Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Sturzbügel & effektives Tankvolumen F650gs

Erstellt von ling80, 06.05.2008, 21:12 Uhr · 15 Antworten · 3.104 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    6

    Standard Sturzbügel & effektives Tankvolumen F650gs

    #1
    Hallo,
    dem Titel nach habe ich zwei Fragen die aber natürlich nichts miteinander zu tun haben.

    1) Sturzbügel oder Schutzbügel (suche brachte nur zu den Qs was, noch nie jemand mit dem Kälbchen einen Bügel bestimmungsgemäß gebraucht
    Wer hat die Elefantenohren (Wunderlich,H&B) und hat Bodenberührung damit gehabt. Insbesondere wie wirkt sich die Einschränkung der Schräglage bei Kurvenfahrten aus? Die Dinger sehen aus als bieten sie Schutz für Fuß und Unterschenkel, aber kosten sicher Schräglagenfreiheit, oder?
    Wer hat Erfahrung mit den anderen motornahen schmalen Typen (Schutzwirkung)?

    2)
    Hat sich schon mal jemand an die 17 Liter Nennvolumen des Tankes herangetankt? Ich kriege deutlich weniger rein. Wie hoch ist eure maximale Reichweite in Kilometern mit einer Tankfüllung?

    Vielen Dank.

    ling80

  2. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    #2
    zu1) kann ich nichts sagen...

    zu 2)
    Ich habe letzte Woche 335km mit 13,45l geschafft. Da war die Lampe aber auch schon über 50km am leuchten. Theoretisch müssten somit ca. 400km möglich sein. Also Reserven hat sie noch genug...

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    221

    Standard

    #3
    Moinsen ling80,

    zu 1)
    Kann ich auch nicht viel sagen. Ich habe die Originalen vom an meiner F650 dran und bin noch nie nich an die Grenzen gestoßen. Zwischen der äußersten Reifenkante und den Bügeln ist noch reichlich Platz .

    zu 2)
    Bei mir leuchtet die Kontrolleuchte so etwa zwischen 350 und 400km auf, je nach Fahrstil. Die längste Strecke, die ich bewältigt habe, waren 446km. Kurz danach wäre aber auch Hängen im Schacht gewesen. Ich habe damals (glaube ich) knapp 16 Liter getankt.

    Also, wenn die Funzel leuchtet, Ausschau nach einer Tankstelle halten.

    Gruß

    Kojote

  4. Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #4
    hallo,

    zu 1: ich habe zum zwei schutzbügel, einen für den motor und einen für die verkleidung. gebraucht habe ich bisher keinen davon. aber die kompletten plastikteile sind somit bei einem umfaller geschützt.

    zu 2: also, meine tankuhr fängt so zwischen 260 km und 320 km zu leuchten an, je nach fahrstil halt. das längste was ich bisher geschafft habe waren 16 liter, und das war letzten "winter", allerdings bin ich da nur in der stadt unterwegs gewesen mit griffheizung an. die lampe hatt dabei schon recht lange gebrannt und ich wollte es nicht riskieren ohne sprit liegen zu bleiben. grundsätzlich kann man aber sagen, dass 400 km ohne probleme zu schaffen sind wenn man sich was die beschleunigung angeht unter kontrolle hat.

    mfg poseidon

  5. Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    #5
    Schmalere Schutzbügel gibt es von SW Motech und Fehling.

  6. Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    #6
    *ausgrab*

    welche zwei Schutzbügel kann man denn kombinieren? Ich habe erst kürzlich den originalen von BMW verbaut. Dieser schützt aber auch wirklich nur den Motor. Welchen kann ich denn noch zusätzlich als Verkleidungsschutz anbauen?

    Danke


    Auge

  7. Registriert seit
    22.07.2008
    Beiträge
    31

    Standard

    #7
    Also zum Tanken kann ich sagen, bin vor zwei Wochen in den Westalpen gewesen und bei km 350 ist die Lampe angegangen und dann bin ich noch 80 km gefahren (weil keine Tanke da war) also 430km. weiß leider nichtmehr wieviel noch drinn waren aber ich hab die in den Alpen echt mit nur 3,5-3,8L gefahren! Geil! Hatte vorher ne Z1000 (ich weiß ist nen umstieg :P ) die hat sich so gute 7-7,5 reingezogen!!!!

