Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Öl schäumt über im Stutzen

Erstellt von Pentax, 13.10.2015, 16:27 Uhr · 22 Antworten · 3.071 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    16

    Standard Öl schäumt über im Stutzen

    #1
    Hallo zusammen,
    jetzt hatte ich mich gestern schön hier angemeldet und glaube ich hab ein echtes Problem

    ich bin seit knapp 2 Wochen stolzer Besitzer eine 2006er F 650 GS. Macht sehr viel Spaß und ich hab bei dem schönem Wetter die Tage nun auch meinen 1. Tank leer gefahren.
    Gersten dann nach ca 70 KM Landstraße steh ich an der Ampel und auf einmal zischt stinkt es unglaublich und ne kleine, weiße Wolke taucht unter mir auf. Scheint wohl irgendwo her Öl auf den heissen Krümmer getropft zu sein. War kurz vor zuhause, also Moped auf den Seitenständer und ich sehe wie nach ein paar Minuten 2 - 3 Tropfen Öl links vorne aufm Boden sind…
    So, dann also heute mal die Tankattrappe abgebaut, es hing was Öl am Schlauch unmittelbar aus dem Öltank, war in dem Bereich alles etwas siffig…
    Überall mal gerappelt und gefühlt, alles sonst ok. Bei der Gelegenheit den Luffi gewechselt, in der Airbox stand etwas Öl, vielleicht 10 ML oder so, mit nem Tuch jedenfalls einfach aufzusaugen.

    Dann wollte ich mal den Ölstand kontrollieren, Mop angeschmissen, ca. ne Minute laufen lassen (Lüfter ging nicht an. War echt schattig vorhin) Dann Motor aus, ne Minute gewartet, Peilstab raus… Da quillt mir doch glatt jede menge ekliger Karamellschaum entgegen!!! Ok, bissel gewartet, der Schaum zieht sich gaaaanz langsam zurück… das gleiche nochmal, Motor an, Deckel vorsichtig losgeschraubt und es suppt wieder raus… SCHAUM!
    Selbst nach ein paar Minuten war der Peilstab noch bis untern Rand voller Schaumblasen...

    Ach ja, die kleine hat jetzt 27.000 gelaufen. Öl wurde wohl nach längerer Standzeit Anfang des Jahres gewechselt. Genaueres weiß ich allerdings nicht darüber.

    Hat jemand ne Idee? Hoffe da ist nix Zylinderdichtungsmäßiges angesagt oder so...

    Danke schon mal für Eure Erfahrungen!!!


    Anbei noch ein schnelles Foto dazu.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20151013_133831.jpg  

  2. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #2
    Hallo,

    ich würde mal das Öl ablassen oder erneuern.

    Aber bitte in der richtigen Arbeitsweise.

    Eine Anleitung, bzw. die Werkstatt-PDF findest du auf Deutsch bei carlalter.com

  3. Registriert seit
    02.09.2015
    Beiträge
    396

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    carlalter.com
    So müsste das heissen: carlsalter

  4. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    16

    Standard

    #4
    OH! HALLO!!
    Das ist ja mal ein wirklich hilfreicher Link gewesen!!
    Da werd ich mich mal durcharbeiten.

    Nachdem was ich hier bisher so gelesen habe könnt ich ja vielleicht wirklich Glück haben und das Öl ist schon so lange drin, das es einfach durch ist. Bestenfalls...

    Aber Danke schon mal!!

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #5
    Du schreibst ja selber dass es noch kein Jahr drinne ist und selbst älteres Öl schäumt normalerweise nicht. Hast du damals zu viel eingefüllt? Check mal den Kühlflüssigkeitsstand. Wenn der niedriger ist weisst du, wo das Kühlwasser geblieben ist und was den Schaum erklärt. In dem Fall wäre es tatsächlich die Kopfdichtung...

  6. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    16

    Standard

    #6
    Genau weiß ich das mit dem Alter des Öls nicht. Muss ich nochmal beim Vorbesitzer erfragen
    Klingt aber eher schlecht, denk ich...

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Wenn du Glück hast ist im Öl auch einfach nur Kondenswasser durch viele Kurzstreckenfahrten oder Sprit, falls die Maschine einen Vergaser mit hängen gebliebener Düse hat...

  8. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    16

    Standard

    #8
    Ist n Einspritzer… Zur Fahrweise kann ich nix sagen, wobei ICH sie jetzt in den paar Tagen schon viel gefahren bin.

    naja, mal raus für heute.

    Ich bleib am Ball und gebe Meldung ab!

  9. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #9
    Na klar heißt das carlsalter.

    Ich denke auch das evtl. zuviel Öl drin ist.

    Deshalb alles Öl ablassen und messen oder gleich ablassen und die richtige Menge einfüllen.


    Fehlendes Wasser wird übrigens nicht am Ausgleichsbehälter aufgefüllt, sondern am Kühlerverschluss.

  10. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.674

    Standard

    #10
    Der Ölschaumfarbe auf dem Foto im ET nach, ist kein Wasser im Öl. Öl/ Wasser Emulsion ist gräulich und nicht braun.
    Wenn viel Benzin im Öl sein sollte, dann kannst es riechen, also ist ein akurater Ölwechsell fällig, so oder so.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2013, 14:00
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 21:15
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 06:40
  4. Wie komme ich im verschlammten Steilhang über querliegenden Baum?
    Von advi im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 17:22
  5. GS1100-Motor im Flugzeug - Deckel über Zündkerze 4VALVE
    Von MERLIN 1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 12:12