Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Passt die dakar für mich?

Erstellt von Skywalker_140, 22.05.2007, 21:28 Uhr · 15 Antworten · 2.595 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    5

    Standard Passt die dakar für mich?

    #1
    Hallo Leute,
    ich plane mir in nächster Zeit eine F650 GS Dakar zu leisten. (Besser gesagt: Ist im Moment Platz 1 meiner persönlichen Rangliste)
    Ich hab leider noch nicht probesitzen können, geschweige denn fahren. Deshalb die Frage: Ich bin 1,96 / 95kg. Und habe nun Bedenken, das mir das zu klein wird. Sitzhöhe ist sicherlich kein Thema, aber wie siehts mit dem Windschild aus und dem Fussrastenabstand?
    Wäre für Erfahrungswerte dankbar!

    Noch etwas generelles: In diversen Tests liest man, das die Dakar eher nicht zum Langstrecken "reißen" gedacht ist. Da ich aber gelegentlich auch mal Schotter unter dem Reifen haben will, ist mir eine 1xxxGS zu gross (und zu teuer )
    Gibts da auch erfahrungswerte?
    Ich schätze mich so ein:
    50% Autobahn (zur Arbeit und in den Urlaub)
    40% Landstrasse
    10% leichtes Gelände

    Danke schonmal
    Gruss Torsten

  2. Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    18

    Daumen hoch

    #2
    Salü Torsten , ich fahre ca. 15`000 - 20`000 km im Jahr mit meiner Dakar. Letzte Urlaubsreise zum Nordkap ca. 8000 km. Ich bin immer noch SEHR zufrieden mit IHR. Bei unseren vielen Pässen in der Schweiz freue ich mich über das LEICHTGEWICHT. Spass und Fun-Bike. Für die Autobahn gibt es sicher besseres.

  3. Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    21

    Standard

    #3
    Hi Torsten,
    da mich bis vor ein paar Wochen selbige Themen "gequält" haben - hier einige Erfahrungswerte:
    Windschild war mir auch zu niedrig - speziell auf der BAB -habe ich durch ein hohes Windschild von Ergo ersetzt. Nun macht auch der schnelle Galopp Spaß
    Fussrasten sind das nächste To Do - bei einer Beinlänge von 105cm sind mir die Originalrasten bei längeren Touren, die ich in Kürze fahren werde, zu hoch und der Beinwinkel damit zu klein - Krampf lässt grüssen.....
    Ansonsten fährt sich die Kleine super - die Gangschaltung könnte etwas weniger hakelig sein - mal schauen, was der gleich zu dieser Problematik sagt.....
    Ansonsten viel Spaß beim Kauf - und den Vorbereitungen bis dahin
    wünscht Dir
    Susa

  4. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #4
    Hallo Torsten,

    hast du schon ne Probefahrt gemacht?

    Probier auch mal ne Adventure aus, für lange Kerle optimal

  5. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    #5
    Hallo Leute,
    danke für eure Antworten.

    freut mich schonmal nur gutes zu hören.
    @susa: hmm hab meine beinlänge gerade nicht im Kopf, wird aber auch so ähnlich sein. Also Windschild und Fussrasten, ja das ist ok.

    @christian: Adventure? meinst eine 1150 oder 1200 ?? naja, wenn ich mal eine "rumstehen" sehe mach ich auf jeden Fall ne Probefahrt. Aber die sind leider nicht mehr im Budget. Da würd ich eher noch eine Orangefarbene Enduro mit Adventure im Namen probefahren. Aber die sind ja auch nicht billiger.

    Also danke schonmal.
    Muss mich also bald mal zu einem Händler bewegen.
    Viele Grüsse
    Torsten

  6. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #6
    Hallo Torsten,

    natürlich meinte ich eine 1150 Adventure, die bekommst du auch schon recht günstig,

    die Orangenen aus Ö sind ein ganz anderer Schlag Motorrad,

    mehr für Wettbewerb und Offroad

  7. Registriert seit
    12.07.2004
    Beiträge
    77

    Standard

    #7
    Hi,

    mal eine etwas kritischere Meinung: Für die Autobahn ist das Teil NICHT zu gebrauchen. Ansonsten ist sie SUPER. Landstraße, Berge, Schotter, Gelände, KLASSE. Superhandlich. Mit der Größe passt für mich, bin aber auch "nur" 1,86.

