Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Steckdose G650GS, Immer wieder Kontaktprobleme???

Erstellt von mmo-bassman, 23.11.2014, 23:03 Uhr · 16 Antworten · 1.825 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #11
    Hey Tiger,
    Ich glaub du hast was falsch verstanden. Er hat die Originale, kleine Steckdose und bräuchte eine Große. Jedoch hast du natürlich recht. Ein Austausch der Dose wäre recht günstig.

  2. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #12
    Hallo,

    ich denke der Anschluß an eine Steckdose, egal ob klein oder groß, ist wegen dem möglichen Wackelkontakt die schlechteste Lösung.
    Ein Navi würde ich immer an Standlicht/Rücklicht anschließen.
    Auch bei Geräten mit USB wäre ich wegen Beschädigungen an der USB-Buchse vorsichtig.
    Ein Musch*stövchen habe ich die letzten 30 Jahre übrigens noch nie vermißt.
    Ich habe mir zum Laden der Batterie eine kl. Steckdose in die Verkleidung links neben dem Tacho eingebaut.

  3. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #13
    Hallo Peter.

    So sehe ich das auch mittlerweile. Die Seriensteckdose taugt allemal zum Laden der Batterie, das wars.
    Wenn ich am Fahren bin hab ich weiß Gott was Besseres zu tun, als ständig zu überprüfen, ob die angeschlossenen Geräte noch Strom haben, oder ob ich schon wieder deshalb anhalten muss. Das is auch n Sicherheitsrisiko, denn das lenkt vom Fahren ab.

    Denke ich werde das so machen, wie Du beschrieben hast und mir den Strom wo anders holen. Du nennst hier Standlicht oder Rücklicht. Wo GENAU sollte ich denn den Strom anzapfen, damit der Aufwand nicht so groß wird, ich aber auch keinen Kurzschluss produziere. Und gibt sowas Probleme beim TÜV, oder merken die das gar nicht?

    Momentan kann ich allerdings nicht viel basteln, hab keine Garage und draussen is einfach zu kalt dafür, insbesondere wenn ich was löten muss. Apropos zu kalt, hab bisher auch noch nie nen Musch*stöfchen (netter Ausdruck!) gehabt. Aber das Ding hat bei Wunderlich nur 40,-€ gekostet, dafür kann man den Spaß mal ausprobieren. Werd ja auch nicht jünger! Fahre halt das ganze Jahr durch, wenns wieder so´n milder Winter wird wie letztes Jahr, außer bei richtig Schnee und Eis. Bisher hatte ich das Teil nur montiert um es mal auszuprobieren, wirklich gebraucht hab ichs noch nicht, aber wenns Minusgrade werden, mal sehn ... Ob man so ein Teil wirklich braucht, weiß ich erst im nächsten Frühjahr, wenn ichs ausprobiert habe. Übrigens, die Heizung ist mit einer 3 Amp-Sicherung ausgerüstet, und verbraucht angeblich 12 Watt. So wild dürfte das mit dem zusätzlichen Stromverbrauch nicht sein.

    Gruß aus Kassel, Reiner

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Du nennst hier Standlicht oder Rücklicht. Wo GENAU sollte ich denn den Strom anzapfen,
    Gruß aus Kassel, Reiner
    Ich habe z.B. für meinen K.Ö.S.-Kettenöler den Strom vom Rücklicht genommen und da am Stecker der Lampenfassung.
    Ich darf es ja garnicht sagen , Kabelschuh abziehen, zusammengezwirbeltes Kabel durchs Löchlein gesteckt, Kabelschuh wieder drauf.
    Evtl. gibt es ja auch einen Doppelschuh dafür, so etwa wie der hier.
    FSA-B-6,35 nur 0,07 €: Flachsteckadapter, Breite: 6,35mm, blau bei reichelt elektronik

  5. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard Steckdose G650GS, Immer wieder Kontaktprobleme???

    #15
    Ich hätte da was zu ergänzen
    Ist etwas professioneller...

  6. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Daumen hoch

    #16
    Vielen Dank Euch allen für die wertvollen Tipps!

    Warte jetzt auf besseres Wetter, damit ich losbasteln kann.
    @ Peter: das mit dem Flachsteckadapter is ne gute Idee. So ein paar Teile müsste ich sogar noch in meiner E-Kiste haben. Lässt sich simpel montieren, und lässt sich bei Bedarf (alle zwei Jahre!) kurzfristig wieder entfernen.

    @ Grandy: das Stecksystem sieht stabil aus. Denke sowas werde ich unter die Sitzbank legen als Verteilerstation. Das Gegenstück an den Verbraucher und schon funzt alles sicher.

    Sch... Wetter! Diese Woche hatte ich hier das erstemal morgens glatte Strassen, war ein ganz schönes rumgeeier ...
    Hoffentlich wirds schnell wieder Frühling ...
    Beste Grüße, Reiner

  7. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #17
    Hallo mmo-bassman,

    Noch ein kleiner Nachtrag: eine (Nachrüst-)Steckdose hat den TüV-Prüfer nichts zu interessieren. Solange du sie nicht so anbringst, dass sie irgendwelche Sicherheitsrelevanten Teile in ihrer Funktion beeinträchtigt, oder den Tacho verdeckt, juckt ihn das recht wenig.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Immer wieder die Schwaben
    Von wamboooo im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 22:22
  2. f650 bj 1992 geht immer wieder aus
    Von rostxx im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 22:20
  3. Immer wieder geschaut - jetzt ein neuer
    Von jupe im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 07:52
  4. Immer wieder AMI Forum....???
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 12:10