Seite 13 von 15 ErsteErste ... 31112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 145

Neue G 650 GS

Erstellt von Laredo, 29.10.2010, 07:10 Uhr · 144 Antworten · 33.428 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    In der MOTORRAD 03-2011 hat die Transalp die G 650 G übrigens ganz knapp geschlagen, und war in vielen relevanten Abteilungen besser, wie Zweipersonenbterieb + Bremsen. Beim Spritverbrauch war die kleine GS super (3,7 l) und hat eine akzeptable Reichweite trotz Mini-Tank.
    Die Transalp ist kein geeigneter Vergleich für den Test. Ist ein ganz anderes Motorrad. Alleine schon vom V2 her geht sowas nicht. Die kleine GS ist viel handlicher und auch quirliger - die Transalp hätten sie mit der KLE von Kawa vergleichen sollen, die GS mit der XT 600 und der Honda FMX 650 vergleichen müssen - dann hätte das noch mal ganz anders ausgesehen.
    Denn das sind Einzylinder Alleskönner - jedoch sehen die gegen die kleine GS kein Land

  2. Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    .... die GS mit der XT 600 und der Honda FMX 650 vergleichen müssen - dann hätte das noch mal ganz anders ausgesehen.
    Denn das sind Einzylinder Alleskönner - jedoch sehen die gegen die kleine GS kein Land
    Aha..

    Genau das hat Motorrad im Heft 08/12 auch gemacht. Vergleichstest G 650 GS Sertao gegen die Yamaha XT 660 Z ABS Tenere.
    Und Motorrad ist da ganz anderer Ansicht denn die Tenere hat den Vergleichstest gewonnen.

    Und nu? Motorrad ist ja eigentlich nicht unbedingt dafür bekannt sehr BMW-kritisch zu sein...

    Ich bin mir schon bewußt das ich hier in einem Markenforum für BMW-Fahrer unterwegs bin. Aber das Zitat oben sollte dann doch nicht völlig unkommentiert bleiben.

    Und nun könnt Ihr loswerfen .. grosse Steine, kleine Steine, spitze Steine...

  3. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von xtthommy Beitrag anzeigen
    Aha..

    Genau das hat Motorrad im Heft 08/12 auch gemacht. Vergleichstest G 650 GS Sertao gegen die Yamaha XT 660 Z ABS Tenere.
    Und Motorrad ist da ganz anderer Ansicht denn die Tenere hat den Vergleichstest gewonnen.

    Und nu? Motorrad ist ja eigentlich nicht unbedingt dafür bekannt sehr BMW-kritisch zu sein...

    Ich bin mir schon bewußt das ich hier in einem Markenforum für BMW-Fahrer unterwegs bin. Aber das Zitat oben sollte dann doch nicht völlig unkommentiert bleiben.

    Und nun könnt Ihr loswerfen .. grosse Steine, kleine Steine, spitze Steine...
    Weiss nicht. Ist ja genau so ein ungleicher Test. Warum nimmt man nicht die gewöhnliche XT?

    Beeinflusst mich an sich wenig welche Marke, welche Zeitschrift und wer siegt. Mit der Zeit weiss man wie man für sich selber zu urteilen weiss.

    Die Yamaha mag ihre Freunde haben, die kleine G ebenso. ... während ich die BMW als kompakte Allrounderin betrachte für Jedermann, ist die Tenere für mich eine zu schwach geratenene Reiseenduro - ähnlich der früheren F650 Dakar.

    Für eine Tenere hätte es im Test eine Nachfolgerin der F650 Dakar gebraucht. Aber seis drum.

  4. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Das wird mit der im Motorradfahrer 04/12 verglichenen neuen V-Strom ähnlich sein.

    Für häufige Touren im Soziusbetrieb und Gepäck käme für mich weder Suzuki V-Strom noch Yamaha XT oder die Transe in Frage, sowenig wie die BMW G oder die F-Twins. Gut, diese würden mit 71 und 85 PS ausreichen, da weder meine Frau noch ich Schwergewichte sind.

