Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 93

Hintere Bremse schleift nach Belagwechsel ???

Erstellt von mmo-bassman, 18.11.2015, 18:10 Uhr · 92 Antworten · 10.893 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #51
    So, neue Beläge (original BMW) sind drauf, hab nochmal entlüftet und BF nachgefüllt, fühlt sich spontan schon viel besser an.

    Bin 40km gefahren, keine Schleifgeräusche, nur mäßige Wärmeentwicklung, sieht gut aus. Ich wills noch nicht beschreien, werde nächste Woche ausgiebig testen ...

  2. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #52
    U P D A T E !

    Brauche nochmal Eure fachmännische Meinung:

    Neue Bremsbeläge (original BMW) sind drauf, ca. 200 km gefahren, Wärmeentwicklung immernoch sehr stark.
    Der Schrauber der freien BMW-Werkstatt, der mir die Beläge verkauft hat meinte nach einem Blick lapidar: "Die Scheibe is fertig!"
    Meine vorsichtige Anfrage, ob sowas nach 18.000km noch in die Gewährleistung fällt, beantwortete er mit lautem Gelächter.

    Jetzt mal Eure Meinung bitte, ich hab noch keine Ahnung, wie ne "fertige" Scheibe aussieht.
    (Doppelklicken aufs Bild, dann wirds größer)

    img_3958.jpg img_3959.jpg img_3960.jpg img_3961.jpg

    img_3962.jpg img_3963.jpg img_3964.jpg img_3965.jpg

    Is sicherlich nicht mehr neuwertig, hat fühlbare Riefen und ist dort, wo die Beläge greifen fühlbar dünner, als am Rand oder in der Mitte zur Nabe hin. An mehreren Stellen gemessen, 4,7 bis 4,8 mm.
    Falls Ihr mir auch emphehlt, die Scheibe zu wechseln, muss es unbedingt eine von BMW sein (teuer), oder tuts auch eine aus dem Zubehör, hab die hier gefunden, original Brembo:
    Brembo Bremsscheibe Bremse hinten BMW F 650 CS, GS, PD / G 650, GS, Xmoto etc. | eBay

    Taugt die was, oder soll ich was anderes nehmen, oder soll ich einfach noch mit der alten weiterfahren?
    Man bedenke: es ist "nur" ne kleine 650er, und es ist nur die relativ unwichtige hintere Bremse.

    Bin Dankbar für Eure Tipps.
    FEUER FREI !!!

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #53
    komm mal vorbei, das muss doch in den griff zu kriegen sein.
    dann zerlegen wir den kram, machen ihn sauber und schauen noch mal nach dem schnüffelspiel.

    die scheibe sieht für mich ok aus.

  4. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #54
    Ich wär ja langsam angefressen.
    Schon die Bemerkung, daß es an den Belägen läge, obwohl die Scheibe frei war, hätte mich ein bisschen zweifeln lassen. Aber draufschauen und die Beläge neu kaufen lassen und dann wenige Tage später zu sagen, daß die Scheibe fertig wäre, läßt mich ein bisschen zweifeln.
    Nach Bild will ich nichts dazu sagen, aber wenn die Scheibe wirklich fertig ist, hätte man das beim ersten Mal seriöserweise schon gleich mit sagen können.

  5. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #55
    Ich bin total angefressen!
    Fairerweise muss ich einräumen, das er beim Erstenmal nicht draufgeguckt hat, weil ich mit dem Auto da war. Er sagte nur, das die Sinterteile die Scheibe kaputtmachen, und ich die originalen nehmen soll, deshalb haben wir die bestellt. Beim Abholen hat er dann draufgeguckt, und sein Urteil gefällt. Ich solls erstmal mit den neuen Belägen versuchen, vielleicht “erholt“ sich die Scheibe wieder, so die Aussage des vermeintlichen Experten.

    Vielleicht mach ich mir aber auch zu sehr n Kopp, was ist denn normal?
    Die Scheibe wird im normalen Fahrbetrieb nach 10 km so heiß, das man sie mit der bloßen Hand nicht mehr anfassen kann. Der Sattel wird sehr warm, etwa so wie die Heizgriffe auf Stufe 2, kann aber noch angefasst werden.

