Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Mopped geht während dem Fahren aus

Erstellt von Mozart, 04.01.2014, 12:50 Uhr · 15 Antworten · 1.994 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    25

    Standard Mopped geht während dem Fahren aus

    #1
    Hallo liebe GS-Gemeinde,
    seit kürzester Zeit bin ich Besitzer einer F650 Dakar GS und bin noch keine 100 Km damit gefahren, hab also noch nicht viel Erfahrung mit dem Teil (mit anderen Enduros schon).
    Nun zu meinem Problem: Neulich war ich mit Freunden unterwegs und es war kalt, feucht und neblig. Nach einer ca. 1/2 stündigen Pause ging die Maschine nach 50 m einfach aus, sprang aber beim Druck auf den Starter-Knopf gleich wieder an. Nach einer weiteren ca. 1 stündigen Pause und weiteren ca. 20 Km ging der Motor beim Anhalten an der Ampel aus, sprang aber sofort wieder an. Nach weiteren 200 m mit ca 120 km/h auf der geraden Schnellstraße ging sie dann wieder aus und sprang aber erst wieder an, nachdem ich angehalten und etwas georgelt hatte.
    Ich fuhr zur nächsten Tankstelle und tankte voll (8 l), und musste anschließend ziemlich lange orgeln, bis sie letztendlich wieder ansprang.
    Entschuldigt die langatmigen Ausführungen, aber ich denke, nur so kann man sich ein klares Bild der Sache machen.
    Ein Freund von mir, der auch Besitzer einer 650 Dakar ist meinte, dies sei ein bekanntes Problem, konnte mir aber auch keine Lösung nennen. Ich möchte im kommenden Sommer eine dreiwöchige Albanien-Schotter-Tour machen und hab keine Lust auf solche Mätzchen.
    Vielleicht gibt es ja hier im Forum jemand, der mit dem Problem mehr anfangen kann.

  2. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #2
    Hallo,

    1. Anlassen immer ohne Gasgeben.

    2. Drosselklappe kalibrieren.

    Dazu
    Zündung an
    nicht starten
    Gas 2x bis zum Anschlag auf und zu
    Zündung aus
    2 Minuten warten
    Anlassen ohne Gasgeben
    Probefahrt.

    Denn Tipp mit dem Startseite - F650-Forum hast du ja schon bekommen.

  3. Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #3
    Musste jetzt erst mal googeln, was "Drosselklappen kalibrieren" bedeutet. Was da allerdings im Genauen vor sich geht hab ich noch nicht durchschaut, werds aber auf jeden Fall bei nächster Gelegenheit testen.
    Danke für den Tipp

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #4
    Da werden die Werte für Vollgas und Leerlauf neu angelernt und abgespeichert.

  5. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #5
    Guten Tag.
    Nun, mit der Zeit versift die Droselklappe mit Öl-Wassergemisch. Der Leelaufregeler kann nicht mehr richtig arbeiten. Das Teil sitzt auf der Seite von der Drosselklappe und ist mit nur zwei Schrauben festgehalten. Den Sitz mit einem weichen Lappen reinigen.
    Wie Peter schon geschrieben hat, erst abwarten bis die meisten Lämpchen erloschen sind und dann erst starten. Beim Starten, also wenn der Anlasser läuft, kann auch Gas gegeben werden ohne Folgen. Ich bin diesem Problem so aus dem Weg gegangen, das ich Vollsynthetisches Öl für Nasskupplung verwendet habe. Die raten alle davon ab so ein Öl zu benutzten. Aber nach 37000Km ist mein Fazit: Läuft besser und braucht weniger Sprit und die Drosselklappe bleibt sauber.Du weißt auch das der Kraftstofffilter alle 40 000 Km getauscht werden muß?
    Mit 17ner Ritzel und hoher Tourenscheibe sind gelegentlich weit über 180 Sachen möglich. Man staunt!

  6. Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #6
    Vielen Dank, ich glaube, die Antworten bringen mich schon mal weiter. Ich warte jetzt nur noch bis zum Frühling und dann lass ich mal von mir hören, wie meine Erfahrungen sind.

    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Du weißt auch das der Kraftstofffilter alle 40 000 Km getauscht werden muß?
    Mit 17ner Ritzel und hoher Tourenscheibe sind gelegentlich weit über 180 Sachen möglich. Man staunt!
    Mein Mopped hat bisher 21.000Km auf der Uhr, aber ich werde es mir vormerken. Danke für die Info. Die GS auf Geschwindigkeit zu tunen hab ich jetzt nicht vor, da ich sie mir nur zum Schotter-Fahren besorgt hab. Zum schnell fahren hab ich mein Tigerlein 1050.

  7. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #7
    . Zum schnell fahren hab ich mein Tigerlein 1050.[/QUOTE]

    ....und ich verunsichere Andere mit der XC 800

  8. Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen

    ....und ich verunsichere Andere mit der XC 800
    ............die hat meinen Etat überschritten.

  9. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    771

    Standard

    #9
    Hallo Mozart !


    Zum Schotter fahren empfehl ich Dir, vorne ein 15er Ritzel und hinten eine 49er Scheibe, ( ich habs von TT ), paßt optimal für leichten bis mittleren Schotter und schont die Kupplung. ca. 10 % weniger Spitze ( die Du eh nicht brauchst, unde 10 % mehr Schmalz beim Überholen etc. Für schweren Schotter kannst ein 14er probieren ... ( ist in 10 Minuten getauscht, 3 Schrauben )

    Viel Spaß beim Schottern in Albanien, genial z.B. die SH 20 Gosinje - Hani i Hotit und Teth Runde ( jeweils mit entsprechender Bereifung ).

    Nach starken Regenfällen oder bei Regen würde ich aber von Beidem die Finger lassen, zu hohe Steinschlaggefahr und Straßeneinrisse / - abbrüche.

    Albanien ist ein Schotterland mit herrlicher Gebirgskulisse !

    LG MiraculixSertao

  10. Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    #10
    Danke für den Tipp mit den Ritzeln.
    Die Tour habe ich auf Ende Juni bis Mitte Juli gelegt, so dass ich hoffen kann, dass die Regenzeit vorbei ist.
    Zuerst soll es ins Vermoshtal, dann übers Thethital zurück nach Shkodre, dann ins Valbonatal, dann runter zum Ohrid-See, rüber nach Berat und durch den Osum Canyon nach Korce und von dort aus nach Durres, wo es dann per Fähre nach Ancona geht.
    Und falls es Ende Juni doch noch regnen sollte, drehe ich die Tour um, und wir fahren zuerst die untere Schleife und die Albanischen Alpen zum Schluss.
    Wie es aussieht hast du da auch schon mal eine Runde gedreht


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mopped geht während dem Fahren aus
    Von Mozart im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.01.2014, 10:37
  2. GS 100 geht während der Fahrt aus
    Von borre im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 11:05
  3. Während der Fahrt geht die F 650 GS aus
    Von ChB im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 14:44
  4. GS geht während der Fahrt aus
    Von P-Mann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 21:50
  5. Video: Mopped fahren im Winter
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 08:44