Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Gründe für Überhitzung vom Motor ?

Erstellt von HaWe, 31.08.2011, 12:54 Uhr · 13 Antworten · 4.744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    22

    Standard Gründe für Überhitzung vom Motor ?

    #1
    Hallo,
    bin auf der Suche nach Ideen/Gründen für folgende Beobachtungen (F650GS-Dakar, Bj.2000, ca. 50tkm): Letztes Jahr (damals ca. 46tkm) fing die Lackierung vom Wasserpumpendeckel an Blasen zu bilden (denke wegen zu heißer Wassertemp.). Daraufhin Kühlsystem gereinigt (mit Reinigungsmittel aus KFZ-Zubehör), Thermostat und Temperatursensor erneuert. Heuer ging die Blasenbildung am Lack weiter (Bereich mit den Lackblasen erweiterte sich). Die ganze Zeit leuchtete die Kontrollleuchte für die Temperatur im Fahrbetrieb kein einziges Mal (vor und nach der Erneuerung von Fühler und Thermostat). Am Stand (bei sommerlichen Temperaturen) schaltet sich der Lüfter auch normal ein (zumindest von meinem Gefühl her). Die beiden Dichtringe der Wasserpumpe dürften aber i.O. sein, da kein Austritt von Flüssigkeit an der Kontrollbohrung. Der Kühler ist augenscheinlich auch i.O.. Kann sich vielleicht das Flügelrad der Pumpe oder das Antriebszahnrad der Pumpe lösen?
    Nun weiß ich nicht recht was der Grund für die anscheinende Überhitzung vom Motor sein kann, hat jemand von euch eine Idee dazu ?
    Für Ideen dankbar
    Grüße HaWe

  2. Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    223

    Standard

    #2
    Hallo HaWe!

    Würde mal an deiner Stelle die Wapu ausbauen und mal nachschauen zwecks Laufrad und Zahnrad und der Innenseite der Pumpe am Deckel dort wo besagte Balsenbildung auftritt. Müsste dann ihnen ja vielleicht eine Verfärbung zu sehen sein wenn was scheuert.

    Häng dir ne PDF von der Reperaturanleintung mit ner Explosionszeichnung an.

    Hoffe das hilft dir ein bisschen.

    Mfg Flo
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  3. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    ... (denke wegen zu heißer Wassertemp.).
    Ich habe dich so verstanden, dass ausschließlich die Blasenbildung auf eine Überhitzung hindeutet!?

    Wenn die Pumpe kaputt wäre, würde die Temperatur steigen, der Lüfter dauerhaft laufen und die Kontrollleuche angehen.

    Für mich ist es da eher wahrscheinlich, dass der Lack sich auflöst...
    Vieleicht ist das Aluminum unter dem Lack korrodiert und der Lack wirft deshalb Blasen.

    Oder die Pumpe funktioniert noch, läuft aber heiß, weil die Lager hinüber sind.

  4. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    #4
    Danke für eure Meinungen dazu.
    Denke ich werde nach der Saison mal den Pumpendeckel entfernen und nach Schleifspuren oder so ausschau halten.
    Defekte Lager hmmm weiß nicht, falls von diesen die Wärme kommt müsste die doch übers Wasser abgeführt werden und so heiß, dass der Lack Blasen macht ?
    Die Bläschenbildung startete am Anschlussstutzen, vom Kühler kommend, beim Ablaufstutzen sind die Bläschen auch stärker als am Rest des Deckels.
    Grüße
    hawe

  5. Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard

    #5
    also die Bläschenbildung hat meine auch genau an der gleichen Stelle.

    Und die hat erst 15.000km gelaufen. Ich habe sie im Herbst 2010 mit 8.500km erworben (Baujahr 05/2004) und als erstes damals unter anderem die Kühlflüssigkeit gewechselt, die aber noch relativ sauber aussah.

    Ich vermute einfach, es handelt sich um Korrosion und dadurch hebt sich der Lack halt. Dies habe ich in noch akzeptabler Form auch an 2 anderen Stellen.

    Vorbesitzer hat die Maschine draussen stehen gehabt, wenn auch mit Überzieher.

  6. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    #6
    Hallo bigolli,
    danke für die RM, die Beschreibung passt auch auf die Vorgeschichte von meiner (war immer im Freien und wurde auch im Winter gefahren) . Ist zwar schon älter und hat mehr Km runter, hoffe nur (für mich), dass du recht hast und nicht was Anderes schuld ist.
    Die Kühlflüssigkeit war bei meiner damals augenscheinlich schon alt.
    Was mir halt nicht gefällt ist, dass die Bläschen erst bei mir aufgetreten sind. Werde im Winter trotzdem mal den Wapu-Deckel runter nehmen und nach schaun bzw. den Deckel neu lackieren.
    Grüße
    HaWe

  7. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #7
    Hallo Hawe,

    mach mal ein Bild, dann könnte man es auch noch besser beurteilen.

    Mit Boxergruß

    Roland

  8. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    #8
    Hallo,
    ja werd ich machen, komm leider vorm Wochenende nicht dazu.
    Grüße

  9. Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von 1200erter-GSler Beitrag anzeigen
    Hallo Hawe,

    mach mal ein Bild, dann könnte man es auch noch besser beurteilen.

    Mit Boxergruß

    Roland
    Hallo Roland,
    hat ein wenig gedauert , anbei ein Bild von den Bläschen auf dem Gehäuse. Am Ansugrohr habe ich letzten Winter mal versucht den Lackfehler auszubessern (auch um zu sehen ob die lackierte Stelle auch wieder Bläschen bildet).
    Grüße
    HaWe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken wapu.jpg  

  10. Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    45

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    ... Die Bläschenbildung startete am Anschlussstutzen, vom Kühler kommend, beim Ablaufstutzen sind die Bläschen auch stärker als am Rest des Deckels.
    Wenn Du unter den Lackbläschen weisliches, pulvriges Zeugs hast, liegt Oxidation / Elektrolyse vor. Habe ich großflächig am Alu-Kühler meiner großen Honda gehabt, mehrfach behandelt und neu lackiert - nix war, ist immer wieder durchgeschlagen. Erst seitdem ich den Kühler mit einem zusätzlichen Kabel an Masse angeschlossen habe, ist Ruhe, nunmehr schon in der 2. Saison. Das Teil hängt völlig isoliert in Gummidämpfern und ansonsten nur an Gummischläuchen, das ist wohl des Pudels Kern. Dein WaPu-Deckel ist vermutlich vorlackiert und über die Schraubenköpfe ist er elektrisch nicht mit dem Block und damit Masse verbunden. An 1 - 2 Stellen den Lack drunter entfernen und alles sauber machen. Und abwarten, obs hilft.

    Viel Erfolg
    horst


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wäsche bei warmen Motor, bzw. Motor mit Wasser "abschrecken"?
    Von cub im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 13:21
  2. 30 Gründe
    Von hufra im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 18:12
  3. Vorderradbremse blockert, Überhitzung
    Von Basic Man im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 15:25
  4. 30°C-Luft;100°C-Motor;Ampel 4min auf ROT;Motor AUS ?
    Von Eddilife im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 09:02
  5. Silizium-Motor statt Brennstoffzellen-Motor?
    Von Natural im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 13:04