Ergebnis 1 bis 9 von 9

Heidenau K60 Scout vs. Metzeler Tourance EXP auf der G650GS, Erfahrungen?

Erstellt von caracol, 20.11.2013, 00:04 Uhr · 8 Antworten · 4.096 Aufrufe

  1. caracol Gast

    Standard Heidenau K60 Scout vs. Metzeler Tourance EXP auf der G650GS, Erfahrungen?

    #1
    Hallo zusammen, bin am überlegen, ob ich den Heidenau K60 Scout beim nächsten Reifenwechsel nehme. Da ich überwiegend Straße fahre interessiert mich besonders der direkte Vergleich zum Serienreifen (Metzeler Tourance EXP) im Straßenbetrieb, nass und trocken, gefühlte Fahreigenschaften, Einlenkverhalten, ABS-Verhalten usw. Gibt's dazu schon Erfahrungen?

    Grüße übern Teich

  2. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #2
    Hi,
    warum für die Straße den K60 Geländerumpelreifen??
    Gruß
    Pit

  3. caracol Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von PitBremen Beitrag anzeigen
    Hi,
    warum für die Straße den K60 Geländerumpelreifen??
    Gruß
    Pit
    Servus Pit,

    umgekehrt, ich suche einen Reifen fürs Gelände, der auch auf der Straße was taugt.

    Grüße

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #4
    Der Unterschied auf der Straße ist schon nicht ohne. Die Einlenkpräzision ist ein ganzes Stück schlechter, der K60 macht deutlich mehr Laufgeräusche und fühlt sich bei Notbremsungen im ABS-Bereich deutlich "knautschiger" an. Allerdings: Man kann sich daran gewöhnen. Bei Regen kann er mehr als man denkt. Wenn man den Luftdruck gegenüber der Werksempfehlung erhöht, wird auch die Lenkpräzision besser. Was für mich für diesen Reifen spricht:

    - Er ist recht preisgünstig
    - Er hält lange
    - Er passt besser zum rustikalen Charakter der GS. Sie fährt sich mit dem K60 wie ein Jeep - wenn wir Luxuslimousinen hätten fahren wollen, hätten wir uns Luxuslimousinen gekauft.

    Was ich wirklich nachteilig empfinde, das ist der gegenüber dem Tourance spürbar größerer Luftdruckverlust. Wenn ich mal zwei Wochen nicht fahre, dann kann ich davon ausgehen, dass hinten ein halbes bis ein ganzes Atü fehlt. Und da bin ich nicht der einzige, dem es so geht. Auf dem bisschen Gelände, was ich so fahre, vermittelt der K60 spürbar mehr Sicherheit und Grip.

    Ich bin allerdings nicht sicher, ob ich nach dem erstmaligen Ausflug vom Tourance auf den K60 beim Scout bleibe. Ich fahre doch fast ausschließlich Straße, und vielleicht steige ich tatsächlich auf einen puren Straßenreifen wie den Michelin MPR3 oder MPR4 um, den soll es bald auch in einer Version für Reiseenduros geben. Vom Tourance bin ich unterm Strich etwas enttäuscht, denn der kann eigentlich gar nichts richtig gut und ist noch nicht einmal billig.

  5. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #5
    Das mit den luftdruck gilt hier nicht da die 650er schlaeuche drin haben mussen.
    Ich fahre die weit unterhalb die empfolene druck (1.6 vorne und 1.8 hinten) und lenk damit auch prima. Ist komfortabler und die K60 ist dann auch weniger anfaellig von langsrillen und teerstreifen.

  6. Registriert seit
    06.05.2013
    Beiträge
    267

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von caracol Beitrag anzeigen
    Servus Pit,

    umgekehrt, ich suche einen Reifen fürs Gelände, der auch auf der Straße was taugt.

    Grüße
    Hi, ah so!

    Bin überzeugter Exp Fahrer, aber im Gelände taugt dieser überhaupt nix. Waldwege und Schotterpisten sind alles andere als Vergnügen.
    Gruß
    Pit

  7. caracol Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Dutchgit Beitrag anzeigen
    Das mit den luftdruck gilt hier nicht da die 650er schlaeuche drin haben mussen.
    .....
    das gilt doch aber nicht für die Gussfelgen der Standard G650GS

  8. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #8
    Ah ! Kann gut sein. Das wuste ich nicht. Hab auch bislang auch nur gehoert von luftverlust beim "dicken" bmw GS.
    Und wenn dann mach einfach slaeuche drin und das thema ist fertig.
    Heidenau macht anscheinend auch wenig (oder gahr keine) probleme in garantiefaellen.

  9. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    766

    Standard

    #9
    Hallo !

    Mit der Originalbereifung geht die G 650 GC Sertao ( Schlauchreifen ) problemlos auf der Straße, auf leichten Schotterwegen kein Problem, wenns gröber wird, dann solte ein Stollenreifen her. Wer höhere Laufleistungen wie beim EXP sucht, der sollte den alten Tourance in Betracht ziehen.

    Ich hab heuer den Metzeler Karoo 3 für eine Schottertour Montenegro, Albanien & Griechenland gewählt, natürlich viel lauteres Abrollgeräusch, hält erstaunlich gut in der Kurve bei trockener Straße, geht gut auf groben Schotterpisten, hat seine Grenzen, sobald es feucht wird. Bei ABS Notbremsung ( Bus sperrte unerwartet die Straße in Albanien) auf Asphalt spürt man jeden Stollen, er bleibt aber beherrschbar in der Spur auch bei maximaler Verzögerung.

    Bei Nässe auf der Straße geht er weg ohne Vorwarnung. Haltbarkeit dürfte so bei gut 10.000 km liegen.

    Heidenau hatte ich noch nicht drauf, da mir Heidenau auf meine Anfrage schrieb, daß ihr Reifen auf der Sertao nicht ginge...

    LG MiraculixSertao


 

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe neuen Satz Metzeler Tourance EXP - oder Tausch gegen K60 Scout
    Von adventuredriver im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2012, 19:08
  2. Heidenau K60 Scout oder Tourance (nicht EXP)
    Von sepia-f im Forum Reifen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:34
  3. Heidenau K60 Scout oder Metzeler Tourance für die 12er GS ADV ?
    Von christopher74 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 13:43
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 14:17