Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kettenspanner aus Schwinge "rausgebrochen"

Erstellt von Dakar-Andy, 27.06.2011, 20:16 Uhr · 7 Antworten · 1.148 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    78

    Standard Kettenspanner aus Schwinge "rausgebrochen"

    #1
    Hallo zusammen,

    in Erwartung sommerlicher Temperaturen wollte ich heute Morgen gut gelaunt mit dem Moped in Richtung Arbeitsplatz fahren. Daraus wurde allerdings nichts. Beim Abstellen vor der Garage habe ich gemerkt, dass das Abschlusstück der Schwinge auf der (in Fahrtrichtung) rechten Seite seltsam runterhängt.

    Also Klamotten wieder aus, Moped zurück in die Garage und doch ins Auto gesetzt.
    Wieder daheim das ganze dann genauer begutachtet. Das Abschlusstück ist regelrecht aus der Schwinge rausgepresst worden. Dabei hat die Schwinge eine ordentliche Delle abbekommen und eine der 4 Halterungen des Abschlussstücks ist abgebrochen. --> Siehe angehängte Bilder, ist vielleicht ein wenig blöd beschrieben.


    Beim Abstellen nach der letzten Fahrt und während selbiger ist mir nichts aufgefallen. Kennt jemand so ein Phänomen und kann mir vielleicht erklären wie so etwas passieren kann? Ich bin ein wenig ratlos

    //Edit: irgendwie wollen die Bilder hier nicht so wie ich das gern hätte ... grummel

  2. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #2
    Hi.
    Da gibt es im Nachbarforum einen langen Threat zu.
    Schau mal hier
    http://www.f650.de/forum/index.php?p...=kettenspanner

  3. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #3
    Also ich würde normal die Schraube wieder eindrehen. Aber das sieht so aus als ob da was dagegen gehauen ist. Da ist nicht nur was abgebrochen, sondern auch die Schraube ist krumm.Die Schraube der Steckachse ist bestimmt auch nicht fest. Tausche den ....... .Überlege mal was Du zuvor mit der Maschine gemacht hast.

  4. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #4
    Danke euch beiden für die Infos.

    @Gelblichtbremser: Abgebrochen ist nur von der Abschlussplatte einer der 4 Nasen zum fixieren in der Schwinge. Aber du hast Recht, die Feststellschraube ist verbogen.

    Die Schraube der Steckachse muss ich noch prüfen, da bin ich heute leider nicht dazu gekommen.

    Eigentlich hab ich nix ungewöhnliches mit dem Motorrad gemacht in letzter Zeit. Keine Abstecher abseits der Straße, keine langen Autobahnfahrten mit langen Vollgasstrecken, keine Passstraßen ... Prüfungsstress sei Dank waren nur ganz gemütliche Fahrten ins Geschäft dabei. Vor 1 Monat, bzw. 600km war die 20.000er Inspektion fällig. Seitdem hab ich auch nicht geprüft wie locker oder fest die Schrauben der Kettenspanner oder der Steckachse sind. Kettenspannung beim Tanken und Luftdruckprüfen hab ich mir zwar angeschaut aber nix nachgezogen oder verändert.

  5. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #5
    Da war wahrscheinlich die Spannschraube locker, das Endstück hat sich aus der Schwinge gelöst und wurde schief wieder reingezogen. Du kannst versuchen, die Beule mittels Schraubstock aus der Schwinge zu drücken. Vorher ein Holzstück anfertigen, dass Du in das Schwingenende steckst. Mit einer neuen Schraube sollte es dann getan sein.

  6. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Dakar-Andy Beitrag anzeigen
    Danke euch beiden für die Infos.

    @Gelblichtbremser: Abgebrochen ist nur von der Abschlussplatte einer der 4 Nasen zum fixieren in der Schwinge. Aber du hast Recht, die Feststellschraube ist verbogen.

    Die Schraube der Steckachse muss ich noch prüfen, da bin ich heute leider nicht dazu gekommen.

    Eigentlich hab ich nix ungewöhnliches mit dem Motorrad gemacht in letzter Zeit. Keine Abstecher abseits der Straße, keine langen Autobahnfahrten mit langen Vollgasstrecken, keine Passstraßen ... Prüfungsstress sei Dank waren nur ganz gemütliche Fahrten ins Geschäft dabei. Vor 1 Monat, bzw. 600km war die 20.000er Inspektion fällig. Seitdem hab ich auch nicht geprüft wie locker oder fest die Schrauben der Kettenspanner oder der Steckachse sind. Kettenspannung beim Tanken und Luftdruckprüfen hab ich mir zwar angeschaut aber nix nachgezogen oder verändert.
    Ich bin wie Du auch nur ein einfacher Fahrer. Aber das Hinterrad und sogar die Schwinge habe ich schon auseinander gehabt. Die Große Steckachsschraube muß schon fest angezogen sein. Am besten mit Drehmomentschlüssel.

  7. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #7
    Genau das gleiche ist mir passiert!
    Von Bernhard ist der entsprechende Beitrag aus dem Schwesterforum verlinkt worden, dann ist dem nichts mehr hinzuzufügen.....steht ja alles drin.

    Jürgen, der Endurist aus dem Schwesterforum

  8. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #8
    Jop, den Thread im 650er-Forum hab ich mir schon zu Gemüte geführt. Sieht nach dem gleichen Schaden aus, auch von den Bildern und der Beschreibung passt das schon.

    Morgen Abend habe ich hoffentlich ein wenig Zeit um mir das Ganze nochmal anzuschauen und dann werd ich wohl mal ein paar Ersatzteile organisieren müssen und schauen wie ich die Schwinge wieder schön eben bekomme.

    Danke auf jeden Fall für die schnellen und hilfreichen Hinweise!

    Gruß Andy


 

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03