Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Ist die Batterie bei der G650GS Sertao

Erstellt von ueonroad, 19.02.2014, 17:36 Uhr · 48 Antworten · 6.995 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Grandy Beitrag anzeigen
    Also mal ganz ehrlich, Honda war schon 2007 in der Lage in ein laut Liste nur 5.600 €uro teures Motorrad eine wartungsfreie Batterie einzubauen, die in 6 Jahren Saisonbetrieb nicht ein einziges mal Probleme gemacht hat. Wenn BMW 7Jahre später für ein Motorrad knapp 2.000 €uro mehr verlangt, müssten sie auch in der Lage sein dort eine ebensolche Batterie einzubauen.
    Willkommen in der Realität... soviel zu "ERWARTUNGSHALUNG" und " Ich fahr BMW..."

    B.t.w.
    Hier gings primär um das nachfüllen der Batterie u.ä.... nicht um das Preis/Leistungsverhältnisse von BMW und der Konkurrenz, da könnt ich noch mehr aufzählen ( fahre u.a. auch Japaner).

    Trotz allem bin ich zufrieden mit dem Eintopf!

    Gruß und schönes WE
    Jürgen

  2. Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #22
    Hallo Forum,

    also auch ich habe das mit der Batterie schon gemerkt. Der Füllstand ist nach 3 Monaten etwa nicht mehr bei Max. Das komische ist, dass bei mir jedoch meist nur eine Kammer extrem an Wasser verliert, die anderen eben nicht so schlimm.

    Bei BMW ist die Batterie aus der Garantie ausgeschlossen, mir wurde jedoch erzählt das eine Batterie nicht nach 3 Jahren schon kaputt gehen darf, darum sollte eigentlich ein Schaden dann auf Kulanz behoben werden.

    Warum keine Wartungsfreie eingebaut wurde, man sagt dem so nach das Enduros die meist im Gelände bewegt werden alle eine normale Säurebatterie besitzen soll, wenn sie mal umstürtzt oder sonstiges. Aber ich weiß nicht ob das das alles so stimmt oder ob das nur Märchen oder Sagen sind.

    Ich habe am 12. März ein Termin beim Händler da bei mir der schwitzende Wasserpumpendeckel ausgetauscht wird, da habe ich das mit der Batterie auch schon angesprochen und werde sehen was genau die dazu sagen werden. Ich gebe euch dann mal Bescheid.

    Schönen Abend noch. Grüße

  3. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #23
    die Batterie in unserer G650 funktioniert nach 3 Jahren immer noch perfekt, einfach nur in Ruhe lassen das Teil.
    und wenn s kaputt geht, gibts von E-Bay für 49€ eine Neue, da schreibe ich mir doch nicht die Finger wund wegen so einer blöden Batterie

  4. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen

    Warum keine Wartungsfreie eingebaut wurde, man sagt dem so nach das Enduros die meist im Gelände bewegt werden alle eine normale Säurebatterie besitzen soll, wenn sie mal umstürtzt oder sonstiges. Aber ich weiß nicht ob das das alles so stimmt oder ob das nur Märchen oder Sagen
    Mir scheint, die Sertao ist mit der heissen Nadel gestrickt.
    - Dekohebel klemmte, sprang nicht mehr an
    - simmerring Gabel undicht
    - Dichtung Ölfiltergehäuse undicht
    - Dichtung Wasserpumpengehäuse undicht
    - Welle Wasserpumpa ausgeschlagen, erneuert
    - Riß im Seitendeckel

    Das alles nach 2 ½ Jahren und nicht mal schweres Gelände gefahren. Bei soviel Rotstrich und Sparmaßnahmen gibts einfach keine AGM Batterie. BMW muß wirklich sparen, vor allem, da die Sertao wie Blei bei den Händlern steht; ein Schnäppchen aus Blei sozusagen.

  5. Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    80

    Standard

    #25
    Und meine Dakar von 2003 schnurrt und schnurrt und schnurrt...