    Ich fahr demnach mit der Kleinen keinen Meter auf der Autobahn, wenn es nach Süden geht, kommt sie auf den Hänger, das ist optimal.

    Wenn Du echt 50% Autobahn brettern willst/musst, würde ich auf jeden Fall eine 1150/1200 GS nehmen. Genau vor der Entscheidung stand ich auch und habe diese bisher NULL bereut.

  8. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    #8
    Hallo und danke für die sehr "direkte" Antwort
    Die 1150 und 1200 gefallen mir zwar echt super, sind mir aber etwas zu gross und auch zu teuer. Ich werd es einfach mal ausprobieren und ggf. meinen Arbeitsweg über die Landstrasse suchen. Macht ja eh mehr Spass.

    LG
    Torsten

  9. Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    96

    Standard

    #9
    Mal eine direkte Frage: Was erwartest du von der kleinen 650 GS?

    Ich habe einen ähnlichen Leidensweg hinter mir. Führerschein A seit Sept. letzten Jahres.
    Vor der Prüfung stand schon die 650 GS in der Garage - quasi als Motivationshilfe
    Dann die ersten Touren mit Bekannten gefahren und festgestellt, dass es unheimlich nervige ist, die Maschine im Grenzbereiche zu treiben und immer wieder schalten, schalten, schalten.
    Ok, Nach knapp 2 Monaten - Wechsel auf eine neue R850R. Jo schon eindeutig entspannter in der Gruppe fahren, nur bei Überholmanövern immer schön rechnen - passt es oder besser nicht.
    OK, die Maschine hatte ich dann 7 Monate. Setup stimmte irgendwie immer noch nicht.
    Also Maschine wieder in Zahlung gegeben und auf die 1200R gewechselt.
    Bene, ich habe ich es. Super entspannt, Überholen kein Thema mehr. Gasgriff auf und ab geht die Luzi

    Moral der Geschicht:
    Du bist dir nicht ganz sicher und benötigst irgendwie Unterstützung bei deiner Kaufentscheidung. Man kann dir hier immer schön Vor- und Nachteile aufzeigen, aber hilft dir das wirklich.
    Ich persönlich habe für mich gelernt. Wer billig kauft - kauft zweimal.
    Bei mir sogar dreimal...

    In diesem Sinne
    Rüdiger

  10. Registriert seit
    28.05.2007
    Beiträge
    512

    Standard

    #10
    Ich habe mir eine 650GS im April 05 zugelegt. Ich habe nun den Führerschein A beschränkt, 25kW. Ab dem 29.08.2007 darf ich jedes Motorad bewegen, egal wieviel Leistung das Ding hat. Ich fahre als etwas mehr als zwei Jahre mit meiner "kleinen". Vom fahrverhalten her bin ich begeistert. Sie ist nicht schwer und handlich zu bewegen. Sobald es aber in die Berge geht, merke ich die 25kW sofort. Keine Leistung mehr. Ich muss immer sehr hochtourig fahren. Ich bin die 650GS auch schon offen gefahren. Wobei sie einfach besser hochdreht als meine. Ich denke jedoch in den Bergen wirds sehr bald das gleiche sein wie die gedrosselte. Meine Kollegen drehen einwenig am Griff und sie können die Dosen ruckzuck überholen. Bei mir dauert es eine Ewigkeit. Daher habe ich mich entschieden auf eine 1200GS zu wechseln. Die steht bereits beim Händler. Daher ist meine zum Verkauf.

    Wenn ich dich wäre, würde ich mit dem Kauf einwenig zuwarten. Vielleicht noch ein Jahr sparen und du kannst dir einen Boxer kaufen. Es kann ja auch die R1200R sein. Die ist auch nicht so gross wie die GS.

    Gruss Mario


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trenne mich von meiner Dakar
    Von Sven75 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 19:11
  2. F 650 GS / DAKAR FEDERBEIN wo passt es?
    Von Nderi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 19:15
  3. Sitzbank (normal) für F 650 GS (passt auch für Dakar)
    Von schnuppes im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 18:35
  4. Drossel bei der Dakar, klärt mich auf :)
    Von Ralle650 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 11:14
  5. Dakar-Sitzbank zu weich! Wer lässt mich probesitzen!
    Von HerrBert im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2007, 23:55