Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

F 650 GS zurück ins Leben holen!

Erstellt von Spanier, 25.05.2010, 11:41 Uhr · 20 Antworten · 5.053 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    5

    Standard F 650 GS zurück ins Leben holen!

    #1
    Hallo alle zusammen,

    habe vor einiger Zeit von einem Bekannten eine halb zerlegte BMW F 650 GS ( Bj.: 2000 ) bekommen, (seit 1,5 Jahren nicht mehr gelaufen). Der Zylinderkopf musste plan geschliffen werden. Habe den Motor mittlerweile 6 mal zerleg und wieder zusammen gebaut (hatte bisher nicht soviel erfahrung im Motoren bereich), Problem ist das die Kiste nicht anspringt.

    Funke und Sprit kommen, Ventilspiel ist beim Auslass- und Einlassventil etwas zuklein. Die vorgegebene Position der Nockenwellen bokomme ich nicht zu 100 % eingestellt, die Position ist einen halben Zahn versetzt (weiß nicht wie man einen halben Zahn einstellen soll). Beim Versuch des Anlassens spritz Öl aus dem Entlüfterschlauch vom Kurbelwellengehäuse (Schlauch geht in den Luftfilter).

    Bin mittlerweile etwas verzweifelt da ich nicht weiter weis, hoffe das mir jemand weiterhelfen kann. Danke

  2. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #2
    Was war denn der Grund für das Zerlegen beim Vorbesitzer?

    Ist es möglich, das dort zu viel Öl im Motor ist?

    Und, mal den Kraftstoff gewechselt? nach 1,5 Jahren ist der tot.

    Weiterhin, Steuerzeiten genau einstellen, 1 Zahn genügt für hop oder top.

    Ventilspiel einstellen, (etwas zu klein gibt es da nicht)

    Kompression messen, dazu Werte vom Hersteller geben lassen.

    Druckverlusttest machen. Dabei auf die Geräusche achten.
    Pfeift es im Auspuff > Aulassventil/e
    Pfeift es im Luftfilter > Einlassventil/e
    Geräusche aus der Kurbelgehäuseentlüftung (vorher in Den Zylinder ein Hauch Öl geben > Kolbenringe
    Blasenbildung Kühlmittel > Kopfdichtung / Zylinderkopf.

    Im übrigen sind Kopf und Fußdichtung nicht für eine permanente De/ und Montage ausgelegt.



    Passiert denn überhaupt etwas?

  3. Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Hallo und danke für die schnelle Antwort.

    Der Grund der Demontage war damals, das beim Zünden die Flammen aus dem Zylindergehäuse kamen, und Dichtfläche, als ich die Maschine übernahm tiefe Lunker hatte.

    Kraftstoff und andere Flüssigkeit wurden schon erneuert.

    Dichtungen auch neu.

    Mir ist auch kein Pfeifen aufgefallen, werden ich aber am Wochenende nochmal prüfen, genau wie dei anderen Anmerkungen.

    Allerdings liegt mein Hauptproblem noch darin, das ich die Nockenwellen nicht auf die Markierung eingestellt bekomme, da die Markierung einen HALBEN Zahn von dem Sollpunkt abweicht und man ja mit Kette und Zahnrad immer nur um einen ganzen Zahn verstellen kann.

    Wenn man versucht die Maschine anzulassen, hört es sich so an als wäre sie kurz vorm anspringen, also gehe ich mal davon aus das es an den Steuerzeiten liegt, wo ich wieder bei dem Problem mit dem halben Zahn bin.

    Gruß

  4. Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Spanier Beitrag anzeigen
    Der Grund der Demontage war damals, das beim Zünden die Flammen aus dem Zylindergehäuse kamen, und Dichtfläche, als ich die Maschine übernahm tiefe Lunker hatte.
    Nochmal für mich, Flammen kamen wo raus? Aus der Kopfdichtung???

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Spanier Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn man versucht die Maschine anzulassen, hört es sich so an als wäre sie kurz vorm anspringen, also gehe ich mal davon aus das es an den Steuerzeiten liegt, wo ich wieder bei dem Problem mit dem halben Zahn bin.

    Gruß

    ist es möglich, eines der zahnräder (KW/NW) umgedreht einzubauen? also vorderseite nach hinten?
    das wäre eine möglichkeit, wie es zu einem halben zahn versatz kommen kann, wenn die verdrehsicherung nicht genau unterhalb eines zahnes sitzt.

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard yepp...

    #6
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ist es möglich, eines der zahnräder (KW/NW) umgedreht einzubauen? also vorderseite nach hinten?
    das wäre eine möglichkeit, wie es zu einem halben zahn versatz kommen kann, wenn die verdrehsicherung nicht genau unterhalb eines zahnes sitzt.
    so kann es passieren mit dem Versatz....

  7. Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #7
    Hallo,

    nein das die Nk falsch eingebaut wurde kann ich ausschliessen.

    Die Flammen schlugen aus der Kopfdichtung, wurde mir erzählt.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Spanier Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nein das die Nk falsch eingebaut wurde kann ich ausschliessen.
    ...
    das hat auch niemand erwogen.

  9. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #9
    Hi,
    mit einem halben Zahn Versatz würde sie aber anspringen!
    Sie würde zwar Schxxxx laufen, aber.....
    Haste mal Kompression geprüft? Zur Not, wenn kein Prüfer zur Hand, mal Kerze raus und Finger auf´s Kerzengewinde und starten. Sollte dann ordentlich knallen... Aber obacht, das Du nicht mit dem Zündfunken/Kerzenstecker in Kontakt kommst, sonnst kriegste ordentlich eine gewischt!
    Und Ventilspiel eher zu groß als zu klein einstellen!

  10. Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #10
    Hallo,

    Kompression muss ich noch prüfen, hatte zwar ein Prüfgerät vom Auto, aber das hat nicht geklappt, aber danke für den Tipp mit dem Finger. Ventilspiel muss ich dann noch einstellen.

    Bei einer Sache bin ich mir noch unsicher, bevor die Verbrennung startet, ist der Kolben 2 mal in OT stellung, woher weiß in welcher der 2 OT stellungen ich die NW ausrichten muss, oder spiel das keine Rolle?

    Danke für die Hilfe

    Gruß


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Leben stinkt?
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 09:11
  2. Das zweite Leben des Pit Beirer
    Von Raubritter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 10:34
  3. nach Hause holen oder noch stehen lassen?
    Von Qbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 22:24
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 18:59
  5. Verkaufe schnellen roller zum "Brötchen holen"
    Von FroQgster im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 20:46