Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Ist die Batterie bei der G650GS Sertao

Erstellt von ueonroad, 19.02.2014, 17:36 Uhr · 48 Antworten · 6.989 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #31
    Genau und es schwappt dann nicht mehr so!

  2. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #32
    Da fällt mir ein, ich hab ja mein Granufink Heute noch nicht eingenommen.

  3. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Da fällt mir ein, ich hab ja mein Granufink Heute noch nicht eingenommen.
    Peter, ich hatte dir doch angedroht, das du bei der nächsten Tour niGS mehr zu trinken bekommst.

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #34
    Hallo,
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Es sollte ein Spaß sein.
    Es soll keiner sagen, dass ich die Leute hier nicht ernst nehme !
    Und gib zu: Mit dieser Antwort hattest Du nicht gerechnet.

    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Da, wie richtig bemerkt, bei den Säurebatterien sich die Dichte ändert müsste, unter der Voraussetzung, dass der Säurestand geblieben ist, die leere Batterie leichter sein, oder?
    Nur dass die Voraussetzung nicht stimmen wird. Wenn sich nur die Dichte ändert, die Masse aber gleich bleibt (und de facto wird sie das, weil der aus E=mc² resultierende Masseunterschied zwischen geladen und leer unmessbar gering ist), muss sich folglich das Volumen ändern. Tatsächlich werden die Verhältnisse noch komplizierter sein, weil sich die Dichte ja deswegen ändert, weil sich die Zusammensetzung der Flüssigkeit durch elektrochemische Vorgänge ändert, so dass sich Stoffe in den Platten anlagern, die vorher in der Flüssigkeit waren bzw. umgekehrt.
    Als Link zur Batteriewissenschaft empfehle ich immer gern: Psy's Mopped Page

    Zitat Zitat von börndy Beitrag anzeigen
    Achtung Ironie: Ja, da hast du recht. Wenn du im Laufe der Tour mal ordentlich pinkeln gehst, verlierst du ja auch an Gewicht.
    Auch für Dich habe ich etwas:
    Pinkeln lädt den Akku auf - Forscher entwickeln neue Energiequelle - teltarif.de News
    Hier sehe ich ungeahnte Chancen auch für Motorradfahrer !

    Eckart

  5. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #35
    Na bitte, sie ist (bestimmt) leichter.

  6. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #36
    Hey Leute,
    Ihr müsst garnicht über Einstein gehen, es gibt ja massenerhaltungssatz und da ihr bei einem Akkumulator nur Elektronen von einem zum anderen Pol verschiebt, die beiden Halbzellen jedoch in einem Akku sind wird sich in der Massenbilanz nichts ändern.
    Erst wenn ihr eine Überspannung habt und Wasserstoff ausgast, habt ihr, da dieses ja nicht im Akku bleibt, eine Massenerniedrigung um das Gewicht des ausgegasten Wasserstoffs.
    Ahmen.

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #37
    Also doch leichter?

  8. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard Ist die Batterie bei der G650GS Sertao

    #38
    Ja, aber es sind um die 10-20 Gramm.
    Da ja Wasser eine (idealer Weise) Dichte von 1 hat, entspricht der Wasserverbrauch dem Gewichtsverlust.
    Auch kannst da dann anhand des Gewichtes nicht sagen ob sie geladen oder ungeladen ist. Du könntest höchstens sagen, dass sie Wasser verloren hat.
    Gesetz den Fall, du tatest du Ladegerät das keine Überspannung erzeugt, könntest du Batterie voll laden ohne eine Änderung im Gewicht zu erkennen.
    Selbst wenn man das Gewicht von Elektronen messen könnte, würde man zwischen keinen Gewichtsunterschied zwischen geladen und ungeladen feststellen können.

    Wenn da Interesse dran besteht, kann ich euch das gerne noch genau im Detail mit Reaktionsgleichungen und allem Pipapo hier reinschreiben, aber ihr könnt mir auch einfach glauben.

    Gruß Grandy

  9. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #39
    Noch eine kurze Anregung:
    Wenn ihr eine Briefwaage habt und in beiden Schälchen Gewichte, so dass die Waage im Gleichgewicht ist. Das entspricht meiner ungeladenen Batterie.
    Jetzt nehmt ihr Gewichte aus der rechten Schale und legt sie in die Linke. Dann wird die Linke schwerer und die Rechte leichter. Das entspricht der geladenen Batterie.
    Wenn ihr aber das Gewicht der ganzen Waage, inkl. Gewichte, vor und nach dem Versuch messt, werdet ihr keinen Unterschied am Gesamtgewicht feststellen.

  10. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #40
    Ich habe ja keine Ahnung. Gleiche Volumen Wasser mit unterschiedlicher Dichte müssen doch auch unterschiedliche Gewichte haben, oder? Ich hatte ich gleichen Pegelstand vorausgesetzt.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 22:00
  2. Nach 8 Tagen ist die Batterie leer!
    Von bullharry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 19:55
  3. Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV
    Von Scheng im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:02
  4. Sturzbügel für die GS wie bei der Adventure
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 21:24
  5. Und schon ist eine 2Zyl. F650GS bei der BMW-Niederlassung Berlin
    Von Stopsi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 21:25