    Schon komisch, dass die Sertao quasi ja nur ne "Neu"auflage so viele Problemchen hat.

  6. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #26
    unsere G schnurrrrrt auch schon seit 30000km völlig problemlos was ich von meinem japanischen Qualitätsprodukt leider nicht behaupten kann.

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #27
    Ist eine leere Batterie eigentlich auch leichter als ein volle?

  8. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #28
    Hallo,
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Ist eine leere Batterie eigentlich auch leichter als ein volle?
    Ja, seit Einstein kennt man E=mc².
    Kannst ja mal ausrechnen, was das ausmacht.
    Ansonsten: Bei einem geschlossenen System entweichen keine Substanzen, sodass abgesehen von der Einstein'schen Masse, die man natürlich nicht nachwiegen kann, keinen Gewichtsunterschied festzustellen sein sollte. Allerdings gibt es Umverteilungen: So ändert sich die Dichte der Säure. Eine etwas aus der Mode gekommene Methode (weil bei wartungsfreien Batterien nicht anwendbar), den Ladezustand zu bestimmen ist die mit einem Dichtemessgerät.

    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen
    Der Füllstand ist nach 3 Monaten etwa nicht mehr bei Max. Das komische ist, dass bei mir jedoch meist nur eine Kammer extrem an Wasser verliert, die anderen eben nicht so schlimm.
    Das deutet auf Unterschiede zwischen den Zellen, die zwar nicht sein sollten aber toleranzbedingt immer da sind: Die Zelle mit der kleinsten Kapazität ist am schnellsten voll geladen und gast daher am meisten.

    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen
    Bei BMW ist die Batterie aus der Garantie ausgeschlossen, mir wurde jedoch erzählt das eine Batterie nicht nach 3 Jahren schon kaputt gehen darf, darum sollte eigentlich ein Schaden dann auf Kulanz behoben werden.
    Aus der Garantie mag sowas ausgeschlossen werden können, aus der gesetzlichen Gewährleistung aber nicht. Bei einem Ausfall kann man sich dann darüber streiten, ob die Batterie das normale Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat oder aufgrund eines Herstellungsfehlers vorzeitig ausgefallen ist. Wenn BMW solchen Diskussionen mit Kulanz aus dem Weg geht, kann man doch nicht meckern ?!

    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    die Batterie in unserer G650 funktioniert nach 3 Jahren immer noch perfekt, einfach nur in Ruhe lassen das Teil.
    So ganz in Ruge lassen würde ich nicht sondern eben doch ab und zu mal den Flüssigkeitsstand prüfen und ggf. korrigieren. Ansonsten haben solche Zeiträume auch etwas mit der Nutzung zu tun, wie vielleicht in den ersten Beiträgen des Threads deutlich geworden ist.

    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    da schreibe ich mir doch nicht die Finger wund wegen so einer blöden Batterie
    Ein bisschen hat's Dich wohl doch gejuckt, aber ansonsten gebe ich Dir recht: Es gibt genug am Motorrad, das viel aufwändiger und teurer zu warten ist !

    Eckart

  9. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #29
    Es sollte ein Spaß sein. Da, wie richtig bemerkt, bei den Säurebatterien sich die Dichte ändert müsste, unter der Voraussetzung, dass der Säurestand geblieben ist, die leere Batterie leichter sein, oder?

  10. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #30
    Achtung Ironie: Ja, da hast du recht. Wenn du im Laufe der Tour mal ordentlich pinkeln gehst, verlierst du ja auch an Gewicht.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 22:00
  2. Nach 8 Tagen ist die Batterie leer!
    Von bullharry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 19:55
  3. Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV
    Von Scheng im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:02
  4. Sturzbügel für die GS wie bei der Adventure
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 21:24
  5. Und schon ist eine 2Zyl. F650GS bei der BMW-Niederlassung Berlin
    Von Stopsi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 21:25