Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93

Post von BMW: Rückruf G650GS

Erstellt von mmo-bassman, 02.09.2015, 12:50 Uhr · 92 Antworten · 12.812 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.002

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Es klang glaubhaft, ich bin eigentlich sonst nicht so naiv, glaubst Du, der hat mich komplett ver.scht?
    Das Zauberwort heißt Bestandsschutz.
    Mir ist bis dato kein einziger Fall bekannt in dem das KBA wegen eines verweigerten Softwareupdates vorübergehend oder dauerhaft einem Kfz die BE entzogen hat.
    In der Theorie mag das möglich erscheinen, wird aber in der Praxis vermutlich nicht funktionieren. Der aktuelle VW-Skandal beweist, dass die Politik seit Jahren von Beschiss bei diversen Firmen weiß aber trotzdem wegschaut. Kein einziger VW Diesel wird zwangsstillgelegt werden. Glaubst du wirklich das KBA wird gerade bei dir ein Exempel statuieren und die Plakette vom Kennzeichen kratzen? Wegen eines nicht durchgeführten Softwareupdates?

    Das momentane Mapping ist original von BMW und nicht verändert worden, somit für den Straßenverkehr homologiert.
    Natürlich wurdest du vera.rscht!

    Ich bleibe bei meiner ursprünglichen Aussage von Seite 1:
    Never Change A Runnig System!!
    Du bist zufrieden mit der jetzigen Software, also belasse es dabei. Es kann nicht besser werden sondern höchstens schlechter.

    Überlegungen solltest du hinsichtlich zukünftiger Werkstattaufenthalte anstellen.
    Egal ob regulärer Service, Rückruf, o.ä., die BMW-Werkstatt wird dir das aktuelle Mapping ungefragt aufspielen sobald sie die Möglichkeit dazu hat.
    Sofern du also das momentane auf Dauer beibehalten willst, darfst du deine Maschine entweder generell keinem BMW-Händler mehr übergeben bzw. musst neben dem Mech in der Werkstatt stehen und dafür Sorge tragen dass er keine Möglichkeit dazu hat das Mapping zu ändern. Da letzteres kaum möglich ist, lautet die Folge: BMW bekommt deine Maschine nicht mehr in die Finger.
    Um Gewährleistungsansprüche nicht zu gefährden solltest du den fälligen Service bei einer (freien) Werkstatt nach Herstellervorgaben durchführen lassen. Die Sache hat nur einen Haken: Du verspielst die Kulanz bei BMW. Falls sie dir wichtig ist, steckst du in einer Zwickmühle.

  2. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    778

    Standard

    #62
    So, oder so ähnlich hab ich das auch schon überlegt.
    Meine Kiste hat noch bis Mai 2016 Gewährleistung. Momentan hab ich 16.000 km drauf, bis Mai werdens wahrscheinlich um die 20 T sein. Bei 21.000 km wäre eigentlich der nächste Service fällig, also ca. noch 5.000 km bis Mai. Das wird ungefähr hinkommen, so dass meine Planung in die Richtung geht, keinen Service mehr bei BMW machen zu lassen. Die beiden gemachten Service (1.000 und 11.000 km) hab ich ja nicht gemacht, weil ich das so toll finde, Mondpreise im Glaspalast abzudrücken, sondern ausschließlich damit ich die Gewährleistung nicht gefährde. An eine "Kulanz" nach den zwei Jahren glaube ich sowieso nicht ernsthaft, die lassen einen doch am langen Arm verhungern mit so ner kleinen Möhre. Da erhoff ich mir sowieso nix.

    Die Servicearbeiten mache ich in Zukunft sowieso selbst, kann einigermaßen schrauben, hab die DVD, das krieg ich hin. Auf den Stempel im Serviceheft sch..ß ich, der (eventuell niedrigere) Wiederverkaufswert interessiert mich nicht, da ich die Kiste in absehbarer Zeit nicht verkaufen will. Und wenn doch, kann ich den eventuell niedrigeren Verkaufspreis verschmerzen, denn dafür hab ich ja ne halbe Million an Servicekosten bei BMW gespart, das rechnet sich schon.