    Ich habe die Tests mit der Honda Transalp und mit der V-Strom gelesen und amüsierte mich über die Ausführungen von Wulf Weis in der Motorad News. In Ermangelung von Negativpunken gegen die mittlerweile in die Jahre gekommene Transe monierte er die seiner Ansicht nach unästhetische Vorderachsaufnahme der BMW. Was aber an den mit 4 Inbusschrauben befestigten Klemmböcken der barocken Transalp ästhetischer sein soll, hat sich mir nicht erschlossen.

    Da war der Vergleichstest mit der V-Strom sachlicher und auch ich lasse mich von solchen Vergleichstests wenig beeinflussen. Mehr Wert lege ich da auf die 50'000 km-Tests, die sind aufschlussreicher, obwohl mich auch diese Erfahrungen nicht zwingend hindern, das betreffende Motorrad zu kaufen oder nicht.

    Mein Entscheid für die G war, dass ich sie auch als ideale, handliche Allrounderin mit Tourenqualitäten sehe. Geländeambitionen habe ich keine, daher wollte ich keine Hardcore-Enduro.

    Motorradfahren ist mitunter auch eine emotionale Sache, es gibt radikale Yamaha oder Honda-Verfechter, bei denen nie eine BMW ins Haus kommt und umgekehrt. Dazu kommt die Zufriedenheit und demzufolge Bindung an den Händler, ich habe 3 BMW-Vertretungen im Umkreis von 30 km, Yamaha und Suzuki sowie Honda in Nachbardörfern.

    Die Alternative zur G650GS wäre für mich aber klar die neue DL650 V-Strom geworden, nur 14 kg schwerer, aber fast 20 PS mehr und der etwas geschmeidiger V-Twin. Gescheitert erstens wegen diesem breit bauenden Kofferträger-Konstrukt und keine Inzahlungnahme von Fremdmarken.

  5. Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    158

    Standard Nachfolgerin der Dakar

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Weiss nicht. Ist ja genau so ein ungleicher Test. Warum nimmt man nicht die gewöhnliche XT?

    Beeinflusst mich an sich wenig welche Marke, welche Zeitschrift und wer siegt. Mit der Zeit weiss man wie man für sich selber zu urteilen weiss.

    Die Yamaha mag ihre Freunde haben, die kleine G ebenso. ... während ich die BMW als kompakte Allrounderin betrachte für Jedermann, ist die Tenere für mich eine zu schwach geratenene Reiseenduro - ähnlich der früheren F650 Dakar.

    Für eine Tenere hätte es im Test eine Nachfolgerin der F650 Dakar gebraucht. Aber seis drum.
    Die Sertao ist doch die Nachfolgerin der Dakar, oder ??

    Aber, sei es drum, normalerweise bin ich bei den 2-Zylindern. Doch gestern habe ich meinen Twin zur 10.000 Inspektion gebracht und habe eine G als Ersatz bekommen. Und ich muss sagen, ein beeindruckendes Erlebnis. Natürlich nicht direkt mit dem Zweizylinder zu vergleichen, aber der Spass- und Nutzfaktor ist nur wenig unterhalb anzusiedeln. Vielleicht gerade beim Betrieb mit zwei Personen - aber sonst .
    Und man bedenke den Preisunterschied, aber alles andere als ein China-Billigheimer.

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von euGSchi Beitrag anzeigen
    Die Sertao ist doch die Nachfolgerin der Dakar, oder ??

    Aber, sei es drum, normalerweise bin ich bei den 2-Zylindern. Doch gestern habe ich meinen Twin zur 10.000 Inspektion gebracht und habe eine G als Ersatz bekommen. Und ich muss sagen, ein beeindruckendes Erlebnis. Natürlich nicht direkt mit dem Zweizylinder zu vergleichen, aber der Spass- und Nutzfaktor ist nur wenig unterhalb anzusiedeln. Vielleicht gerade beim Betrieb mit zwei Personen - aber sonst .
    Und man bedenke den Preisunterschied, aber alles andere als ein China-Billigheimer.
    Stimmt. Ist mir erst später aufgefallen dass der Zusatzname für eine neue Version der G steht. Ist absolut die neue Dakar. Von daher hats gepasst im Test.
    Stimme dir voll zu. Ging mir mit Dakar auch so. War vom Spaß und Nutzfaktor her weit mehr wie manche vermuten. Erinnere mich an Stellen wo ich genau gleich schnell unterwegs war wie mit der 12er und von der Fahrstabilität her tatsächlich keinen Unterschied bemerken konnte, weil beide da bestens waren. Und wie du sagst: zu zweit merkte man es dann doch. Der Eintopf musste schon ausgequetscht werden um 2Zyl Enduros zu folgen. Aber wenn man allein unterwegs war ist die 650 tatsächlich für alles vollkommen ausreichend was man braucht und gefällt mit einem Handling, das man bei den Dicken so nicht haben kann.

