Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 145

Neue G 650 GS

Erstellt von Laredo, 29.10.2010, 07:10 Uhr · 144 Antworten · 33.439 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    229

    Standard

    #81
    Moin,

  2. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    229

    Standard

    #82
    Moin,

  3. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    229

    Standard

    #83
    Moin,

    da hast Du recht. Aber ich hatte - die "ABS-Zeit " auf der 12er abgerechnet- bis jetzt 28 Jahre und ca. 600.000 tm Zeit, das Bremsen ohne ABS zu lernen ;-).
    Und von wegen Langschläfer : da haben wohl einige Leute bei BMW geschlafen, als sie die Einzylinder eingestellt hatten ..dann ist wohl jemand aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und die Einzylinder wieder auf den Markt gebracht, weil er gemerkt hat, daß ja doch noch Bedarf da ist...

    Caschi

    PS : UPS..Da hat wohl mein Eintrag nicht so ganz geklappt...;-))

  4. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    310

    Standard

    #84
    Die Tenere war bei mir auch in der engeren Wahl. Bin dann aber doch bei der F 800 GS gelandet, weil mir die Yam für einen Einzylinder zu schwer ist. Aber richtig: für Touren und Fernreisen genügen die 48 PS vollends.
    Gruss Thomas

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von Caschi Beitrag anzeigen
    : da haben wohl einige Leute bei BMW geschlafen, als sie die Einzylinder eingestellt hatten ..dann ist wohl jemand aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und die Einzylinder wieder auf den Markt gebracht, weil er gemerkt hat, daß ja doch noch Bedarf da ist...
    ne, die haben falsch gepokert und die Einzylinder viel zu teuer auf den Markt gebracht, damit den Erfolg verhindert und schieben jetzt, ein im Grunde 10 Jahre altes Moped in neuem Lack an den Start. Mit 5 PS weniger Leistung wie zuvor und 35kg mehr an Gewicht. Da ist dann auf ABS auch geschi

  6. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    und schieben jetzt, ein im Grunde 10 Jahre altes Moped in neuem Lack an den Start. Mit 5 PS weniger Leistung wie zuvor und 35kg mehr an Gewicht.
    Ich zitiere mal aus dem Innovaforum:

    "Da kannst du froh sein das es noch eine gute alte GS ist, war gerade in Marrokko mit einigen BMW's unterwegs und eine G650 XChallenge ist schon am ersten Tag nicht mehr am laden. Die zweite ne G650 Xcountry hatte nach einem Stein Kontakt den Schalthebel dermaßen zusammen gefaltet das dieser nicht mehr zu gebrauchen war ( irgend so ein Mist Aludruckgussteil ).
    Außerdem ist Rahmenunterzug und die Motoraufhängung gebrochen. Leider hab ich kein Foto von dem Teil.
    Ich hatte mal ne 12er GSA ... nie wieder BMW."

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #87
    ein zerknautschter Schalthebel und zerdengelte Rahmenzüge sind ja kein Qualitätsmangel, besonders nicht in Marokko, sondern wohl auf rüde Fahrweise zurückzuführen.
    aber die neu G 650 GS ist ja wohl auch nicht fürs Gelände gedacht.

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #88
    Euro 6.900

    Qualle: clicky

  9. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ein zerknautschter Schalthebel und zerdengelte Rahmenzüge sind ja kein Qualitätsmangel
    Naja, der Schalthebel aller drei G650X ist zwar nicht von schlechter Qualität, aber dennoch eine Fehlkonstruktion, weil er zu stabil (!) ist. Bei einem Sturz geht dann eventuell nicht der Hebel hinüber, sondern die Schaltwelle im Motor bricht. Zur Reparatur muß dann der ganze Motor zerlegt werden.

    Ich habe einen solchen Fall bei advrider.com entdeckt (Link habe ich jetzt nicht parat) ich weiß aus verlässlicher Quelle von einem weiteren Fall in Deutschland. Entsprechend gibt es bei advrider.com schon Listen, welche Hebel anderer Marken die gleiche Verzahnung haben. Der Stahlhebel der Eintopf-F650GS passt angeblich auch auf den G650-Motor.

    Um aufs Thema zurück zu kommen: bei der G650GS haben sie wieder einen Stahlhebel. Ist billiger und besser. Lieber verbiegen, als Hebel oder gar Welle brechen.

    Ulf

  10. Registriert seit
    22.03.2008
    Beiträge
    31

    Standard G 650 GS ideal für Frauen und Fahranfänger

    #90
    Ich finde schon , dass die G 650 GS ihre Neuauflage verdient . So ist sie leicht zu beherrschen und dank einer Tieferlegung auch für kleingewachsene ideal .
    Für meine Frau mit 157 cm gäbe es als Alternative nur eine Chopper , igitt .
    Und allle die hier nach Boykott schreien und sich einen Japaner holen , halten dadurch auch keine Arbeitsplätze in Deutschland .Oder sehe ich das falsch .

    Servus Andi
    Austria


 
Seite 9 von 15 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Neue GS oder neue Federbeine!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 22:03
  2. Der Neue
    Von Zappa im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 12:01
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  4. Neue 800 GS sieht besser aus als neue 650 GS
    Von rollerboller im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 18:23
  5. Neue Forensoftware und neue Sitten!
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 11:54