Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Motoroelwechsel an F 650 GS ?

Erstellt von thomas, 22.03.2009, 16:30 Uhr · 10 Antworten · 5.231 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    452

    Standard Motoroelwechsel an F 650 GS ?

    #1
    ...ist das selbst zu erledigen oder Werkstattsache?
    Danke für ein paar Infos.
    Gruß
    Thomas

  2. Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    452

    Standard ..

    #2
    ....die Ablaßschraube unterhalb ist schon klar, nur beim Baujahr 2006 ist die Ablaßschraube vom kleinen Oeltank wo??? Seitlich neben dem Oelfilterdeckel??
    Da wäre eine Antwort hilfreich,danke schon im voraus.
    Gruß
    Thomas

  3. Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    70

    Standard

    #3
    Ein Ölwechsel ist kein großes Ding.
    Das Öl wird an 3 Stellen abgelassen:
    1. unten an der Ölwanne
    2. am Öltank unter der linken "Tankverkleidung"
    3. am Ölfilter kommt auch noch ein Schluck raus.

    Dann wieder das richtige Öl rein und weiter gehts. Achja, das Öl muss "Kupplungstauglich" sein.

    Gruß
    Jürgen

  4. Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    10

    Standard

    #4
    Warum, wenn ich fragen darf must du den Motor wechseln ?

  5. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von juergen_u Beitrag anzeigen

    .........Achja, das Öl muss "Kupplungstauglich" sein.

    Gruß
    Jürgen
    Was bedeutet das nun wieder?

    Nur mineralisches und kein (teil-) synthetisches Öl?

    Oder gibts da noch etwas besonderes wo ich drauf achten müßte?

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #6
    Hallo Klaus!
    Dich muß das mit der Kupplungstauglichkeit nicht interessieren,da du eine Trockenkupplung an deiner 1150er hast.Die 650er hat eine Ölbadkupplung die bei Gebrauch normaler Motorenöle zum durchrutschen neigt.Ob mineralisch,teil-oder vollsynthetik spielt dabei keine Rolle.

    Gruß
    Karl

  7. Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    70

    Standard

    #7
    Beim Öl ist die 650er eine Zicke. Das Öl muss die Bezeichnung "JASO MA" haben. Dann ist es für Ölbadkupplungen geeignet. Und selbst dann kann es zu rutschenden Kupplungen kommen.
    Es gibt hier ein paar Beiträge, wo User gute und schlechte Erfahrungen mit Ölen gemacht haben.

    Einfach mal die Suche verwenden.

    Gruß
    Jürgen

  8. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus!
    Dich muß das mit der Kupplungstauglichkeit nicht interessieren,da du eine Trockenkupplung an deiner 1150er hast.Die 650er hat eine Ölbadkupplung die bei Gebrauch normaler Motorenöle zum durchrutschen neigt.Ob mineralisch,teil-oder vollsynthetik spielt dabei keine Rolle.

    Gruß
    Karl
    Hallo Karl

    Für meine 1150er ist mir das schon klar.
    Meine Frau hat jetzt ne 650er da darf ich auch die Inspektion (Ölwechsel machen.
    Darauf hin bezog sich meine Frage

  9. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #9
    Hallo Klaus!
    Darfst du die 650er auch zum tanken fahren?Konnte ich doch nicht ahnen,dass ihr auch 650er-Besitzer seid.
    Wie macht man hier ein smily rein?

    Gruß
    Karl

  10. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #10
    Hi Karl

    Tanken darf ich auch
    Putzen muß Sie selber
    Smiliy´s rechts neben dem Schriftfeld ---->
    Einfach anklicken-------->


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motoroelwechsel an F 650 GS ?
    Von thomas im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 16:33