Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

F 650GS Dakar - Problem mit Kette

Erstellt von dakarist, 09.06.2014, 19:27 Uhr · 14 Antworten · 2.644 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    18

    Standard F 650GS Dakar - Problem mit Kette

    #1
    Hallo GS-Freunde,

    ich habe folgendes Problem mit der Kette meiner Dakar:

    Im ersten und zweiten Gang kommt es kurzzeitig dazu das die Kette irgendwo gegen schlägt. Es handelt sich dabei um ein dumpfes und kein metallisches Geräusch.
    Ich fahre die Maschine seit einem guten Monat und bin letzte Woche erstmalig mit meiner Freundin gefahren, gegen Ende der Tour ist mir das Geräusch beim bergauf fahren aufgefallen.
    Zunächst dachte ich das ich die Federvorspannung nicht richtig eingestellt habe und die Kette durch den Lastwechsel falsch läuft.
    Gestern bin ich mit Sozius gefahren und heute allein und hatte dasselbe Problem. Das Federbein war heut auf den ersten Strich nach der mit Std. gekennzeichneten Einstellung eingestellt.
    Auf dem Foto seht ihr das es auf der Innenseite der Kette zu Abrieb an den Randbereichen gekommen ist.
    p1010143.jpgp1010144.jpg
    An den gummierten Flächen auf der Schwinge konnte ich keinen schwerwiegenden Abrieb entdecken, sodass ich gegenwärtig gar keine Ahnung habe an welcher Stelle die Kette derartig belastet wird. Die Kettenspannung ist im übrigen ok.

    Über den ein oder anderen Hinweis zur Problembeseitigung würde ich mich sehr freuen.

    Besten Grüße,
    Max

  2. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #2
    Hallo Max
    Zitat Zitat von dakarist Beitrag anzeigen
    Im ersten und zweiten Gang kommt es kurzzeitig dazu das die Kette irgendwo gegen schlägt. Es handelt sich dabei um ein dumpfes und kein metallisches Geräusch.
    Ich bin viele Jahre die F650GS (ohne Dakar) gefahren und kenne aus der Zeit keine anderen Teile, gegen die die Kette schlägt außer den von Dir schon erwähnten Gleitschienen. Als metallisch würde ich das Geräusch nicht bezeichnen, wenn die Kette dagegen schlägt, was vor allem vorkommt, wenn sie nicht richtig gespannt ist.
    Aus dem F650-Forum weiß ich allerdings, dass die nur beim Dakar-Modell vorhandene Spannrolle manchmal Probleme macht, z. B. festgeht. Da solltest Du mal nachschauen.

    Zunächst dachte ich das ich die Federvorspannung nicht richtig eingestellt habe und die Kette durch den Lastwechsel falsch läuft.
    Auch eine falsch eingestellte Federvorspannung sollte nicht zu Fehlern beim Kettenlauf führen.
    Der auf der Schwinge angegebene Kettendurchhang gilt unbelastet (auf dem Hauptständer) und ist belastet im Fahrbetrieb geringer.

    Eckart

  3. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #3
    Hallo,

    die Spannrolle welche schon mal Probleme bereitet, sitzt hinter der rechten Fussraste.

    Aber das dadurch solch ein Abrieb an der Kette entsteht kann ich mir nicht vorstellen.

    Nimm doch mal vorn die Ritzelabdeckubg ab und leuchte mit einer Taschenlampe am Verlauf der Kette entlang.

    Irgendwo muss ja das abgeschabte Gegenstück sein, wo deine Kette anschlägt.

    Wo wohnst du ?

  4. Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    #4
    He,

    danke für die bisherigen Antworten.

    @Eckart: Ich meinte das es ein dumpfes Geräusch ist und es KEIN metallisches Geräusch war!

    Ich wollte die Abdeckung schon abnehmen, nur leider hab ich noch keinen passenden Torx-Schlüssel der lang genug für die obere Schraube ist.

    Ich wohne in Dresden.

    Grüße,
    Max

  5. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #5
    Dresden ist mir zu weit weg.

    Die 3 Schrauben von der Ritzelabdeckung bekommst du auch mit eine 5er Inbus raus, die werden nur Handfest 3 NM angezogen.

