Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Motoröl- Erfahrungen

Erstellt von DerThomas, 29.06.2010, 19:49 Uhr · 15 Antworten · 10.244 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2010
    Beiträge
    35

    Standard Motoröl- Erfahrungen

    #1
    Hi,
    ich will dieser Tage einen Ölwechsel machen, weiß aber trotz intensiver Beschäftigung mit dem Thema noch immer nicht genau welches Öl ich nehmen soll. Ich denke ein SAE 15W40 deckt einen guten Temperaturbereich ab.
    Ich habe jetzt dieses Öl ins Auge gefasst: https://www.polo-motorrad.de/de/mult...-40-16841.html . Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Oder kann mir jemand konkret ein anderes güstiges Öl empfehlen? Eines dieser sündhaft teuren Öle will ich nicht einfüllen, ist meiner Meinung nach nur Marketing.

  2. Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #2
    Ich hab dieses 5W-50 Oel seit 800km : https://www.polo-motorrad.de/de/synt...-50-40969.html. Nix spezielles soweit

  3. Registriert seit
    17.05.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #3
    Dabei wird doch immer gesagt, man soll kein vollsynthetisches Öl nehmen! Hast du keine Probleme mit der Kupplung?

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Wenn auf dem Label Jaso MA oder Jaso MB steht ist das Öl für Nasskupplungen geeignet. Wenn es nicht darauf steht, dann ist es nicht geeignet oder nicht geprüft worden.

    Viskositätsangaben wie vom Motorradhersteller angeben verwenden - egal mit welch schrillen Tönen die Ölpanscher weite Viskositätsspannen anpreisen - es sei denn es gibt gute Gründe für eine Abweichung. Für Deutschland ist eine Abweichung meistens nicht angebracht.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #5
    Sogar bei den neuen G 650 Modellen rät BMW noch zum klassischen 15W-40. Kein synthetisches Öl. Gefordert wird vielmehr ein Mineralöl mit den API Klassifikationen SF, SG oder SH. Macht auch Sinn, da bei neueren API Klassifikationen wie SJ, SL oder gar SM auch auf die Energiespareigenschaften eines Öls geachtet wird. Dies wird durch dem Öl beigegebene Reibwertverminderer erreicht, welche die Kupplung des 650er Motors überhaupt nicht mag.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von DerThomas Beitrag anzeigen
    ...Hast du keine Probleme mit der Kupplung?
    Nee, alles i.o.

  7. Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    #7
    Ich hab das Castrol Power1 GP 10W-40 drinnen, eines der wenigen offiziell freigegebenen teilsyntethischen Motoröle für die kleine.

    http://www.castrolmoto.com/de/produc..._grandprix.php

    Das ist auch das Öl, das von BMW Motorrad Wien für die F verwendet wird und auch der Wunderlich bei seinen Inspektionskits dabei hat:
    http://www.wunderlich.de/frame.php?M...prodid=9004100

    D.h. das ist tausendfach erprobt.

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wenn auf dem Label Jaso MA oder Jaso MB steht ist das Öl für Nasskupplungen geeignet. Wenn es nicht darauf steht, dann ist es nicht geeignet oder nicht geprüft worden.

    Viskositätsangaben wie vom Motorradhersteller angeben verwenden - egal mit welch schrillen Tönen die Ölpanscher weite Viskositätsspannen anpreisen - es sei denn es gibt gute Gründe für eine Abweichung. Für Deutschland ist eine Abweichung meistens nicht angebracht.
    Sorry Peter,
    aber zumindest für Mopeds mit Nasskupplungen ist diese Aussage (eingeschränkt) falsch.
    Nur Öle mit Jaso MA bzw. MA2 sind als für Nasskupplungen geeignet befunden worden (JASO Test T 903).
    Öle, die "Jaso MB" tragen, sind "Slippery Oils", bestehen also den Kupplungsrutschtest nicht.
    Im übrigen gibt's m.W. keine für Motorräder freigegebenen Energiesparöle mit MA o. MA2 Freigabe, und das sind alle Öle mit <<20(15)W-xx. Im Moped hat keines dieser Öle, die zum Behufe der Energieeinsparung (durch Reibungsminderung) mit Reibwertminderern angereichert sind, etwas zu suchen, schon gar nicht dann, wenn Motor u. Kupplung in der gleichen Suppe laufen. Zudem sind die Leichtlauföle (10W/5W/0W) in den meisten Fällen viel zu dünnflüssig für "unsere" Motore (auch wenn eure falsch rum eingebaut sind und die Zylinder schlaff hängen . Obwohl ... horizontal geht ja problemlos, nur wenn die "Kerzen" dann zum Boden zeigen ... Machomodus "Aus"), und wer fährt schon regelmäßig (Kurzstrecke) bei <10°C o. auch <0°C, um den energiesparenden Einsatz rechtfertigen u. nutzen zu können?
    15W als unterste Grenze, 40 o. 50 oben, sind allemal gut für Kaltstart, mit ausreichend Schmierung kalt wie warm, geringem Ölverbrauch etc. Größere Viskositätsspreizungen bedingen selbst bei sehr guten Synthetikölen den Einsatz von VI-Modifiern (Scheiss Anglizismen, die verschleißen langsamer ), Substanzen, die relativ verschleissfreudig sind und zus. (nach Scherung durch's Getriebe) zur Ölschlammbildung beitragen.
    Braucht kein Mensch, ebensowenig wie ein Leichtlauföl im Moped.

    Grüße
    Uli

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Sorry Peter,
    aber zumindest für Mopeds mit Nasskupplungen ist diese Aussage (eingeschränkt) falsch.
    Nur Öle mit Jaso MA bzw. MA2 sind als für Nasskupplungen geeignet befunden worden (JASO Test T 903).
    Öle, die "Jaso MB" tragen, sind "Slippery Oils", bestehen also den Kupplungsrutschtest nicht.
    Dann will ich das mal präziser machen:
    - Jaso MA (seit 1999) ist gänzlich ohne Friktionsmodifizierer und ist für die meisten Motorräder mit Nasskupplung vorgeschrieben.
    - Jaso MB (seit 2006) enthält als einzige Klassifikation einen Friktionsmodifizierer und ist für bestimmte neuere Motorräder und Scooter freigegeben, nicht verwendbar für Motorräder bei denen MA verlangt wird (das sind bisher die meisten).

    Mehr: clicky

    Wie immer: Einfach in der Bedienungsanleitung nachschauen, da steht es.

  10. Registriert seit
    21.06.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #10
    Das 5W-50 Oel von Polo ist JASO-MA, also Nasskupplung-kompatibel. Ist ja gut so, sonst wäre ich nicht mehr vom Fleck gekommen
    Eigentlich bringt es nichts, das war eine Geldverschwenderei. Beim nächsten Oelwechsel werde ich wieder billigeres Oel kaufen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motoröl
    Von Thomas123 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 21:00
  2. Motoröl
    Von www.lindlerhof.at im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 15:21
  3. Motoröl
    Von 1200erter-GSler im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 09:14
  4. Motoröl
    Von BMWHP2 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 06:17
  5. Motoröl
    Von Asterix im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 17:08