Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fragen zur Gebrauchten von 2001

Erstellt von pekoe, 25.07.2010, 17:24 Uhr · 9 Antworten · 1.300 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    3

    Standard Fragen zur Gebrauchten von 2001

    #1
    Hallo Zusammen,
    meine Liebste hat sich gestern eine gebrauchte F 650 GS gekauft, von 2001, 34000 km. Ich selbst fahre eine 1100 GS. Auf was ist bei der F 650 besonders zu achten?? Ich habe zwei Fragen: Ich finde die Batterie nicht, bin vielleicht zu blöd . Verbirgt sie sich etwa unter der Tankattrappe??? Wenn ja, rechts oder links? Ist es sehr aufwendig, da dran zu kommen???
    2. Frage: Die linke Telegabel ölt? Ist es sehr aufwendig (=teuer), die Gabelöldichtung zu tauschen.
    Freue mich über jeden Tipp!
    Viele Dank und Grüße
    Peter

  2. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard

    #2
    http://www.carlsalter.com/motorcycle-manuals.asp
    Hier findest du zwei Reperaturanleitungen für die 650 GS, eine davon wird (hoffentlich) die Richtige sein.

    Das hier sagt meine (2004er) Wartungsanleitung, denke viel wird sich da nicht geändert haben.


    http://img839.imageshack.us/img839/240/25072010138.jpg


    http://img820.imageshack.us/img820/5104/25072010139.jpg

  3. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Hechtsuppe Beitrag anzeigen
    http://www.carlsalter.com/motorcycle-manuals.asp
    Hier findest du zwei Reperaturanleitungen für die 650 GS, eine davon wird (hoffentlich) die Richtige sein.

    Das hier sagt meine (2004er) Wartungsanleitung, denke viel wird sich da nicht geändert haben.


    http://img839.imageshack.us/img839/240/25072010138.jpg


    http://img820.imageshack.us/img820/5104/25072010139.jpg

    Hi Peter,
    lade dir am besten die von Hecht genannte Rep-Anleitung runter. Die erste von den zweien ist die richtige bei den F650GS.
    Zu prüfen wäre ob das Möppi vernünftig gewartet ist denn bei 20.000 er steht lt. BMW ein Ölwechsel der Telegabel an. Sollte das nicht gemacht worden sein so ist es jetz bei ca. 40.000 angesagt, dann können gleich Staubmanschette und Gabeldichtringe gewechselt werden. Peinlichst ist die Lauffläche des Standrohrs im Eintauchbereich zu überprüfen. Bei Steinschlägen hilft auch kein neuer Gabeldichtring. Auch gleich mit zu überprüfen ist das Lenkkopflager welches bei der F sehr anfällig ist und in der Regel bei 40.000 schon überfällig ist. Bei Wechsel des LKL am besten SKF - Lager verwenden. Alles zusammen ist mehr oder weniger ein Abwasch und spart Folgekosten wenn man es in einen Zug alles macht. Materialkosten ca. keine 100,-€. Die Arbeiten können auch Freie Zweiradwerkstätten die sauber Arbeiten ausführen.
    Die Batteriekontrolle ist ein Fall für sich. So um die 14 Troxschrauben sind zu demontieren. Dann das ganze Plastikgedöns vorsichtig auseinanderhebeln. Blos nichts mit gewalt denn sonst brechen die Führungsnasen ab (ärgerlich und sauteuer) Tip :Beim Zusammenbauen auf die Nasen/Nuten und Führungslöcher einfach Walzfett draufmachen so fluppt es besser und keine Gewalt.

    Viel Spass bei den Fummelkram
    africanfun

  4. LGW Gast

    Standard

    #4
    Also die Tankattrappe ist kein großes Problem, etwas lästig, aber mit jedem mal wird man schneller, und mit steiler Lernkurve

    Torx-Schrauben rausdrehen, zunächst bei den Seitenteilen. Etwas "versteckt" sind die Schrauben vorne unter der Sitzbank (also erst raus damit), und vorne an der Verkleidung unten am Kühlerrahmen. Dann muss noch der Blinker runter, wobei man ihn nicht abziehen muss - es genügt die Torxschrauben herauszunehmen und das Blinkerteil zu lösen. Kann dann vorsichtig baumeln. Die Seitenverkleidung dann zunächst unten am Kühler seitlich vom Moped wegziehen (da ist ein langer "Zapfen" mit Gummistopferl), dann das ganze Teil vorsichtig nach oben vom Mittelteil lösen. Wenn beide Seiten weg sind, kann man das Mittelteil losschrauben und abnehmen - siehe, die Batterie.

    Das Mittelteil kann man mit etwas Vorsicht auch entnehmen ohne die Seitenteile komplett zu lösen (also nur indem man die oberen Schrauben rausnimmt und dann die "Nasen" herauszieht), aber dafür sollte man das ganze einmal zerlegt gesehen haben.

    Verglichen mit dem Wechsel der Frontlampe ist diese Konstruktion übrigens eine Inschenöörsmässige Meisterleistung

  5. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #5
    Hallo.
    Hat jemand netterweise einen Link für mich, wo ich per Internet ein Lenkkopflager von SKL bestellen kann?
    Bitte.
    Gruß Jürgen

  6. LGW Gast

    Standard

    #6
    Heisst der Laden nicht SKF?

  7. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #7
    Jau MannDanke

  8. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard

    #8
    Ich hab auch mal unter die Attrappe geschaut. Mit der Wartungsanleitung runter in die Tiefgarage und "mal kurz schauen". Wichtig is nur, dass die Schraube an der Front nicht komplett raus gedreht wird. Ich habs natürlich gemacht und mich zu sch... geärgert, als diese Klemme mir entgegen fiel.
    Zeitaufwand beim ersten Mal, etwa 2 (behutsame) Stunden für die ganze Verkleidung.

  9. LGW Gast

    Standard

    #9
    Öh... zwei Stunden um die Verkleidung abzukriegen? Du meinst hoffentlich die gesamte Frontverkleidung inklusive Lampenmaske und Kotflügel, und nicht nur die drei Plasteteile der Tankattrappe

    Gut, besser Vorsicht als Nachsicht.

    Die Schrauben vorne kann ich bei meiner auch komplett rausdrehen, die Bleche als Gegenstück sind ja mit Widerhaken gesteckt und sollten - so nicht total ausgeleiert - nicht sofort rausfallen. Aber man kann sie natürlich auch drin lassen, spart Arbeit.

  10. Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    79

    Standard

    #10
    Ich bin auch davon ausgegangen, dass an dieser Stelle nichts passieren dürfte, allerdings denke ich, dass meine Vorbesitzer/in etwas unsanft mit der Verkleidung hantierten, der Lack sieht noch sehr gut gepflegt aus, aber die Schraubenköpfe sind schon recht runter.
    Naja dafür hatte ich halt gleich beim Kauf nen Scottoiler dran, einer der Schläuche führt auch unter die Verkleidung.


 

Ähnliche Themen

  1. gebrauchten Original BMW Tankrucksack
    Von eitschdi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 13:10
  2. Tip zum Kauf einer Gebrauchten GS
    Von Michaeö im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 22:27
  3. gebrauchten GPR Auspuff
    Von dh361 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 17:37
  4. Fragen über Fragen, Technik und Marokko
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 09:58
  5. Gebrauchten BW 501 in 110/80 19 H oder V
    Von Knappi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 10:34