Von der G höre ich das zum ersten mal.

Bei R und K werden z.B. die Radlager aus Osteuropa zugekauft.... und selbstverständlich zu Premiumpreisen (ca. 100,-€ pro Satz) weiterverkauft.
Die Teile sind bereits massenhaft bei Laufleistungen zwischen 30.000 und 60.000 km krepiert.
Das Problem ist bekannt und wird in anderen Foren heiß diskutiert.
Abhilfe: passende Lager von Markenherstellern wie SKF und FAG beschaffen - die halten nicht nur deutlich länger sondern kosten auch nur ein Bruchteil dessen was BMW für seine aufruft.

Über die Qualität gewisser Bauteile aktueller Modellreihen zu diskutieren ist müßig....

Interessant wäre zu wissen ob besagtes Lager an deinem Motor ein Standardlager ist und es möglich wäre hier ein Teil eines namhaften Herstellers zu verbauen, damit dieser Schaden kein zweites mal auftritt. Außerhalb Gewährleistungs- und Kulanzfrist wird es ärgerlich und teuer.