  6. Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    #6
    Ich werde mir das heut in der Mittagspause nochmal genauer angucken und nach der Arbeit ggf. zum freundlichen fahren.

    Meint ihr das der Abrieb zum reißen der Kette führen kann, da ja jedes Kettenglied in gewisser Art & Weise beschädigt ist?!

    Grüße,
    Max

  7. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #7
    Ich würde mir da jetzt noch keine Sorgen machen.

    Es sollte daher schnell geklärt werden was die Ursache ist.

    Noch was, nach deinen Bildern sind die Kettenrollen zu trocken. Wieviel Km hat die Kette runter ?

  8. Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    18

    Standard

    #8
    Die Kette ist bei ca. 6500 km.
    Ich habe die Kette fast wöchentlich großzügig mit folgendem Kettenspray behandelt, hatte jedoch auch den Eindruck das sie zu trocken ist:

    https://www.louis.de/artikel/profi-d...8?list=1699984

    *edit: Das die Kette bei einer Trockenfilm Kettenschmierung trocken ausschaut sollte nicht verwunderlich sein ^^.
    Da habe ich wohl zu spät nachgedacht. Aber ihr könnt ja mal zum besten geben was ihr als Schmiermittel nehmt, da ich Motorradneuling bin und kein Mehrzweckfett wie bei der Simme drauf schmieren will.

    Grüße

  9. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #9
    Ich hatte eine D.I.D VX2 drauf, der Satz für 99 Euro.
    DID Kettensatz DID Kettenkit 30.000 x bei Kettenmax
    Gehalten hat die bei zügiger Fahrweise 18000 km.
    Jetzt habe ich die verstärkte D.I.D ZVMX Gold der Satz für 129 Euro.
    Immer als Endlos-Kette, da muss die Schwinge raus, was man auch tun sollte um die anfälligen Lager zu fetten.

    Als Öler habe ich den K.Ö.S-Kettenöler, wegen dem sehr gutem Endstück aus Alu.
    Kettenöler Set - K-ö-S Motorrad Kettenöler Systeme - DE 35418 Buseck
    Betrieben wird der mit Stihl Öl STIHL Sägekettenhaftöl, teilsynthetisch | STIHL | ,
    nicht das Bio-Öl nehmen, das verharzt.
    Der 125ccm kleine Behälter reicht für ca. 8000 Km.

    Wenn du keinen Öler haben möchtest, soll das Spray weiß von S100 gut sein.
    Auftragen am Abend nach einer Tour ist am Besten.
    Sonst ca. alle 3-400 Km.

  10. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #10
    Hallo Max
    Zitat Zitat von dakarist Beitrag anzeigen
    Das die Kette bei einer Trockenfilm Kettenschmierung trocken ausschaut sollte nicht verwunderlich sein
    Diese Methode schneidet bei Tests nur mittelgut ab (Schmierwirkung, Korrosionsschutz, Haltbarkeit), aber hat gegenüber anderen Methoden den Vorteil, recht sauber zu sein - man muss halt Prioritäten setzen.

    Zitat Zitat von dakarist Beitrag anzeigen
    was ihr als Schmiermittel nehmt, da ich Motorradneuling bin und kein Mehrzweckfett wie bei der Simme drauf schmieren will.
    Auffälligerweise hat sich noch kein Motorradhersteller dazu entschlossen, Kettenöler serienmäßig anzubringen. Mehrzweckfett gehört da natürlich nicht drauf, sondern Einzweckfett: Ich jedenfalls pflege die Kette ganz konventionell mit Kettenspray; von dem von BMW Peter empfohlenen S100 habe ich auch einen guten Eindruck. Wobei BMW in seinen Anleitungen von einem 1000 km Intervall spricht. Am Besten geht man da nach Gefühl vor, d. h. man fühlt die Kette an und wenn der Film auf den Rolle weg ist, darf man nachfetten. Dabei hilft viel nicht viel, sondern führt nur zu mehr Verschmutzung, besser ist häufig wenig.

    Eckart


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ständige Probleme mit Dakar EZ 2000 - "Kinder"krankheiten spez. LiMa
    Von Schreibtischtäterin im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 11:19
  2. Probleme mit Leerlaufsteller
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 22:21
  3. 2 Probleme mit f 650 GS
    Von Pego im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 21:24
  4. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 18:25
  5. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 16:07