Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Ist die Batterie bei der G650GS Sertao

Erstellt von ueonroad, 19.02.2014, 17:36 Uhr · 48 Antworten · 6.985 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja keine Ahnung.
    "Ich weiß, dass ich nichts weiß".
    Dann hättest Du ja auch auf das Angebot zurückkommen können:
    Zitat Zitat von Grandy Beitrag anzeigen
    Wenn da Interesse dran besteht, kann ich euch das gerne noch genau im Detail mit Reaktionsgleichungen und allem Pipapo hier reinschreiben
    Man kann die auch in Wikipedia oder sonstwo nachlesen. Aber auch ohne die in den Einzelheiten zu kennen:
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Gleiche Volumen Wasser mit unterschiedlicher Dichte müssen doch auch unterschiedliche Gewichte haben, oder? Ich hatte ich gleichen Pegelstand vorausgesetzt.
    Ja, aber diese Aussage ist nicht auf Akkus übertragbar, denn das Wasser ist kein Wasser sondern eine Substanz, die bei geladener Batterie eine andere Zusammensetzung hat als bei leerer. Dadurch verändert sie sowohl ihr Gewicht als auch ihr Volumen. Der Gegenspieler sind die Bleiplatten: auch diese werden durch die chemischen Reaktionen beim Laden und Entladen schwerer oder leichter und ändern auch ihr Volumen; letzteres hat beim Blei-Säure-Akku auch wieder Rückwirkungen auf den Flüssigkeitsstand durch die geänderte "Wasser"verdrängung.

    Ihr müsst garnicht über Einstein gehen, es gibt ja massenerhaltungssatz und da ihr bei einem Akkumulator nur Elektronen von einem zum anderen Pol verschiebt, die beiden Halbzellen jedoch in einem Akku sind wird sich in der Massenbilanz nichts ändern.
    Ein Akku ist ja kein Kondensator !
    Aber ganz unabhängig davon: Nach Einstein muss aber doch eine Massedifferenz geben. Ich habe das nach der Einstein'schen Formel E=mc² mal ausgerechnet - wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind es ca. 5 µg, also 0,000000005 kg, also rund 1/1000000000 des Batteriegewichts ...

    Ja, das sind Fragen !
    Da verblasst doch die ursprüngliche Frage zur Bedeutungslosigkeit - äh' ... was war nochmal die Frage ?

    Eckart

  2. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #42
    Ich versteh immer noch nicht, was du mit e=mc2 willst? Das ist doch ein Gesetz für die Masse/Energie von Teilchen... Das hat doch nichts mit der Batterie ob geladen oder ungeladen zu tun. Die Energie die du in die eine Halbzelle reinsteckst, kommt ja aus der anderen Halbzelle. Und nach dem Massenerhaltungssatz dürftest du keine Zu- oder Abnahme haben. Sonst hättest du ja Energie/Materie erschaffen. Und die Umformung von chemischer in elektrische Energie geschieht in beiden Halbzellen negativ proportional.

  3. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #43
    Da verwechselt wohl einer kinetische Energie mit elektrischer

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #44
    Sch..., was habe ich da nur mit der Ursprungsfrage angerichtet!

  5. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Da verwechselt wohl einer kinetische Energie mit elektrischer
    Meinste mich?

  6. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #46
    Hallo,
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Sch..., was habe ich da nur mit der Ursprungsfrage angerichtet!
    Oh je, die Ursprungsfrage war eigentlich
    Ist die Batterie bei der G650GS Sertao ein Verschleissteil ?
    Aber wo wir doch schon mal so weit abgekommen sind: Ein Motorradforum ist nicht das ideale Forum, um über die Bedeutung der Entdeckungen Einsteins für Motorradakkus zu diskutieren, aber seine Entdeckungen sind ja inzwischen allgemein anerkannt. Ich versuche es noch einmal:
    Zitat Zitat von Grandy Beitrag anzeigen
    Ich versteh immer noch nicht, was du mit e=mc2 willst? Das ist doch ein Gesetz für die Masse/Energie von Teilchen... Das hat doch nichts mit der Batterie ob geladen oder ungeladen zu tun. Die Energie die du in die eine Halbzelle reinsteckst, kommt ja aus der anderen Halbzelle. Und nach dem Massenerhaltungssatz dürftest du keine Zu- oder Abnahme haben. Sonst hättest du ja Energie/Materie erschaffen. Und die Umformung von chemischer in elektrische Energie geschieht in beiden Halbzellen negativ proportional.
    Halbzellen gibt es ja gar nicht; wenn Du damit die beiden Elektroden meinst: Nein, es ist eben nicht proportional, sonst könnte man dem Akku ja keine Energie entnehmen oder zuführen.

    Und der Masseerhaltungssatz gilt eben seit Einstein nicht ohne Einschränkung.
    Aber was schreibe ich mir da die Finger wund - lasse ich es doch Wikipedia erklären:
    Die Äquivalenz von Masse und Energie (E=mc²) gilt universell - lies' hier: Relativitätstheorie
    oder hier: Massenerhaltungssatz (vor allem der letzte Absatz des Kapitels Chemie)
    und hier: Massendefekt

    ... und dabei bin ich gar nicht Lehrer !

    Eckart

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #47
    Nein, die Ursprungsfrage war, ob eine leere Batterie leichter sei als eine volle Batterie!

  8. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Grandy Beitrag anzeigen
    Meinste mich?
    Nein, die Kollegen die meinen, eine Batterie die weniger elektrische Energie hätte müsste dafür mehr kinetische Enrgie oder Masse vorhanden sein.

  9. Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    13

    Standard

    #49
    Ich versteh ja nicht sooo viel von Akkus, mit reicht das ich das Teil regelmässig kontrollieren und bei Bedarf nachfüllen kann. Die ab Werk eingebaute hat übrigens SIEBEN Jahre ihren Dienst getan bis sie kurz vor einer Krezung das Zeitliche segnete. Stand dann etwas Dumm da aber was solls...
    Wird mein ungeliebter Nachbar den Ladezustand erkennen können wenn ich ihm das ausgebaute Teil an den Kopf werfe????
    Da kommt dann wohl die kinetische Energie zum Zug
    Ich fahre ja eine F 650 GS aus 2003 aber die Bauart wird ja nicht soooo gewaltig anderst sein, oder doch???


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 22:00
  2. Nach 8 Tagen ist die Batterie leer!
    Von bullharry im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 19:55
  3. Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV
    Von Scheng im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:02
  4. Sturzbügel für die GS wie bei der Adventure
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 21:24
  5. Und schon ist eine 2Zyl. F650GS bei der BMW-Niederlassung Berlin
    Von Stopsi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 21:25