Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Fliehkraft-Dekompressor

Erstellt von dieteriv, 02.01.2015, 10:38 Uhr · 39 Antworten · 6.610 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    23

    Blinzeln

    #21
    Hallo Reiner,
    du gibst mir Hoffnung ...

  2. Registriert seit
    23.09.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #22
    Hallo,heute war es dann wieder soweit.trotz ausgetauschtem Dekohebel sprang meine gs nach einer ca.1 stündigen Pause nicht mehr an.Irgendwann ging es dann wieder.Also Montag direkt wieder mit dem Freundlichen telefonieren.das nimmt einem echt den Spaß am Fahren

  3. Registriert seit
    23.11.2014
    Beiträge
    15

    Standard

    #23
    Hallo Christianho,

    seltsam. Ich hatte auch direkt nach dem Kauf das Problem mit dem Dekohebel. Der Freundliche hat es getauscht und seit 22tkm ist Ruhe....

    Grüße
    Christian

  4. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #24
    Hallo Christiano.
    Schonmal gecheckt, ob die Kabel der Batteriepole RICHTIG festgezogen sind?
    Hier ruckelt sich gern mal was locker, bzw. die Schrauber hams beim Wechseln des Dekomphebels einfach nicht richtig festgezogen, kann auch ne Ursache für den beschriebenen Fehler sein, guck erstmal nach, bevor Du wieder beim Unfreundlichen aufschlägst.
    Gruß, Reiner.

  5. Registriert seit
    23.09.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #25
    Muss ich mal überprüfen ob die Kabel richtig fest sind.Der Anlasser hat allerdings gedreht,angesprungen ist sie ja,aber hält dann kein Standgas und geht direkt wieder aus.Vielleicht doch ein Fehler in der Elektronik?

  6. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #26
    Kabel an der Batterie festziehen.

    1. Zündung an
    2. Gas zwei mal auf und zudrehen
    3. Zündung aus
    4. 5 Minuten warten
    5. Zündung an
    6. Warten bis die Lampen im Tacho ausgehen
    7. Ohne Gasgeben anlassen

  7. Registriert seit
    23.09.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #27
    Ok,vielen Dank für die Tipps.Werde das mal ausprobieren.Und dann heisst es fahren und abwarten ob der Fehler erneut auftritt.Könnte denn auch irgendein Sensor (z.B. Lambdasonde ) defekt sein,welcher dann falsche Werte misst und das Gemisch dann nicht richtig abstimmt welches eingespritzt wird?

  8. Registriert seit
    23.09.2014
    Beiträge
    68

    Standard

    #28
    Hallo,
    es ist wieder soweit.Nach dem Tausch des Fliehkraftdeko-Hebels erneute Probleme beim Starten in warmem Zustand. Hat rein garnichts gebracht das Teil zu tauschen. Also nächste Woche zue 10000e Inspektion und den Fehler abermals bemängeln. Ist schon nervig für ein neues Motorrad. Da muß wohl noch was anderes defekt sein.

  9. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #29
    Hallo Christianho

    Hast Du das mit dem Batteriekabel gecheckt? Auch wenn sie 100x einwandfrei angeht kanns ein Wackler sein. Ich sag ja nicht, dass gar kein Strom fließt aber es könnte Kriechströme geben, so dass die anliegende Spannung manchmal zu schwach ist. Manchmal isses auch der Masseanschluss am Rahmen, der locker oder oxidiert ist, und dann fließt der Strom nicht richtig. Ich verwette meinen Ars.. drauf, dass es ein Stromproblem ist, die Möhre is nagelneu, da is nix "kaputt", da is irgendwo ein Kontaktproblem, 100%ig!

    Wenn Du nicht selbst fummeln willst, dann erwähn das doch mal bei Deinem Schrauber bei der 10.000er, dann merkt er schonmal, dass Du Dich schlau gemacht hast, vielleicht bringts Dir ein bisschen Respekt. Versuch bei der Inspektion dabei zu bleiben, mach einen konkreten Termin, und bring Zeit mit. Dann wirst Du auch ernster genommen.

    Es ist ohnehin schon schwer bis unmöglich einen Fehler zu finden, der nur manchmal auftritt, auch für einen geübten Schrauber. Wenn dann noch der Zeitdruck, und die Gewährleistung dazu kommen, kannst Du davon ausgehen, dass niemand ernsthaft dem Problem auf den Grund geht. Das wird verschleppt, bis die Gewährleistung rum ist. Schonmal über ne Anschlussgarantie nachgedacht? Eigentlich halte ich davon nix, aber in Deinem speziellen Fall könntes sinnvoll sein. Meine ist April 2014 gebaut und im Mai an mich ausgeliefert, ich bin froh, wenn die Gewährleistung nächstes Jahr vorbei ist, dann kann ich endlich selber schrauben, bzw. in ne freie Werkstatt gehen. Die 10.000er hat bei mir 330,- gekostet, inkl. Ventilkontrolle (ohne -einstellung) und zwei neue Zündkerzen.

    Mach mal langsam n bisschen Druck, sonst verschleppen die das. Du hast die "billigste" Kiste bei BMW gekauft, die es überhaupt gibt, damit bist Du (und ich auch) ein Kunde maximal zweiter, eher dritter Klasse, und so wirst Du im Glaspalast auch behandelt!

    Wünsch Dir viel Glück, Gruß, Reiner.

  10. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #30
    Ich nochmal!

    Mir ist da grad nochwas eingefallen: Warst Du nicht der Typ, der unbedingt seine Zusatzscheinwerfer mit 2 x 55W betreiben wollte? Die Dinger ziehen Strom wie Sau. Klemm die mal ab, und check, ob sie dann besser anspringt. Vielleicht ist auch die Batterie schon im Ar..., weil die Nebler so viel Strom ziehen, das die Lichtmaschine es nicht mehr schafft, die Batterie ausreichend aufzuladen. Du sagst ja, dass das Problem auftaucht, wenn sie warm ist, also wahrscheinlich, wenn die Nebler ne Stunde geleuchtet haben, logisch, das die Batterie dann in die Knie geht, wenn dann noch häufige Kurzstrecken dazu kommen ...

    Vielleicht ist das ja n Ansatz!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte