Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 93

Hintere Bremse schleift nach Belagwechsel ???

Erstellt von mmo-bassman, 18.11.2015, 18:10 Uhr · 92 Antworten · 10.891 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #71
    Ok, ich bin ja dankbar für all Eure Anregungen, aber die Temperatur der Scheibe ist so hoch, dass ich sie nicht mehr anfassen kann, schätze ca. 70-80 Grad. Und das ohne Passabfahrt, sondern im normalen Stadtverkehr, find ich schon sehr heiß.

    Ich probier jetzt erstmal all eure Tipps aus, was bleibt mir auch anderes übrig. Versagt hat die Bremse noch nicht, gottseidank, aber ich richte mich mal vorsichtshalber darauf ein, bin halt n Schisshase.

    Spannend wirds halt im Juni, wenn der TÜV-Fuzzi die Scheibe sieht, dann kann ich immernoch ne neue draufmachen.

    Danke Euch für Eure rege Anteilnahme ...

  2. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #72
    Hallo,
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Was aber m.M.n. nicht "normal" ist, ist die Tatsache, dass die Bremse nach drei bis fünf starken Bremsungen diese hohen Temperaturen erreicht.
    ...
    Da ich aber bis zum Stillstand bremse, benötige ich mehr Kraft, d.h. die Scheibe wird stärker "gedrückt" und wird somit schnell heiß.

    Soweit meine sehr laienhafte Theorie!
    Die Theorie hatte ich weiter oben doch schon zum Besten gegeben:
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Physik: Beim Bremsen wird die kinetische Energie im Warme(energie) umgesetzt, entsprechend der Beziehung E = ½ m * v².
    Die entstehende Wärmemenge ergibt sich aus der Ausgangsgeschwindigkeit und dem Gewicht Deines Motorrads samt Deiner selbst ... und sonst nichts !
    Es ist nur die Frage, wie sie sich verteilt. Dazu, wie es zu den Unterschieden kommt, gab es ja schon ein paar Erlärungen von Mitlesern.

    Möglicherweise ist Dir der Effekt noch nie so genau aufgefallen, sondern erst jetzt bei der Fehlersuche.
    Deswegen finde ich den Tip von Larsi gar micht so abwegig:
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du dich mal von der ganzen Theorie verabschieden und einfach fahren.
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    wärmebedingten Ausfall hatte ich bei einer Passabfahrt in den Alpen,
    Das ist ja nicht der einzige Bericht - diese Bremse scheint etwas knapp dimensioniert zu sein. Oft paart sich dieser Ausfall mit nicht rechtzeitig gewechselter Bremsflüssigkeit - wenn sie durch die heiße Bremse den Siedepunkt erreicht, fällt die Bremse aus.

    Im Gebirge muss man auf jeden Fall auch mit der Motorbremse arbeiten, damit sowas nicht passiert.

    Eckart

  3. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Im Gebirge muss man auf jeden Fall auch mit der Motorbremse arbeiten, damit sowas nicht passiert.
    Nö,
    man kann vielleicht nicht jede Kurve bis auf den letzten Meter ausbremsen, aber auf die unbedingte Nutzung der Motorbremse ist man bei keinem modernen Scheibenbrems- Fahrzeug mehr angewiesen.

  4. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Nö,
    man kann vielleicht nicht jede Kurve bis auf den letzten Meter ausbremsen, aber auf die unbedingte Nutzung der Motorbremse ist man bei keinem modernen Scheibenbrems- Fahrzeug mehr angewiesen.

    Naja....



    Ich wechsle jedes Jahr die Bremsflüssigkeiten!
    War vor zwei Jahre wieder in den Dolos und musste 12erGSn und 990er KTMs hinterher mit meiner Dakar.
    Dadurch immer recht hoch beschleunigt/ Drehzahl und erst etwas später in den Anker und rumm um die Kurven... hechel, hechel!

    Durch den überproportionalen Gebrauch der beiden Bremsen ist mir die Fußbremse kurzfristig ausgefallen... bin auch leicht gestürzt, aber nix schlimmes passiert.

    Da ich nun ach mit anderen F 650 Fahrern persönlich und in Foren Kontakt hab, ist mein Fall leider kein Einzelfall, allerdings auch nicht Standard.

    deshalb benutze ich in Gebirgen neben der eigentlichen Bremse auch die Motorbremse.... alles im vernünftigen Zusammenspiel.

    Gruß Jürgen

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Durch die Riefenbildung haben wir (unter dem Miskroskop betrachtet) so etwas ähnliches wie eine Berg-und-Tal-Landschaft im Profil der Scheibe. Wenn jetzt die Beläge beim Bremsen anliegen, schleifen sie hauptsächlich auf den "Bergspitzen", also liegen an weniger Material an, wie bei einer glatten Scheibe.
    Das stimmt so nicht.
    Die Riefen sind ja konzentrisch, daher passen sich die Bremsbeläge dem Profil der Bremsscheibe an. Nur wenn Du neue Bremsbeläge mit einer Bremsscheibe mit Riefen verbaust hast Du am Anfang diesen Effekt, bis sich die Bremsbeläge angepasst haben.

  6. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von GS Endurist Beitrag anzeigen
    Naja....

    ...Durch den überproportionalen Gebrauch der beiden Bremsen ist mir die Fußbremse kurzfristig ausgefallen... bin auch leicht gestürzt, aber nix schlimmes passiert.
    Das hat mit der Motorbremse nichts zu tun und wenn Du Dich glücklicherweise ohne großen Schaden aufs Mett gemacht hast, dann liegt das mit Sicherheit nicht an unbenutzter Motorbremse, denn deren Wirkung ist bergab überhaupt nur dann nennenswert spürbar, wenn Du sehr langsam bist. Wenn jemand sich alleine mit Asphalt die Nase putzt, dann liegt der Fehler ganz ehrlich gesehen zu mehr als 90 % zwischen den Ohren.

    Zitat Zitat von GS Endurist Beitrag anzeigen
    Naja....
    Da ich nun ach mit anderen F 650 Fahrern persönlich und in Foren Kontakt hab, ist mein Fall leider kein Einzelfall, allerdings auch nicht Standard.

    deshalb benutze ich in Gebirgen neben der eigentlichen Bremse auch die Motorbremse.... alles im vernünftigen Zusammenspiel.

    Gruß Jürgen
    Das kann u. U. gar nicht so schlecht sein und kann den Vorteil haben, daß Du so vielleicht langsamer unterwegs bist und möglicherweise als klassischer "Angst-hintere-Bremse-Schleifer" den rechten Fuß nicht unötig auf der Bremse parkst.

  7. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht.
    Die Riefen sind ja konzentrisch, daher passen sich die Bremsbeläge dem Profil der Bremsscheibe an. Nur wenn Du neue Bremsbeläge mit einer Bremsscheibe mit Riefen verbaust hast Du am Anfang diesen Effekt, bis sich die Bremsbeläge angepasst haben.
    Aber genau das ist doch der Fall: hab doch nagelneue Beläge auf die riefige Scheibe gemacht, und somit enorme Hitzeentwicklung gehabt.

    Gestern wieder 280km gefahren, zum Eintopftreffen in die Villa Löwenherz, so langsam wirds besser, hinten immernoch wärmer als vorne, aber nicht mehr knallheiß, wie noch vor einer Woche.

  8. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von GS Endurist Beitrag anzeigen
    deshalb benutze ich in Gebirgen neben der eigentlichen Bremse auch die Motorbremse.... alles im vernünftigen Zusammenspiel.

    Gruß Jürgen
    Die Motorbremse benutze ich auch, insbesondere durch runterschalten vor Kurven, aber der Effekt is bei unserer kleinen 650er natürlich nicht so stark, wie bei den größeren Maschinen meiner Mitfahrer. Mehr Hubraum. = mehr Motorbremskraft!
    Um mit dem Tempo mithalten zu können, muss ich also stärker bremsen (mit den Bremsen), weil der Effekt durch die Motorbremse nicht so stark ist.

    Ja, ich weiß, die dickeren Mopeds wiegen auch mehr ...

  9. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Das hat mit der Motorbremse nichts zu tun und wenn Du Dich glücklicherweise ohne großen Schaden aufs Mett gemacht hast, dann liegt das mit Sicherheit nicht an unbenutzter Motorbremse, denn deren Wirkung ist bergab überhaupt nur dann nennenswert spürbar, wenn Du sehr langsam bist. Wenn jemand sich alleine mit Asphalt die Nase putzt, dann liegt der Fehler ganz ehrlich gesehen zu mehr als 90 % zwischen den Ohren.



    Das kann u. U. gar nicht so schlecht sein und kann den Vorteil haben, daß Du so vielleicht langsamer unterwegs bist und möglicherweise als klassischer "Angst-hintere-Bremse-Schleifer" den rechten Fuß nicht unötig auf der Bremse parkst.


    Ist ja erstaunlich was du alles für Ferndiagnosen stellen kannst... nicht mal dabei gewesen bist...
    Ich bin ganz sicher nicht der klassische "auf der Fußbremsensteher" Junge, Junge... noch so ein Weisheitenlöffölessser...

    Ich glaube, ich kann sehr wohl und gut abschätzen, was mich zu Fall gebracht hat!
    Die Motorbremse hab ich da gar nicht genutzt, sondern lediglich die beiden Bremsen: Fuß und Hand!
    Und wenn die Fußbremse keinen Druck hat und ich ins Leere trat , dadurch einen ticken zu schnell in der Kurve war, dann ist das sehr wohl eine Bremsgeschichte!

    Und dich Hellseher bitte ich in Zukunft, mir nicht zu erzählen, was zwischen meinen Ohren abgeht... ich denke das steht dir nicht zu!!

    Auf wiederhören.

  10. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #80
    Quackes
    Wenn man engagiert bremst und nur die hintere Bremse wegbricht, dann kann man das gerade im unteren Geschwindigkeitsbereich so gut wie gar nicht merken, da wegen der Lastverteilung, wenn überhaupt, nur wenige Prozent der Bremsleistung von hinten kommen können. Wenn man vor einer Kehre viel Geschwindigkeit abbauen muß/will, dann steht normalerweise das Hinterrad sowieso. Das merkt man (auch bei Anti-Hopping Kupplungen), gerade dann, wenn man gleichzeitig noch runterschaltet (wer es dann auch macht).
    Wenn man also wirklich zu schnell in eine Kurve reingegangen ist, dann mußt man sich die Frage stellen, warum man nicht vorne mehr gebremst hat und die vordere Bremse war doch noch gut.


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie heiß wird die hintere Bremse?
    Von GSandl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.04.2017, 21:55
  2. Vordere Bremse schleift nach Umbau auf 17"
    Von YellowBrick im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.08.2015, 09:57
  3. Vordere Bremse nach Winterpause blockiert
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 15:39
  4. Bremse gibt nach
    Von PhyloGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 21:01
  5. Hintere Bremse
    Von fstefan im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 23:23