    Das Einzige, was jetzt auf keinen Fall passieren darf, ist ein Reparaturfall auf Gewährleistung bis Mai. Dann muss ich natürlich in den Glaspalast und dann hab ich das neue Mapping. Das machen die einfach, das krieg ich doch gar nicht mit. Ansonsten hab ich hier im Landkreis einen netten und bezahlbaren freien (BMW und Vespa) Händler mit ner guten Werkstatt. Bei dem war ich schon, er hat mir gesagt, dass er sich nach Ablauf der zwei Jahre gern um mein Moped kümmert, wenn was ist. Vorher rührt er´s nicht an, sonst hat er Stress mit BMW.

    Mein größter (Anfänger-)Fehler war seinerzeit, dass ich ein nagelneues Moped bestellt und gekauft hab, das war der größte Blödsinn, den ich machen konnte. Ich wurde von den 1.000,-€ Führerscheinanfängerrabatt verführt, im Nachhinein totaler Quatsch, denn der Wertverlust im ersten Jahr war viel höher (vor allem bei meiner Kilometerleistung) als die gesparten 1.000,-€. Rechne ich dann noch die zwei (aufgenötigten) Inspektionen hinzu, hab ich wahrscheinlich ein Minusgeschäft gemacht. Besser wäre gewesen eine junge Gebrauchte so um 1 bis 1,5 Jahre mit wenig Kilometern zu kaufen.

    Die "Nötigung" die ersten zwei Jahre in den Glaspalast zu müssen, wenn was ist, nervt mich total. Niemals würde ich eine Anschlussgarantie machen, wie einige hier im Forum, dann hängst Du ja noch länger in der Sch...e drin. Mein nächstes Moped hat noch ein bisschen Zeit, wird aber garantiert n gebrauchtes, am Besten wo in nem halben Jahr die Gewährleistung abläuft.

    Naja, bisschen Lehrgeld zahlt man halt immer ...

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.002

    Standard

    #63
    Die G650 ist ein vergleichsweise günstiges Moped in der Anschaffung, wir unterhalten uns hier also über ein paar Hundert € hin oder her was den zusätzlichen Wertverlust anbelangt im Vergleich zum Gebrauchtkauf. Er ist überschaubar, von daher..... ist das Lehrgeld zu verschmerzen.
    Das Triebwerk selbst ist ziemlich ausgereift, größere Schäden sind deswegen mittel- und langfristig nicht zu erwarten.

    Du scheinst einen recht gesunden Bezug zur Problematik zu haben und weißt was dein Töff benötigt um lange zu leben, hast zudem einen freien Schrauber in der Nähe. Last but not least gibt das Forum Schützenhilfe falls Not am Mann ist.
    Mach dir also keinen allzu großen Kopf und fahre unbeschwert zu - der Rest wird sich mit der Zeit ergeben.

    Vorwärts immer, rückwärts nimmer:
    Sofern sich bezüglich Mapping noch etwas ändern sollte, so kannst du immer noch entsprechend agieren.
    Nur nichts überstürzen!

  4. Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #64
    Hallo,
    was mir noch eingefallen ist: Nachdem ich sie vom Update abgeholt habe, ist mir so vorne ein Vibrieren bei bestimmten Drehzahlen aufgefallen. Das war vorher auch nicht. Hab dann mal nachgesehen und entdeckt, dass das Geräusch von dem Teil kommt, was in den Ansaugkanal reingesteckt wird. Vielleicht der Luftmengenmesser? Auf alle Fälle hat der jetzt in seiner Halterung rumgeschlockert - keine Ahnung, was die da geschafft haben. Hab dann das Teil ausgebaut und mit Isolierband umwickelt und wieder reingesteckt. Jetzt vibriert nichts mehr. Aber kann das vielleicht der Grund sein, dass das Verhalten jetzt so ist?