    Habe pingelig darauf geachtet, das der Fuss nicht unbemerkt auf dem Pedal ruht. Mittlerweile mehrmals unterwegs im warmen Zustand entlüftet, kommt aber keine Luft mehr, alles ok.

    Bremswirkung nach wie vor tadellos, Schleifgeräusche minimal, muss man mit dem Ohr schon ganz nah dran.

    Soll ich erstmal so weiterfahren, oder kann das gefährlich werden? Ich hab in absehbarer Zeit keine Pässetour durch die Alpen geplant!

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #56
    normal wäre, wenn du die scheibe nach der fahrt direkt anfassen kannst (sofern die bremse unbenutzt ist).

    was passiert denn, wenn du mal eine zange nimmst, die beläge im sattel zurückdrückst (hinten am bolzen) und dann fährst ohne hinten zu bremsen?
    wird dann noch etwas warm?

    wenn nicht, dann drücke die beläge zurück, sattele die hühner und komm her.
    falls du unterwegs nochmal hinten aufs pedal trittst, kannst du ja wieder die zange nehmen.

  7. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #57
    Sagt mir den Termin, dann bin ich dabei.

    Das ist ja dann mit Voranmeldung, da solltest du zu meinem Kaffe auch ein Stück Schwarzwälder bereitstellen.

  8. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #58
    Hallo
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Der Schrauber der freien BMW-Werkstatt, der mir die Beläge verkauft hat meinte nach einem Blick lapidar: "Die Scheibe is fertig!"
    Meine vorsichtige Anfrage, ob sowas nach 18.000km noch in die Gewährleistung fällt, beantwortete er mit lautem Gelächter.
    Eine Gewährleistung kommt für ein Verschleißteil natürlich nur dann in Betracht, wenn es nicht durch Verschleiß kaputt gegangen ist, sondern einen Fehler hatte. Natürlich könnte ein Fehler auch darin bestehen, dass es nicht verschleißfest genug war. Aber auch dann gelten die Fristen.

    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Jetzt mal Eure Meinung bitte, ich hab noch keine Ahnung, wie ne "fertige" Scheibe aussieht.
    So allein nach den Fotos ist das schwer zu beurteilen, es ist zumindest nicht offensichtlich, dass die Riefen zu tief sind. Wenn die Riefen aber schon etwas tiefer sind, tut sich die Scheibe schwerer, an neue Bremsbeläge anzupassen. Im Zweifel muss man eine verschlissene Scheibe zusammen mit Bremsbelägen wechseln - und damit schließt sich der Kreis wieder.

    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    hat fühlbare Riefen und ist dort, wo die Beläge greifen fühlbar dünner, als am Rand oder in der Mitte zur Nabe hin. An mehreren Stellen gemessen, 4,7 bis 4,8 mm.
    Meines Wissens liegt die Verschleißgrenze bei 4,5 mm, womit Deine Scheibe zwar noch drüber wäre, aber hast Du richtig gemessen ?
    Du dürftest natürlich nur da messen, wo die Beläge greifen, aber mit einer Schiebelehre geht das nicht so gut. Wenn es also Grate gibt, die Scheibe nicht überall gleich dick, dann liegt sie vielleicht tatächlich unter dem Verschleißmaß.
    Insbesondere wenn die Scheibe nicht überall gleich dick ist, werden neue Bremsbeläge sich nicht so schnell anpassen können, denn sie müssten sich erst einmal auf diese Form einschleifen.

    18000 km kommen mir etwas wenig vor für eine Bremsscheibe - 50000 km sollten eigentlich drin sein. Ich weiß aber nicht, ob es da eine Norm gibt. Bei einem Heizer sind die vielleicht früher hin. Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass es auf die Bremsbeläge ankommt: Entweder halten die Bremsbeläge lange, dann geht das auf Kosten der Lebensdauer der Scheibe - oder umgekehrt.

