Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Gabelbruch - Schaut euch das mal an! Schock!

Erstellt von AlpenoStrand, 11.03.2009, 18:29 Uhr · 16 Antworten · 3.733 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von noob Beitrag anzeigen
    Sind die Gabeln, die ich auf dem deutschen Markt befinden denn auch betroffen?
    Seltsam, dass dann die Gabeln nicht zurück gerufen werden, oder?
    offiziell gibt es das problem ja auch gar nicht ... die berichte bei advriders
    lesen sich zwar anders aber das kennt man ja.

    deutsche und us gabeln werden wohl die selben sein.

  2. Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    19

    Standard

    #12
    Nunja, das Teil ist gebrochen.
    Was soll dann heißen, das Problem gibt es offiziell gar nicht?

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von noob Beitrag anzeigen
    Nunja, das Teil ist gebrochen.
    Was soll dann heißen, das Problem gibt es offiziell gar nicht?
    bedauerlicher einzelfall

    keine bekannten, oefter auftretenden defekte

    das war ja noch nie da

    usw usw ...

    aber lies mal in ruhe den thread bei advriders, der am anfang mal verlinkt wurde,
    da dreht sich einem der magen um.

  4. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    aber lies mal in ruhe den thread bei advriders, der am anfang mal verlinkt wurde, da dreht sich einem der magen um.
    Ganz so würde ich es nicht sehen. Ich denke, für mich haben sich folgende Auffälligkeiten herausgeschält:

    Es wird von 2 nachweisbaren Fällen berichtet:
    - Die betroffene Frau ist Monate zuvor bei einem Sturz mit dem Vorderrad/Gabel gegen einen harten Gegenstand geprallt. Die Gabel könnte dadurch einen Schaden genommen haben. Sie hatte die GS zudem noch gebraucht gekauft.
    - Der Australier hatte seine GS einen Tag vorher gebraucht gekauft, da sind Vorschäden möglich, so könnte die Gabel aus einer Unfallmaschine stammen.
    - Ab Produktionsdatum Oktober 2002 wurde eine veränderte Gabel verbaut. Seit der Produktionsänderung sind keine bekannten Schäden mehr aufgetreten.

    Für mich stellen sich nun folgende Fragen:

    - Showa ist der Zulieferer der Gabeln. Warum ändert ein Zulieferer während der Produktion sein Produkt ? Veränderungen kosten Geld, Werkzeuge etc. müssen geändert werden, die Marge sinkt. Das macht keiner ohne Grund in der laufenden Produktion, höchstens bei einer Modellüberarbeitung. Die gab es aber erst 2004 mit Einführung der Doppelzündung.
    - Die Vorgeschichte bei einem Gebrauchtkauf ist bei Modellen mit einem Produktionszeitraum vor Oktober 2002 wichtig. Im Zweifel würde ich ein Modell mit der verbesserten Gabel vorziehen.

    Es gibt keinen Grund für eine Hysterie, die bekannten Fälle sind nachvollziehbar. Trotzdem gefällt mir nicht die Art, wie BMW mit möglichen Problemen umgeht. Da wird viel Vertrauen verspielt.

    Gruß Wolfgang

  5. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #15
    Nach ausgiebigen Nachforschen in den weiten des Web denk ich mal das es keinen Grund zur Panik gibt. Aber trotzdem bleibt ein flaues Gefühl.

    Die Änderung der Gabel in laufender Produktion ohne sonstige Modellpflege ist für ein Hinweis das auch BMW oder Showa auf ein Festigkeitsproblem bei besagter Bauform gekommen sind. Nur zum Spaß wird Showa sicher nicht die Radbefestigung derart verstärken das etliches mehr an Material verbraucht wird --> höhere Produktionskosten, neue Gußformen usw., aber BMW zahlt sicher nicht mehr für das Zulieferteil!

    Ich fühle mich hiermit wiedermal bestätigt das man zwar Autos gebraucht kaufen kann, aber ein Mopped doch lieber neu. Da weiss ich dann wenigstens was mit dem Teil schon passiert ist.

    Bin mal gespannt was BMW Österreich zu diesen "Einzelfällen" sagt, sicher ist deren Reaktion nicht anders als die von z.B. BMW UK (nachzulesen unter den Links im 1. Beitrag).

    Grüße,
    Martin

  6. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard Lunker ?

    #16
    Nach Betrachtung der Bilder und Rücksprache mit 2 Fachleuten ist an den Bruchteilen auffällig, daß das Material porös aussieht.
    Dabei könnte es sich um sogenannte Lunker handeln. Lunker sind unerwünschte Hohlräume in Werkstoffen.
    Das sieht für mich nach mangelhafter Qualität aus, es könnte sich um Materialfehler handeln.
    Das würde auch die geänderte Gabel während der laufenden Produktion erklären, weil durch ein verändertes Gießverfahren Lunker eher vermieden werden können.

    Daher glaube ich nicht mehr, daß BMW dieses Problem unbekannt ist.
    Ich glaube auch nicht mehr an Einzelfälle aufgrund von Vorschäden.
    BMW sitzt auch dieses Material-Problem aus.
    Was muß erst noch passieren, damit BMW die Verantwortung übernimmt ?

  7. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #17
    Hi Leute

    ihr macht mir ja echt Angst

    Jetzt habe ich meiner Frau ihr erstes Moped geschenkt

    ...und genau so eine 650er Bj o1

    Habe alles gescheckt und für OK erachtet.....

    Das mit der Gabel wußte ich bisher nicht

    Ich bin nur froh das meine bessere Hälfte hier nicht reinschaut


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. schaut euch das mal an "Supermoto Husqvarna 610 crazy riding"
    Von gstreiberstgt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:21
  2. Gabelbruch mit einer R 80 G/S im Kaokoveld Namibia
    Von oggimann im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 12:15
  3. Schaut jemand O C C ?
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 12:40
  4. Schock
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 16:22
  5. Jetzt schaut Euch mal das hier an - Ich find super!
    Von RUSH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 14:43