Ergebnis 1 bis 8 von 8

Nagel im Hinterreifen

Erstellt von LGW, 21.10.2009, 20:45 Uhr · 7 Antworten · 1.088 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Böse Nagel im Hinterreifen

    #1
    "Schau mal, hier kannst du gut sehen welche Schräglage wir gefahren sind. Hier die von heute, das ist die, die ich normalerweise fahren würde, und das ist das, was der Reifen "könnte wenn man wollte"..."

    - "Du, da ist ein Nagel drin...!"

    **********

    Naja, (winziger) Nagel hin, Nagel her, wir müssen ja nach Hause, noch ist Luft drauf - besser drin lassen, wie beim Auto halt, sonst ist ja die Luft sofort weg. (Bin dann auch noch nach Hause gekommen, uff - scheinbar noch dicht).

    So, Frage an die Experten: da ist ein Metzeler Tourance drauf, und weil das eine Speichenfelge ist, müsste das ja in dem Falle als Schlauchreifen aufgezogen sein, oder?

    Folgerung: eigentlich hätte man den Nagel doch besser rausziehen sollen, oder? Weil er sicher nur in der Karkasse steckte, das war vielleicht nur ein Draht oder so. Hätte der den Schlauch punktiert, wäre die Luft ja schon raus gewesen, Erfahrung vom Fahrrad. Daher wäre die Gefahr, auf dem Nachhauseweg doch noch ohne Luft dazustehen, OHNE Nagel im Reifen doch geringer gewesen, oder nicht?

    Morgen früh erstmal mit dem telefonieren, wie ich die Fuhre am besten zu ihm bekomme, und ob mit oder ohne Nagel.

    Würdet ihr unbedingt zu einem neuen Mantel/Schlauch raten? Oder nur Schlauch, und den Mantel fahren? Der Tourance ist brandneu, vielleicht 2000km, eher weniger, an den Kanten noch absolut jungfreulich, aber auch nicht eckig gefahren oder so. Habe eigentlich keine Lust, da einen neuen zu kaufen, zumal jetzt im Winter, wo ich vielleicht bis März wenn es hochkommt noch 500-1000km fahre... wenn sich der Reifen an der Stelle auflöst, würde ich es sicher bei den typischen Kontrollblicken vor der Fahrt bemerken, da bin ich eigentlich pingelig. Wobei der Draht so klein ist, den hätte ich für sone "Abnutzungsmarkierung" gehalten...

    Dabei wollte ich doch Zusatzscheinwerfer kaufen... hmpf.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #2
    mach dir keinen Kopf, zieh das Nägelchen raus und schau was passiert (wahrscheinlich nix) wenn die Luft drin bleibt, alles ok, weiterfahren.
    Wenn doch Luft rausgeht könntest wie bei einem Rad den Schlauch flicken (auch wenn hier jetzt einige aufjaulen) oder einen neuen reinmachen.
    Einen neuen Mantel würde ICH auf keinen Fall kaufen.
    Tiger

  3. LGW Gast

    Standard

    #3
    Genau das wollte ich lesen, danke

    Ich schau morgen mal, wie's um den Druck bestellt ist... dann mal gucken. Soll eh ne Woche regnen, genug Zeit das zu beobachten.

  4. LGW Gast

    Standard

    #4
    So, Nagel rausgezogen, steckte ca. 2-3mm tief im Mantel (an der "dünnen" Stelle vom Profil, also in ner Rille). Wirklich ein winziges, fieses Mistteil, scheiss Schotterei

    Leider entweicht nach Speichelprobe GANZ minimal Luft - also nicht so als wäre der Schlauch wirklich richtig durch, da sind ja über 2 Bar Druck drauf, aber man sieht das sich recht langsam ganz winzige Bläschen aus dem Loch bilden. Kann so jedenfalls wohl eher nicht bleiben, und ich hab' auch keine Lust das zu "beobachten", bis die Fuhre platt in der Garage steht und ich den ADAC rufen muss

    Werde dann wohl heute Mittag mal mit der Fuhre zum ballern und ihn bitten den Schlauch zu wechseln... ohoh, das wird bestimmt nicht billig

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Wenn Du die Original BMW Kreuzspeichenfelgen hast, dann sind auch dort schlauchlose Reifen montiert.

    Wenn Luft entweicht wird auf jeden Fall ein fachgerechte Reparatur nötig sein. Nur die Methode mit von innen aufgebrachtem Stöpsel / Pilz wird als sicher angesehen. Vorsichtige Fachbetriebe kleben sogar noch einen Patch innen über den Stöpsel.

    Ich selber habe schon mehrfach meine Reifen mit von aussen eingequetschem Zeugs repariert, bisher niemals Pech gehabt. Das mache ich aber ausschliesslich hinten.

  6. LGW Gast

    Standard

    #6
    Also die haben wg. dem Schlauch nicht widersprochen, ich denke dann schon das einer drin ist. Weil sonst würden die ja garnix machen können... mit dem jetzt beim Händler liegenden, demontierten Hinterrad

    15€ kostet der Schlauch, meinte er.

    Krieg' ich ja morgen/Samstag raus, wenn ich den Reifen abhole

    Bei der 1200er sind schlauchlose Reifen drin, aber bei der Dakar laufen die Speichen ja noch direkt in durch die Felge, ich wüsste nicht wie man das dichtkriegen soll ohne Schlauch.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Mein Fehler, 'Tschuldigung für die Verwirrung! Habe verpasst dass ich hier in der Einzylinder-Abteilung bin.

  8. LGW Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Mein Fehler, 'Tschuldigung für die Verwirrung! Habe verpasst dass ich hier in der Einzylinder-Abteilung bin.
    Kann ja mal passieren

    Freu mich schon auf den Wiedereinbau der Schluffe (und der Bremsbacken... yeah, schrauuuben dreeeehn, muddern... )


 

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges 150/70VR17 Michelin Pilot Road mit Mini-Nagel
    Von schoppi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 08:28
  2. Nagel im (fast neuen) Reifen (TKC)
    Von fisherking_tom im Forum Reifen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 19:52
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 11:54
  4. Nagel im Reifen
    Von Karl D. im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 21:00
  5. 160 Hinterreifen auf der HP2
    Von terni01 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 09:19