Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Steckdose G650GS, Immer wieder Kontaktprobleme???

Erstellt von mmo-bassman, 23.11.2014, 23:03 Uhr · 16 Antworten · 1.824 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard Steckdose G650GS, Immer wieder Kontaktprobleme???

    #1
    Hallo, liebe Eintopffahrer!

    Die Original-BMW-Steckdose meiner G650GS ist wirklich selten dämlich angebracht:
    Das eigene BMW-Format des Dose nervt ja schon genug, weil man immer mit einem Adapter arbeiten muss, egal welches Gerät man anschließt. Aber der Einbauwinkel am Rahmen mit 45°-Winkel nach vorn-unten führt bei mir regelmäßig zu Kontaktproblemen. Bedingt durch den ungünstigen Winkel, und die entsprechenden Vibrationen des Eintopfs in Verbindung mit dem Eigengewicht des Steckers ruckelt dieser alle 10-20 km um 1-2 mm aus der Dose und der Kontakt ist unterbrochen. Das Navi lädt nicht mehr, oder mein zartes Popöchen wird nicht mehr mit der angenehmen Wärme des Wunderlich Heizpads versorgt, das nervt! Allein heute, bei meiner kleinen Ausfahrt über 150 km, durch das nordhessische Bergland hat sich der Stecker (kleiner Winkelstecker von Louis) dreimal gelockert.

    Habt Ihr auch solche Probleme mit der Dose, oder bin ich hier der Einzige?
    Würde mich mal interessieren, wie Ihr damit umgeht. Was kann ich dagegen machen? Für mich ist die Dose eine Fehlkonstruktion.
    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen!

    Gruß aus Kassel, Reiner

  2. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #2
    Es gibt doch solche Winkelstecker und diesen dann mit einem Kabelbinder oder ähnlichen während der Fahrt sichern.

  3. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #3
    vermutlich zieht das Gewicht des Adapters, dazu kommt ja noch das gewicht des großen Steckers, den kleinen Stecker aus der Dose.
    Ich habe meinen Geräten extra kleine Stecker spendiert oder den Adapter mit Kabelbindern zugentlastet.
    Du könntest Dir ja auch am Lenker eine große Dose montieren.

    Gruß, Peter.

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Das eigene BMW-Format des Dose nervt ja schon genug, weil man immer mit einem Adapter arbeiten muss, egal welches Gerät man anschließt.
    Das ist kein BMW-Format, das ist eine "Euro-Steckdose"

  5. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #5
    Hi,

    bau Dir eine normale Steckdose am Lenker an, dazwischen ne Sicherung und Du kannst beruhigt Deine Touren fahren, Handy; Headset oder Navi dabei laden und sofern Du längere Standzeiten hast auch Deine Batterie damit laden.

    15 Min Arbeit, 8 EUR Material und Du hast Ruhe und Freude

    Grüßle

    Andi

  6. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #6
    Hey, der Hammer wie schnell Ihr antwortet.

    Also ... Es handelt sich bei mir schon um einen kleinen Winkelstecker von Louis, der wiegt gar nicht viel, und trotzdem rutscht er raus. Das komplette Ladegerät habe ich natürlich mit Kabel unter der Sitzbank verlegt, direkt in die Dose geht aus Gewichtsgründen natürlich gar nicht. Das mit dem Befestigen mit Kabelbinder o.ä. klingt noch am unkompliziertesten, denke ich versuchs erstmal mit nem starken Gummiband, das kann man leichter abmachen als nen Kabelbinder.
    @ Wolfgang A.: ja ich weiß, das is ne "Euro-Steckdose", ist mir gestern auf die Schnelle nicht eingefallen. Aber unpraktisch isses schon.
    Das mit der Steckdose im Lenkerbereich hab ich auch schon überlegt, aber wo, da is kein Platz. Bei der 800er is das ja schön gelöst auf der Tankatrappe, aber die G650 hat da keinen Platz. Soll auch nicht so sebstgebastelt aussehen.
    Wie wärs denn, wenn ich die Euro-Dose "von hinten" anzapfe (von hinten is eh am schönsten!) und ein oder zwei Kabel anlöte/anklemme und mit einem eigenen Stecksystem unter der Sitzbank verstaue. Die Verbraucher mit nem Gegenstecker ausgerüstet, und alles liegt sicher und trochen unter der Sitzbank. Ich dachte hier an die einfachen Cinch-Stecker aus dem Hifi-Bereich. Die sind schön klein, stabil und zweipolig. Das müsste doch eigentlich gehen, oder spricht aus Eurer Sicht was dagegen. Klar, ich muss dann die Verbraucher umbauen, oder kleine Adapter löten, aber das sind ja bisher nur zwei Stück, das überlebe ich schon. Meint Ihr das geht??


    Vielen Dank für Eure Tipps, Gruß Reiner

  7. Registriert seit
    23.10.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    #7
    Hallo Reiner,

    ich fahre ebenfalls eine G650GS (EZ 3/12). Die Bordsteckdose ist bei mir auch mit leichter Neigung nach unten angebracht. Die muss aber mM so sein, sonst könnte da Spritz- oder Regenwasser reinlaufen. Anfangs hatte ich da auch mein Handy als Navi angeschlossen. Der Stecker (mit USB-Anschluss) hatte auch beim Fahren gehalten, da gab es keine Probleme. Hatte den im I-Net bestellt. Da gibt es unterschiedliche Ausführung.