  8. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #8
    Hallo,
    Zitat Zitat von ling80 Beitrag anzeigen
    dem Titel nach habe ich zwei Fragen die aber natürlich nichts miteinander zu tun haben.
    Da tut man gut daran, die auch in zwei getrennten Beiträgen zu stellen !

    Sturzbügel oder Schutzbügel ... noch nie jemand mit dem Kälbchen einen Bügel bestimmungsgemäß gebraucht
    Wer hat die Elefantenohren (Wunderlich,H&B) und hat Bodenberührung damit gehabt. Insbesondere wie wirkt sich die Einschränkung der Schräglage bei Kurvenfahrten aus? Die Dinger sehen aus als bieten sie Schutz für Fuß und Unterschenkel, aber kosten sicher Schräglagenfreiheit, oder?
    Wer hat Erfahrung mit den anderen motornahen schmalen Typen (Schutzwirkung)?
    Ich habe die "Elefantenohren", weil ich mit der Schutzwirkung der vorigen Schutzbügel - Original BMW - nicht zufrieden war. Bei einem Unfall war ich nämlich unter dem Motorrad eingeklemmt worden.
    Die "Elefantenohren" haben ihre Schutzwirkung noch nicht entfalten müssen. Hinsichtlich der Schräglagenfreiheit habe ich keine Beeinträchtigung festgestellt.

    Hat sich schon mal jemand an die 17 Liter Nennvolumen des Tankes herangetankt? Ich kriege deutlich weniger rein. Wie hoch ist eure maximale Reichweite in Kilometern mit einer Tankfüllung?
    Mit Rücksicht auf mögliche Störungen soll man ja den Tank möglichst nicht so leer gahren, dass der Motor ausgeht. Bei meiner Erstbetankung habe ich aber tatsächlich 17 Liter getankt.

    Eckart

  9. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    33

    Standard

    #9
    ad 1) Bin vor ca. 4 Wochen im Regen nach dem Drehen einer Pirouette umgefallen (Fußschalthebel .....). Ich habe die Schutzbügel von Touratech drauf (Motor und Verkleidung). Ausser einem verbogenen Fußschalthebel und einem zerkratzten Lenkergewicht war nichts beschädigt. Auch keine Kratzer auf den Schutzbügeln.

    ad 2) bei mir leuchtet die Tankanzeige immer zwischen 210 und 240km auf. Verbrauch liegt so bei 5,5 bis 6L auf 100km, wobei ich zu 90% in der Stadt unterwegs bin. Der Verbrauch verändert sich bei mir in erster Linie durch die Aussentemperatur, da ich tagtäglich dieselbe Strecke fahre (ca. 15km) und der Motor im Sommer natürlich viel schneller warm ist. Die maximale Menge, die ich jemals getankt habe, waren so um die 14L.

    Grüße

    Andreas

  10. Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    415

    Standard

    #10
    Hallo,

    ich habe meinen Tank mal leergefahren, da ich auch wissen wollte, wieviel reinpasst. Anschließend passten ca. 17,7 Liter rein (Mopped auf Seitenständer und Füllung bis zum Stehkragen)!

    Tanklämpchen ging bei 292 km an, bei 413 km war der Tank dann leer, d.h. 120 km auf Reserve!!!

    Gruß

    Jürgen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sturzbügel F650GS (2000-2007)
    Von abra134 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 09:47
  2. Suche F650GS 2Zyl Sturzbügel,hohe Scheibe,Sturzbügel
    Von schockybei im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 15:49
  3. Suche F650GS Systemkoffer, Tankrucksack, Sturzbügel
    Von Frank Dorsch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 12:59
  4. Sturzbügel - Motorschutzbügel F650GS/Dakar, Hepco & Becker
    Von challenge im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 18:37
  5. Tankvolumen
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 22:32