Ergebnis 1 bis 9 von 9

Vibrationen ab 120km/h

Erstellt von Muffin, 03.10.2010, 15:34 Uhr · 8 Antworten · 2.111 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    42

    Standard Vibrationen ab 120km/h

    #1
    Hallo zusammen,

    ich fahre mein Schätzchen seit knapp 13.000km ohne irgendwelche Probleme oder Auffälligkeiten. In letzter Zeit stelle ich jedoch ab ca. 120km/h lästige Vibrationen über die Sitzbank fest. Rad ist ausgerichtet und Luftdruck hab ich überprüft, passt alles. Reifen sind seit 3000km die Pirelli Scorpion Trail.

    Dass stärkere Vibrationen als bei anderen Modellen übertragen werden ist mir klar. Ich wollte an dieser Stelle nur mal fragen wie es denn bei euch aussieht, mit diesem Kribbeln am Hinterteil? Kann auch gut sein dass es mir vorher nur nicht aufgefallen ist, aber seit der letzten Urlaubs-Autobahnfahrt nervt's irgendwie. Woher kann das kommen?
    Danke!

    Gruß,
    Martin

  2. Sven75 Gast

    Standard

    #2
    Gribbeln am Hintern hab ich auch

    Ehrlichgesagt hatte ich das schon immer ab etwa dieser Geschwindigkeit. War eigentlich der Meinung, dass es ein Dakar ( Einzylinder ) typische Sache ist. Irgendwie hab ich auch ein ungutes Gefühl viel schneller als 130 -140 zu fahren,...liegt aber vielleicht an meinen 1,90m.

    Will Dich aber nicht weiter zusülzen. Auswuchten ( nicht ausrichten) der Räder könnte was bringen.

  3. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #3
    Die Meine läuft in allen Geschwindigkeiten tadellos. Schau dir die Reifen mal ganz genau an. Wenn die Profiltiefe größere Unterschiede aufweist, bedeutet das der Reifen nicht richtig auf der Felge ausgerichtet ist. Er eiert.Wenn der Fall, dann solltest du dir einen Neuen drauf ziehen, oder nur noch langsam fahren.. Ich selbst habe nur noch Straßenreifen drauf mit sehr guter Erfahrung.

  4. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #4
    Was hast du für Reifen drauf-und wie alt sind die
    Sonst mal alle "wichtigen" Befestigungschrauben auf festen Sitz kontrollieren.

  5. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    42

    Standard

    #5
    Ich hab die Pirelli Scorpion Trail drauf - grundsätzlich bin ich damit sehr zufrieden, kein Vergleich zu den Trail Wings von Bridgestone.

    Das genau Alter müßt ich erst nachschaun, wurden aber dieses Jahr erst aufgezogen, vor ca. 3000km. Wurden damals natürlich auch ausgewuchtet, aber stimmt, vielleicht sollt ich mir die Sache mal genauer anschaun. :-)
    Schrauben usw. sind fest.

    @Gelblichtbremser: Du meinst den Profilunterschied quer zur Lauffläche, oder?

  6. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    #6
    [
    @Gelblichtbremser: Du meinst den Profilunterschied quer zur Lauffläche, oder?[/QUOTE]
    Nein. Ich meine rundum die Profiltiefe genau messen. So zwei Millimeter können das schon ausmachen. Kontrolliere auch mal die Felge. Kann sein das ein paar Speichen nicht die richtige Spannung haben und nachgerichtet werden muß. Ist auch nicht ganz einfach.
    Habe auch gelesen, das man die Reifen dynamisch auswuchten lassen kann. Sonst würde ich auf einen alten Dämpfer tippen.

  7. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    42

    Standard

    #7
    Hallo nochmal,
    folgender Zwischenbericht. Ich habe kontrolliert wie gleichmäßig die Felge läuft, also einen Holzstab auf die Schwinge gelegt bis er am äußeren Rand der Felge anstößt, dann ein paar Radumdrehungen durchgeführt. Ergebnis ist dass hier Abweichungen von etwa einem Millimeter vorhanden sind. Die Felge ist so gut als möglich ausgerichtet, aber selbst bei einer einseitig ausgerichteten Felge müsse der beschriebene Lauf doch gleichmäßig sein, oder irre ich mich?
    Kann sowas durch die Speichen ausgeglichen werden und wo liegt das preislich in etwa?
    Danke!

  8. Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    94

    Standard

    #8
    Würde mal sagen das du den Millimeter vernachlässigen kannst. Den Felgenlauf kann man gut kontrollieren mit einen Spitzen Bleistift. Ich vermute das es an den Reifen liegt. Mal die Lauffläche kontrollieren (Sägezahnbildung ?) oder evtl. Auswuchtgewicht verloren ?, die Reifen noch mal Auswuchten ? Die Spannung der Speichen kannst du selbst überprüfen am Klangbild der Speichen zb. mit eine Schraubenzieher.

    africanfun

  9. Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    69

    Standard

    #9
    Könnte es vielleicht sein, daß Du Auswaschungen im Profil des Hinterradreifens hast oder vielleicht eine beginnende Sägezahlbildung.
    Das macht auch gerne Geräusche und Vibrationen aus, die Geschiwndigkeitsabhängig sind.
    Wird das ganze denn bei steigender Geschwindigkeit dann eher schlimmer oder läßt es nach dem beschriebenen Maximum dann wieder nach?

    Gruß ToFu


 

Ähnliche Themen

  1. Autobahn > 120km/h
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 20:58
  2. Vibrationen
    Von Fahrer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 15:51
  3. Vibrationen
    Von chrischan1969 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 18:05
  4. Spiegelvibrationen ab 120km/h
    Von diabolo1984 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 12:06
  5. Vibrationen
    Von Dieter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 21:32