Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Kaufberatung, Leerlauf läßt sich schwer einlegen

Erstellt von GSoxe, 26.02.2014, 07:05 Uhr · 20 Antworten · 2.606 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    7

    Daumen hoch Kaufberatung, Leerlauf läßt sich schwer einlegen

    #1
    Hallo, ich möchte Mitglied eurer Gemeinde werden und möchte eine F650GS, Bj. 2006 kaufen. Allerdings ließ sich der Leerlauf aus dem ersten Gang im Stehen nicht einlegen. Aus dem zweiten Gang funktionierte es erst nach 3-4 Versuchen. Die Leerlaufleuchte ging auch nicht sofort an. Erst nach nochmaligem leichten Drücken des Gangschalthebels leuchtete sie auf. Ist dieses Problem bekannt, typisch oder häufig zu finden? Könntet ihr mir eine Einschätzung der Preiswürdigkeit geben: Bj. 2006, 27 000 Km, TÜV neu, Scheckheftgepflegt, Erstzbesitz, Optik gut (angeblich Garage), keine Unfälle o. Umfälle, Preis 3 700,- Es sind jedoch Bremsbeläge vorne wie hinten und das Kettenkit fällig. Eine schnelle Einschätzung von euch wäre ganz toll, da der Kauf unmittebar ansteht. Danke GSoxe

  2. Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    69

    Standard

    #2
    Hallo, für einen Tausender mehr gibt es 2011 er G650GS mit ABS - hat Dein Angebot ABS?

    Ich empfinde den Preis als zu hoch. Wenn ich mir allerdings die Preise bei mobile.de anschaue, scheint das im Rahmen zu liegen. In den ersten Jahren der übliche hohe Wertverlust, danach flacht die Kurve wohl extrem ab.

    Zu den technischen Macken kann ich leider nichts sagen.

    Wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Neuanschaffung und Erfolg bei der richtigen Entscheidung!

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #3
    Kettenkit und Beläge kosten allein schon 150...200 €, ohne Lohn.
    Da muss am Preis noch was gehen, besonders wenn man die Geschichte mit dem Leerlauf bedenkt.
    4 Fehlerursachen fallen mir auf die Schnelle ein:
    a) Kupplungszug falsch eingestellt
    b) Kupplungszug verschlissen/geknickt
    c) Kupplung verschlissen
    d) Falsches Öl eingefüllt oder lange Standzeit der Maschine

    Du kaufst hier die Katze im Sack, und das noch nicht einmal billig.
    Wenn du selber schraubst ist das alles kein Problem, sämtliche Arbeiten sind nicht wirklich kompliziert, je nach betriebenem Aufwand höchstens zeitraubend.
    Wenn du allerdings totaler Laie bist und die Arbeiten bezahlen musst, dann lass die Finger davon oder handle die Kosten für Ersatzteile bzw. Lohn raus.

  4. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #4
    Moin.
    Also am Preis sollte wohl noch was zu reduzieren sein.
    Wenn du Bremsbeläge und Kettenkit wechseln lässt, kommen da schnell noch mal 400.- zusammen.
    Dann bist du über 4000.- in der Gesamtsumme und das finde ich zu teuer.
    Leerlauf einlegen geht eigentlich recht leicht.
    Getriebe gehen recht selten kaputt. Eher mal nach dem Kupplungspiel schauen.
    Lenkkopflager prüfen ! Ist ein gern kaputtes Teil.
    Ein spezielles und gutes Forum für die F findest du übrigens unter Startseite - F650-Forum

  5. Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    #5
    Hallo, vielen Dank für eure schnelle Reaktion, echt klasse.

    @S62J69:
    Ja, sie hat ABS und Griffheizung. Die Angebote bei Mobile habe ich auch so gesehen. Liegt alles so in diesem preislichen Bereich.
    Wo bekomme ich denn so ein von dir genanntes Angebot?


    @ Vierventilboxer:
    Ich schraube auch schon mal kleinere Sachen wie Bremsbeläge oder Kettensatz selbst. Aber diese Arbeitskosten will ich ja sparen und nicht dem Verkäufer zahlen. Daher sollte man doch mit Werkstattpreisen kalkulieren, oder?

    Dein Punkt d) trifft ins Schwarze. Die Maschine wurde zwei Jahre fast nicht bewegt. Der Verkäufer sagte, die Schaltung wird besser, wenn der Motor warm ist. (Könnte ja dann schon früher genau so hakelig gewesen sein). Kannst du erklären, wie die Standzeit so etwas verursachen kann?

    Leider ist die Maschine derzeit nicht zugelassen, so dass eine richtige Probefahrt nicht möglich ist.