    ABER: Das Handy ist fährend dem Fahren recht warm (heiß) geworden und hat dann immer abgeschaltet. Der Stecker hatte eine grüne Kontrollleuchte, die nicht ausging. D.h. der Stecker hat den Kontakt nicht "verloren". Denke im Fahrbetrieb war die Stromstärke dann für's Handy zu groß, so das das dann abgeschaltet. Bevor Du was umbaust würde ich erst mal den Tipp mit den Kabelbindern ausprobieren.

    ich hatte mir dann ein Navi gekauft und "ordentlich" angeschlossen, insofern habe ich das mit der Stromstärke nicht mehr verfolgt.

    grüße aus dem Schwarzwald
    Alex

  8. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #8
    Hallo Alex.

    Na das is ja ma ´n Ding! An sowas hab ich noch gar nicht gedacht. Also bisher hatte ich an der Dose nur mein Tomtom-Navi (ein stinknormales aus dem Auto) und meine Sitzheizung. Gestern bei der Sitzheizung isses mir dreimal passiert, das der Strom weg war. Allerdings merkt man das erst, wenn das Teil wieder kalt wird. Da gibts keine Kontrollleuchte, oder sowas. Dann jedesmal angehalten, ein bisschen an der Dose rumgefummelt, weitergefahren, und nach fünf Minuten kam die Heizung langsam wieder.
    Im Sommer hatte ich das Ganze aber auch schon mit dem Navi. Das Ding arbeitet ja auf Akkubasis, der ständig geladen wird. Im Display ist eine kleine Anzeige, das geladen wird. Ab und zu war die dann rot durchge x t, d.h. es wird nicht geladen. Auch hier das Gleiche: Stecker rein und raus und alles geht wieder.
    Beim Navi kann ich mir vorstellen, das es so ist wie bei Deinem Handy, is ja wirklich kein elektronisches Präzisionsteil so eine Lichtmaschine, aber bei meiner Sitzheizung? Die is doch ganz simpel, wie´n Toaster.


    Trotzdem, ich probier das mal aus bei meiner nächsten Fahrt. Ich betonier den Stecker mit nem Kabelbinder in der Dose fest, und dann wolln wir mal sehn, ob es wieder ausgeht! Vielen Dank für Deinen Tipp, das aktiviert ganz neue Gedankengänge ...


    Bin gespannt, Gruß Reiner

  9. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard Steckdose G650GS, Immer wieder Kontaktprobleme???

    #9
    Zitat Zitat von GS_Ortenau Beitrag anzeigen
    Hallo Reiner,

    ich fahre ebenfalls eine G650GS (EZ 3/12). Die Bordsteckdose ist bei mir auch mit leichter Neigung nach unten angebracht. Die muss aber mM so sein, sonst könnte da Spritz- oder Regenwasser reinlaufen. Anfangs hatte ich da auch mein Handy als Navi angeschlossen. Der Stecker (mit USB-Anschluss) hatte auch beim Fahren gehalten, da gab es keine Probleme. Hatte den im I-Net bestellt. Da gibt es unterschiedliche Ausführung.

    ABER: Das Handy ist fährend dem Fahren recht warm (heiß) geworden und hat dann immer abgeschaltet. Der Stecker hatte eine grüne Kontrollleuchte, die nicht ausging. D.h. der Stecker hat den Kontakt nicht "verloren". Denke im Fahrbetrieb war die Stromstärke dann für's Handy zu groß, so das das dann abgeschaltet. Bevor Du was umbaust würde ich erst mal den Tipp mit den Kabelbindern ausprobieren.

    ich hatte mir dann ein Navi gekauft und "ordentlich" angeschlossen, insofern habe ich das mit der Stromstärke nicht mehr verfolgt.

    grüße aus dem Schwarzwald
    Alex

    Hallo,
    Ich denke nicht, dass dein Handy durch unterschiedliche Stromabnahme des Mopeds so warm wird, sondern, weil die Navigation per GPS dein Handy viel arbeiten lässt. Wenn der Prozessor Höchstleistungen vollbringt, wird der warm und frisst ganz schön viel Strom. Beim Laden deines Handys entsteht abermals sehr viel Wärme. Diese beiden Wärmeproduzenten, gekoppelt mit der (oft wasserdichten) Verpackung am Motorrad lassen es einfach den Hitzetod sterben.

    Zum eingangs beschriebenen Problem mit der Steckdose kann ich leider nicht so viel beitragen. Ich würde dem TO empfehlen sich eine USB-Steckdose an Zündungsplus zu legen und diese für das Navi/Handy zu verwenden. Die Sitzbankheizung würde ich auch mit einem separaten Kabelbaum samt Sicherung betreiben, hätte Angst, das mir bei simultanem Betrieb der Popo-Heizung und anderer Verbraucher die 10A Sicherung der Steckdose abraucht.
    Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

    PS: Eurosteckdosen sind nicht BMW-Spezifisch

    Gruß Grandy

    Edit: Schau mal auf deine USB-Stecker. Da ist mit Sicherheit ein Spannungswandler drin, sonst wär dir dein Handy sofort kaputt gegangen. Hab noch nie ein Handy gesehen das 12V verträgt. Die haben i.d.R. 5V.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #10
    und wenn du die originale Steckdose ausbaust und stattdessen ne kleine einbaust, kost unter 10 € und du brauchst schonmal keinen Adapter mehr


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Immer wieder die Schwaben
    Von wamboooo im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 22:22
  2. f650 bj 1992 geht immer wieder aus
    Von rostxx im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 22:20
  3. Immer wieder geschaut - jetzt ein neuer
    Von jupe im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 07:52
  4. Immer wieder AMI Forum....???
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 12:10