  5. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    778

    Standard

    #65
    Ist der Stecker von dem Teil richtig dran?
    Die haben wahrscheinlich die Gehäuseteile abgemacht, um an die Schelle vom Ansaugstutzen zu kommen, denn die wurde ja entweder ausgetauscht oder zumindest festgezogen. Wenn man vergisst, den Stecker in der Hektik zu ziehen, dann kommt beim Abnehmen des rechten Gehäuseteils Zug auf das Kabel und der Sensor wird halb aus seiner Verankerung gerissen. Das kann schnell passieren, ist ja alles Plastikmurx. Einmal geweitet, schlackert das Ding fortan in seiner "Halterung" und macht erstens komische Geräusche, und kann (eventuell!) auch verfälschte Daten liefern, weil am Sockel falsche Luft einströmt.

    Ist nur ne wilde Theorie, aber so könnts gewesen sein. Wenn das Teil jetzt wieder fest sitzt, sollte auch die Verankerung im Kanal wieder dicht sein. Teste dochmal, ob sich durch Deine Klebebandmassnahme etwas am Fahrverhalten (zum Positiven) verändert hat.

    Genau das meine ich, was sie vorne in Ordnung bringen, schmeißen sie hinten mit dem Ar.sch wieder um. Eigentlich n Hammer, das man als Laie nacharbeiten muss, wenn das Teil grad aus der Werkstatt kommt.

    Bei mir wars genauso nach der 10.000 er (im teuren Glaspalast!): Der Schrauber hatte vergessen nach der Ventilspielkontrolle die Wärmeisolierung unter der Batterie richtig einzuhaken. Hat dann auf einer Seite runtergehangen und den heißen Zylinderkopfdeckel berührt. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn ich das nicht an der Seite rausgucken gesehen hätte. Hab dann alles auseinandergenommen, und wieder korrekt montiert. Sowas passiert, weil die Schrauber immer nach festen Zeitwerten arbeiten müssen, das verursacht dann unterschwällig Stress. Dann kommt solcher (teurer) Pfusch bei raus!

  6. Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #66
    Hi Reiner,
    hab jetzt keinen Unterschied bemerkt. Was ist das eigentlich für ein Teil, Luftmengenmesser oder Temperaturfühler?

    Von BMW hab ich noch keine Antwort erhalten, nur dass sie die Anfrage an die entsprechende Stelle weiterleiten wollen. Na mal abwarten...

    Gruß
    Ingo

  7. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    778

    Standard

    #67
    Die "entsprechende Stelle" ist Ablage "P" !
    Glaub nicht wirklich, dass Du da noch was hörst, wenn doch, bitte gleich hier posten, damit wir alle schlauer sind.

    Was der Sensor genau misst, weiß ich auch nicht, hier müsste sich mal jemand äussern, der Ahnung von sowas hat. Hat auf jeden Fall was mit der Gemischaufbereitung zu tun, also genau unser Thema hier ...

  8. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #68
    Das Teil ist der Ansauglufttemperaturfühler.

  9. Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #69
    Das Teil ist der Ansauglufttemperaturfühler.
    Das dürfte ja dann nicht sooo viel ausmachen, ob der fest ist, oder bischen schlockert, denk ich mal.

  10. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    778

    Standard

    #70
    Nachtrag zum Rückruf:

    Unser Rückruf ist beim KBA unter der Nummer 5471 registriert.
    Guckst Du hier:
    https://www.kba-online.de/gpsg/jsp/druckansicht.jsp

    Mal gespannt, ob und wann die sich mal bei mir melden ...


 
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückruf von BMW
    Von QGrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 09:05
  2. Wichtig, ABS Rückruf von BMW
    Von Kiksid im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 14:39
  3. Post von winterschwimmer - ADAC-Fragebogen zu I-ABS Problema
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 14:02