Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Ventilkopf Schraube im Zylinder abgebrochen

Erstellt von bench2010, 14.01.2011, 17:08 Uhr · 13 Antworten · 2.563 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    4

    Standard Ventilkopf Schraube im Zylinder abgebrochen

    #1
    Hi Leute,

    bin neu hier, war aber schon öfter im Forum unterwegs und hab so manch interessante Themen gelesen, naja gezwungener Maßen brauch ich jetzt selber einen Ratschlag.

    Beim meinem jährlichen Service habe ich die Ventile gecheckt. Die passen.
    Ventilkopf rauf, die 8 Schrauben rein und fest gemacht. Beim nachziehen ist mir genau die letzte Schraube abgebrochen und im Gewinde des Zylinders stecken geblieben Und ich weis mit max 10 NM festziehen^^

    Bevor ich jetzt zu hastig handle, denn ich koche!! frag ich doch lieber nach und frag nen paar Profis
    Ich würde jetzt meine Bohrmaschine rausholen, ganz kleines Loch in die Schraube bohren die drin steckt und dann wieder nen größeren Bohrer nehmen, ganz knapp bis ich zum Gewinde komme und das nicht beschädige.
    Dann ne neue Schraube versuchen reinzudrehen...

    Hoffe ihr könnt mir helfen bzw. die Daumen drücken o.O

    Lg
    Benjamin

  2. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #2
    Das mit dem kleinen Loch ist kein schlechter Gedanke. Vorrausgesetzt Du hast einen Schraubenausdrehersatz. Damit bohrt man in abgebrochene Schrauben ein vorgeschriebenes Loch und kann dann mit dem passenden Linksausdreher die schadhafte Schraube entfernen. Geht ganz einfach. Ich hoffe ich konnte Dir damit weiterhelfen.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Dorschtie Beitrag anzeigen
    Das mit dem kleinen Loch ist kein schlechter Gedanke. Vorrausgesetzt Du hast einen Schraubenausdrehersatz. Damit bohrt man in abgebrochene Schrauben ein vorgeschriebenes Loch und kann dann mit dem passenden Linksausdreher die schadhafte Schraube entfernen. Geht ganz einfach. Ich hoffe ich konnte Dir damit weiterhelfen.
    der tipp mit dem linksausdreher ist in diesem falle gut.
    die dinger sind allerdings nicht zu gebrauchen, wenn die schraube beim lösen abgerissen ist.

    alternativ zum linksausdreher kann man auch einen torx in die bohrung einschlagen.
    aber bitte vorsichtig und nicht tiefer als 1mm.
    der torx muss dabei nur minimal größer sein als die bohrung.
    das stück des bolzens dürfte eigentlich nicht besonders fest sitzen.

  4. Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #4
    ok, kann ich knicken, hab grad nen ausdreher von der werkstatt nebenan ausgeliehen, das gewinde ist schrott!!
    hab die maschine ja gebraucht gekauft, vermute da war vorher schon was... habs ja das erste mal geöffnet... (Gewinde war keins mehr da, flach wie omas boden..)

    nja jetzt brauch ich ne alternative... helft mir !! hrhr
    idee von mir: Zu nem Schlosser mit dem Bike, der soll mir da ne neue Schraube reinkleben und oben noch festschweisen( das geht sich aus, da bei der normalen Schraube auch ne Art Metallbolzen ist).
    Sonst wüsste ich jetzt nichts

    bei anderen Ideen wäre ich extrem dankbar

    lg
    benjamin

  5. Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    der tipp mit dem linksausdreher ist in diesem falle gut.
    die dinger sind allerdings nicht zu gebrauchen, wenn die schraube beim lösen abgerissen ist.

    alternativ zum linksausdreher kann man auch einen torx in die bohrung einschlagen.
    aber bitte vorsichtig und nicht tiefer als 1mm.
    der torx muss dabei nur minimal größer sein als die bohrung.
    das stück des bolzens dürfte eigentlich nicht besonders fest sitzen.
    hab ich probiert, schraube ist zu klein, und gefahr zu groß das der torx abbricht, nja, der tag kotzt mich irgendwie an -_-

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #6
    moin,

    wenn da wenig "fleisch" neben der bohrung ist: helicoil

    wenn etwas mehr platz ist: time sert von würth

  7. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #7
    Also man kann auch das Loch etwas ausbohren. Anschließend wird ein Zwischengewinde eingebohrt .Danach wird das Übergangsstück mit dem Originalen gewinde hineingedreht und fertig.

  8. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    wenn da wenig "fleisch" neben der bohrung ist: helicoil

    wenn etwas mehr platz ist: time sert von würth
    genau das habe ich gemeint. Gute Idee. Respekt

  9. Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #9
    Stellt sich die Frage, ich hab nen ne M4 Schraube, relativ klein.
    Kann man das mit nem Bohrer machen oder geht das nur mit nem Ständer-Bohrer?
    http://www.amazon.de/HELICOIL-Gewind...1&sr=8-1-fkmr1
    Das der richtige Satz? oder
    lg

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #10
    moin,

    lt teilekatalog is das ne M6 ...

    standbohrmaschine ist sicher besser ... aber mit genug erfahrung gehts evtl auch ohne.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Schraube Hauptständer abgebrochen
    Von andiaufderq im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 21:53
  2. Torx-Schraube linker Zylinder
    Von axelmctwist im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 15:01
  3. R 1100 GS Kupplungshebel abgebrochen
    Von Hele01 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 11:05
  4. Blinker abgebrochen
    Von wue11 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 15:27
  5. www.rekordfahrt.eu - abgebrochen
    Von arbalo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 20:34