Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

frühe F650GS - gibt es Kinderkrankheiten ???

Erstellt von AlPal, 22.02.2016, 21:02 Uhr · 19 Antworten · 3.051 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    860

    Standard

    #11
    Hallo,
    Zitat Zitat von AlPal Beitrag anzeigen
    Servus, habe von einem Spezl seine frühe (2000er Modell) F650GS mit ca. 10.000km angeboten bekommen. Nun ist das ja der erste Jahrgang dieser Baureihe und ich frage mich, ob es da noch Probleme mit den Anfangsmodellen gab, die bei späteren Jahrgängen erst verbessert wurden.
    Ich hatte 2 F650GS der gleichen Baureihe nacheinander und kann daher vergleichen. Tatsächlich hatte die erste mehrere Garantiefälle, von denen der größte der Ersatz des Vorderrads war, nachdem eine Speiche gebrochen war. An die anderen Sachen erinnere ich micht nicht mehr, allerdings war auch der Tachoausfall bei der ersten:
    Instrumentenausfall beim Start - Verschleißteile, Pflege - F650-Forum

    Soweit ich mich erinnere, hatte die zweite keine Garantiefälle mehr; mit meinen Erfahrungen kann ich die Bedenken wegen der Kinderkrankheiten also nicht entkräften. Aber mit 10000 km sollten einige der Kinderkrankheiten schon kuriert sein.

    Zitat Zitat von AlPal Beitrag anzeigen
    Meine zweite Frage wäre, ob die später eingeführte Doppelzündung wirklich was bring. Ist der Spritverbrauch tatsächlich nennenswert niedriger (wie viel?) und verbessert sich die Laufkultur spürbar?
    Beide meiner F650GS hatten die Einfachzündung. Die Doppelzündun gab es ab 2004 und natürlich sind diese Modelle dann jünger und tendenziell teurer. Den Verbrauch der Einfachzünder kann ich so bestätigen:
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Verbraucht hat meine Dakar 2001 mit Einfachzündung zw. 3,7 - 4,3 Liter.
    Dem Forentenor nach kommt man mit dem Doppelzünder nicht mehr über 4 Liter. Jedenfalls nicht, wenn man keine Tunings vornimmt:
    Zitat Zitat von AlPal Beitrag anzeigen
    @BMWPeter - was ist denn das Widerstandstuning? Davon habe ich noch nicht gehört, klingt spannend.
    BMW-Peter hatte Dir ja dem Tip mit dem F650-Forum gegeben, wo man sicherlich ausführlichere modellspezifischere Informationen als hier im GS-Forim bekommt, auch zu diesem Thema. Kurz gesagt werden durch einen in Reihe mit dem Sensor geschalteten Widerstand Messwerte dieses Sensors auf primitive verfälscht, um Einfluss auf die Gemischaufbereitung zu nehmen. Ich habe das jedenfalls nicht gemacht und für Dich ist es wohl auch noch viel zu früh, um sich mit diesem Thema zu befassen. Überzeuge Dich doch erst einmal selbst vom der F650GS und ihrer für einen Einzylinder guten Laufkultur. Es gibt wichtigere Themen !

    Eckart

  2. Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    #12
    Super, das sind richtig gute Infos die von Euch kamen! Werde am WE probefahren und dann entscheiden. Danke an alle!

  3. Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    #13
    So, jetzt wurde es doch eine 2002er F650GS Dakar mit 19.000km und netter Zusatzausstattung. Unter anderem ist ein Hattech Endtopf drauf - könnt ihr dazu was sagen? Bringt der was (außer "sound")? Muß dafür was an der Abstimmung geändert werden?

    Weiterhin ist ein K&N Luftfilter drin, jedoch liegt der kleine Schaumstoffwürfel separat in einer Schachtel... Ist das ok ohne den kleinen Würfel zu fahren, oder müsste dafür die Abstimmung (Kennfeld/"Widerstandstuning") geändert werden?

  4. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    773

    Standard

    #14
    Glückwunsch zum Kälbchen!
    19.000 bei 2002, dass klingt zu schön um ...
    Meine G hat jetzt 18.000 bei 2014!
    Hoffentlich hast keine Standschäden, fahr bei gutem Wetter mal ne ordentliche Tour von 200km und beobachte dabei alles ganz genau. Wenn danach nix zickt haste n gutes Geschäft gemacht.
    Privatverkäufer oder Händler (mit Gewährleistung)?