    Gruss
    GSoxe

  6. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    77

    Standard

    #6
    Hi,

    angesichts der noch zu machenden Arbeiten halte ich den Preis auch für zu hoch. Schau mal bei Mobile nach G650GS. Wenn für dich 1.000€ mehr möglich sind, bekommst du eine 2-3 Jahre alte G650GS. Hier ein Beispiel BMW g 650 gs als Motorrad in Augsburg

    Das mit dem Leerlauf müsste mal ein erfahrener 650GS Fahrer probieren. Ich hatte anfangs auch Probleme, immer am Leerlauf vorbei zu schalten. Das klappt aber nach einer kurzen Eingewöhnung.

    Viele Grüße

    Christian

  7. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #7
    Ich habe eine 650 DS Dakar (auch zum Verkauf ) und kann dir sagen, dass die Leerlaufsache normal ist. Die Neutralleuchte geht manchmal nicht an, obwohl sie im LL ist. Schaltung 1-0-2 etwas hakelig. Hat mich anfangs auch irritiert, aber nach Aussagen einiger Anderer scheint dies vollkommen normal zu sein. Möge man über BMW Service denken was man möchte, aber die haben das bestätigt, und auch nicht weiter angeschaut. Habe es auch viel in Foren gelesen. Bremsbeläge sind schnell und einfach selber getauscht (wenn man sich das zutraut). Insgesamt eine einfach geniale Maschine, kann ich nur empfehlen. Freue mich abeer nun trotzdem auf etwas mehr Umpf undhoffe meine LC kommt bald.

    Vg,
    Spasshase

  8. Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    #8
    Meine Freundin und ich haben je eine 04er GS und bei beiden gibt es das Problem, dass man manchmal nur schwer vom ersten in den Leerlauf kommt. Ich lassen die Maschine im ersten Gang nochmal "leicht" anfahren und dann klappt's. Das Problem mit der Leuchte kenne ich ebenfalls, leichtes antippen des Hebels hilft aber. Zum Preis kann ich nicht viel sagen. Wir haben für unsere beiden vor drei und vor einem Jahr mehr bezahlt, da war aber such noch einiges an Zubehör wie Koffer, etc. dabei. Das Geld für die fälligen Wartungsteile würde ich aber auch vom Preis abziehen wollen!

    Den Foren-Tipp von Bernhard kann ich nur bestätigen!

    VG Mike

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #9
    Stand die Maschine längere Zeit dann verklebt das Öl regelrecht die Lamellen, entsprechend hakelig geht das Getriebe zu schalten.
    Der Verkäufer hat recht, mit warmen Öl wird es besser. Nachdem du die Maschine nicht richtig warm gefahren hast, ist das wohl wirklich der Grund, somit sehe ich da kein großes Problem mehr.

    Reifen müssen bei dem Preis tiptop sein, etwas mehr Zubehör wäre wirklich nicht schlecht.

    Beläge sind kein Thema, bei der Kette könnte es etwas mehr Aufwand geben da die Schwinge raus muss (Endloskette).
    Hier kann ich dir aber bei Bedarf günstig aushelfen. Ich habe noch eine RK-Kette hier liegen die ich nicht mehr benötige.
    Unter Umständen sogar noch ein passendes Clip- oder Nietschloß, evtl. auch noch Bremsbeläge, müsste ich nachsehen.

    Es ist aber wirklich so: legst du jetzt etwas mehr Geld für eine neuere Maschine auf den Tisch, dann bekommst du in ein paar Jahren einen Großteil vom Mehrpreis wieder zurück. Die Frage ist, wofür du sie einsetzen willst und wie lange behalten!? Eine neuwertige GS durch den Dreck zu ziehen macht nicht wirklich Sinn, dafür eignet sich ein älteres Modell eher.

  10. Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    #10
    Hallo, nochmals vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Alles gute Beiträge mit echtem Inhalt. Das ist nicht selbstverständlich. OK, habe das Verkleben der Kupplungslamellen verstanden. Ist dieser Vorgang reversibel. Das heißt, reicht frisches Öl und etwa Bewegung an der frischen Luft? Die 1000,- Euro mehr für die ich 4-5 Jahre Verjüngung bekomme, sind wirklich ein Denkanstoß. Ich möchte die Maschine schon mind. einige Jahre jedoch auch im Winter fahren. Die G650GS sieht ja zudem auch noch etwas moderner aus. Kann es sein, das dies selten mit Griffheizung angeboten wird? Gruß GSoxe


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 15:57
  2. R 1200 GS Adventure Hinteres Showa-Federbein läßt sich nicht wieder einbauen
    Von Ojo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 09:51
  3. Conti RoadAttack läßt sich nicht auswuchten
    Von Leo-HOL im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 13:48
  4. Vorderrad dreht sich schwer...
    Von Tomsplett im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 22:42
  5. Öleinfüllschraube läßt sich nicht öffnen
    Von acryloss im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 11:01