    PS.
    Obwohl: deine dürfte ein ähnlich gutes leichtes Handling besitzen. Unwesentlich schwerer- trotz einiger Mehrleistung. Oder wie ist da der gefühlte Unterschied?

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Der Unterschied G zur F650 Twin ist spürbar, aber meiner Meinung nach, verglichen zum Anschaffungspreis und nur Solo marginal. Der G650 fehlt leider ein sechster Gang, anfänglich vermisst auch Ganganzeige und das sinnvolle RDC. Auf den Bordcomputer kann man verzichten, ist bei der Twin auch nicht Serie.

    Ich bin die Twin bis zum Unfall vor fast genau einem Jahr gefahren und wollte wieder eine. Da aber weder gebraucht noch neu im Mai 2011 kurzfristig lieferbar, habe ich mich dann für die G650GS entschieden, die als Vorführmotorrad da war und man die eigentlich erst im Herbst verkaufen wollte.

    Die G hat mich angenehm überrascht und zur Erkenntnis gebracht, dass man grundsätzlich nicht mehr Motorrad braucht. Natürlich ist eine leistungsstärkere Maschine in gewissen Situationen vorteilhafter, aber über die gesamte Breite gesehen reicht's. Dazu kommt der günstige Unterhalt und heute wichtiger denn je, Verbrauch.

    Die Sertao ist klar die neue Dakar, eine auf höhere Beine gestellte G.

  8. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Ging mir mit Dakar auch so. War vom Spaß und Nutzfaktor her weit mehr wie manche vermuten. Erinnere mich an Stellen wo ich genau gleich schnell unterwegs war wie mit der 12er und von der Fahrstabilität her tatsächlich keinen Unterschied bemerken konnte, weil beide da bestens waren.
    Aber wenn man allein unterwegs war ist die 650 tatsächlich für alles vollkommen ausreichend was man braucht und gefällt mit einem Handling, das man bei den Dicken so nicht haben kann.
    Mein Reden.
    Selbst nach RS,S,R und K gefällt mir meine Dakar.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Die G hat mich angenehm überrascht und zur Erkenntnis gebracht, dass man grundsätzlich nicht mehr Motorrad braucht. Natürlich ist eine leistungsstärkere Maschine in gewissen Situationen vorteilhafter, aber über die gesamte Breite gesehen reicht's. Dazu kommt der günstige Unterhalt und heute wichtiger denn je, Verbrauch.
    Ich habe von den Leuten, die die XT660 Tenere gefahren haben, auch nur gute Sachen gehört. Insofern wundert es mich nicht, dass die Yamaha im Vergleichstest die BMW knapp geschlagen hat. Allerdings stehe ich auf dem Standpunkt, dass Hubraum duch nichts zu ersetzen ist außer durch noch mehr Hubraum;-)

    Aber übel sind die wohl beide nicht.

  10. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Natürlich ist eine leistungsstärkere Maschine in gewissen Situationen vorteilhafter,
    Besonders an sogenannten Motorradtreffpunkten,
    da habe ich das Gefühl, ich werde anders angeschaut als früher mit den richtigen Motorrädern.


 

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Neue GS oder neue Federbeine!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 22:03
  2. Der Neue
    Von Zappa im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 12:01
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  4. Neue 800 GS sieht besser aus als neue 650 GS
    Von rollerboller im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 18:23
  5. Neue Forensoftware und neue Sitten!
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 11:54