  5. Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    87

    Standard

    #15
    Hi, AlPal,

    die Nachrüstauspuffe wie z.B. auch der Hattech bringen in erster Linie Klang. Und damit "erlebte" (sprich gefühlte) Sportlichkeit. Mag sein, dass in gewissen Drehzahlbereichen etwas mehr Durchzug da ist, aber Leistungssteigerung würde ich das nicht nennen. Es kann sogar sein, dass es hier und da zu Einbußen kommt. Was noch ein Vorteil sein kann, ist das geringere Gewicht gegenüber dem Originaltopf.
    Das alles erkaufst Du Dir aber damit, dass die Dinger (auch der Hattech) sehr laut sind und Du Dir bei einer Kontrolle mit Messgerät evtl. Ärger einfangen kannst. Über die Nutzungsdauer werden die lauter, da nutzt auch eine e.Nummer nix :-(

    Generell ist der Hattech nach Berichten aber der qualitativ beste, ich persönlich würde den also behalten und nur im schlimmsten Fall (also wenn er mir oder der Rennleitung zu laut ist) nach nem anderen db-Killer fragen oder mal neu stopfen lassen.
    Wenn man lange Touren macht, oder Fotosafari, kann es sich auch tatsächlich lohnen, den Originaltopf zurückzurüsten, weil man dann unauffälliger unterwegs ist.

    Ich persönlich halte nix von den K&N-Dingern. Dann lieber regelmäßig den Papierfilter tauschen. Ich glaube, dazu gibts auch einige Berichte im f650-Forum.

    Leistungssteigerung ist bei der F650 nur in vielen kleinen Schritten möglich. Aus nem Kälbchen wird (ohne deutliche Eingriffe) nie ne Rennsau ;-)
    Und jetzt erst mal viel Spaß mit Deinem Kälbchen :-)

    Gruß
    Karsten

    PS: was hat sie denn noch so alles verbaut?

  6. Registriert seit
    15.10.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    #16
    ich fahre eine 2000er Dakar. habe 85'000km drauf.. normale abnutzung, keine Kinderkrankheiten, immer brav den Service gamacht. ich bin total zufrieden.. leider ist mein Kälbchen nun beim Doktor... er meint dass sie evt aufgeben wird...dabei will ich diesen sommer nach kirgistan auf der Seidenstrasse reisen..
    mal sehen ob der Mech das Kälbchen für diese reise fit macht.

  7. Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    #17
    Danke an Euch! Wer hat Praxiserfahrungen mit dem K&N? Schaumstoffwürfel rein, raus, abstimmen (wie???) - was sagt die Praxis?

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.337

    Standard

    #18
    Meine Erfahrungen von einer CBR 600 F.

    Die K&N haben einen besseren Luftdurchsatz (weniger Strömungswiderstand). Dies hat Vorteile im Vollastbereich bei hohen Drehzahlen allerdings geringe Nachteile beim Drehmoment im Teillastbereich bei niedrigen Drehzahlen, da ohne Abstimmung des Gemischs die Verbrennung magerer erfolgt. Bei Vergaser betriebenen Modellen könnte man sicherlich die Bedüsung ändern. Mir war die Arbeit bei vier Vergasern zuviel, zumal mir die serienmäßige Leistung gereicht hat. Bei Einspritzern ???

    Also ich hab ich den Originalluftfilter wieder rein gebaut. Der war bei dem Modell auch paßgenauer als der K&N. Und das regelmäßige Wechseln des Filters alle zwei Jahre auch nicht besonders teuer.

    Bezüglich Auspuff galt bei meiner CBR im Prinzip das gleiche, was man auch vielfach hier bei den BMW-Modellen hört. Guter Sound, aber druckvoller war das original.

    Neben der großen GS hab ich auch noch eine Dakar 2004 im Originalzustand. Mir reicht das, fährt flott und verbraucht wie bereits hier schon beschrieben um die 4 l/100 km und ggf. sogar darunter.

    Für mich ist die Dakar ein grundsolides Motorrädchen mit einer ansprechenden Leistungsentfaltung, insbesondere wenn man die etwas kürzer übersetzt. Und man kann recht viel mit ihr machen, obwohl sie nur einen Zylinder hat. Das gilt im Prinzip auch für die Normale 650iger.


    Gruß Tom

  9. Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    87

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Neben der großen GS hab ich auch noch eine Dakar 2014 im Originalzustand.
    Tippfehler? Meintest Du vielleicht 2004?

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.337

    Standard

    #20
    Logisch.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gibt es auch kleine GS Fahrer??
    Von Richard im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 10:57
  2. Gibt es bekannte Fehler im BMW Navi II ?
    Von Bernd im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 11:56
  3. Adventure Original Alukoffer undicht. Gibt es das?
    Von Wolfgang im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 23:06
  4. Gibt es einen BMW Stammtisch im Sauerland ?
    Von boemmel19 im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 17:21