    Andererseits könnte der frühzeitige Verschleiß zusammen mit dem Erwärmungsproblem ein Hinweis auf ein noch nicht gefundenes Problem oder auch eines, das in der Vergangenheit über einige Zeit bestand.

    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    soll ich einfach noch mit der alten weiterfahren?
    Das ist eine Gewissensfrage: Bei einem begrenzten Einsatzbereich, bei dem eine Überhitzung ausgeschlossen werden kann, kann man das vielleicht gerade noch vertreten, aber um im Hochsommer Pässe zu heizen, wäre mir das zu gefährlich.

    Eckart

  9. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #59
    So, komme grad von einer Proberunde zurück:

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    normal wäre, wenn du die scheibe nach der fahrt direkt anfassen kannst (sofern die bremse unbenutzt ist).

    was passiert denn, wenn du mal eine zange nimmst, die beläge im sattel zurückdrückst (hinten am bolzen) und dann fährst ohne hinten zu bremsen?
    wird dann noch etwas warm?
    Habs mal so ähnlich ausprobiert, wie Larsi empfohlen, hab aber nicht den Kolben weggedrückt, sondern im kalten Zustand die Bremse absichtlich dreimal kurz ins ABS gefahren, um sicherzustellen, das sich der Kolben und die Beläge in Neutral-/Nullposition befinden.
    Dann losgefahren, 10km und kein Einzigesmal hinten gebremst, ca. die Hälfte der Strecke mit gut 100km/h, also durchaus zügig gefahren.
    Ergebnis: Scheibe und Sattel bleiben eiskalt, daraus schließe ich, das es keine Hitzeentwicklung durch klemmenden Kolben, Luft im System, Problem im Hauptbremszylinder, o.ä. gibt, richtig?

    Beim Heimfahren dann wieder "normal" mit beiden Bremsen gebremst: Scheibe wird heiß, Sattel sehr warm.
    Die Hitzeentwicklung entsteht also definitiv nur beim aktiven Bremsen, dann aber sehr schnell und sehr heiß (im Vergleich zum Vorderrad wo alles maximal lauwarm wird).

    Liegts (wie Eckart angedeutet hat) doch an der riefigen Bremsscheibe, die sich dadurch schneller erhitzt, oder kann die Wärme bei einer alten Scheibe nicht mehr so schnell abgebaut werden, oder ... ???

    @ eckart:

    Das Problem aus der Vergangenheit (ich erwähnte es schon einmal weiter oben) war, das ich die ersten 10.000km häufig unbemerkt den dicken Stiefel auf dem viel zu hochbauenden Bremspedal hatte. Dadurch erzeugte ich (wahrscheinlich) ein geringes Dauerbremsen, was die Beläge und die Scheibe überdurchschnittlich schnell verschleißen ließ. Das Problem ist seit 8.000 km abgestellt, da ich den Hebel niedriger gesetzt habe (und natürlich auch den Bremszylinder mit genügend Schnüffelspiel nachjustiert habe).

    Im Juni muss ich zum TÜV. Soll ichs drauf ankommen lassen, ob die Scheibe bemängelt wird, oder soll ich sie doch vorher tauschen?

  10. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Sagt mir den Termin, dann bin ich dabei.

    Das ist ja dann mit Voranmeldung, da solltest du zu meinem Kaffe auch ein Stück Schwarzwälder bereitstellen.
    Wie soll ich denn die Schwarzwälder transportieren?
    Bei der Hitzeentwicklung an meinem Moped ist die doch weggeschmolzen, bis ich bei Euch bin !!!


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie heiß wird die hintere Bremse?
    Von GSandl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.04.2017, 21:55
  2. Vordere Bremse schleift nach Umbau auf 17"
    Von YellowBrick im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.08.2015, 09:57
  3. Vordere Bremse nach Winterpause blockiert
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 15:39
  4. Bremse gibt nach
    Von PhyloGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 21:01
  5. Hintere Bremse
    Von fstefan im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 23:23