Ergebnis 1 bis 10 von 10

Vorstellung und besichtigungsberatung

Erstellt von hainz, 27.04.2016, 19:11 Uhr · 9 Antworten · 1.202 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    5

    Standard Vorstellung und besichtigungsberatung

    #1
    Hallo zusammen,

    aktuell fahre ich eine Yamaha XT 350 und möchte jetzt auf etwas bequemeres mit ABS und Elektroknie umsteigen das Kicken ist doch nervig, wenn man zur Arbeit will


    Wohnen tu ich im Münchner Norden und möchte mit der 650er vornehmlich in die Arbeit (ca. 20 km) aber auch gerne mal mit nem Freund (XT600) etwas Endurowandern z.B. LGS o.ä.

    Darum bin ich mir auch zimlich sicher, dass es eine Dakar werden soll.

    Jetzt zum Kern des Posts:
    Worauf sollte ich achten bei einer Besichtigung? Bis jetzt habe ich auf meiner Checkliste:

    -Lenkkopflager
    -WAPU/Kühler
    -Dämpfer

    Welche F650-spezifischen Schwachstellen habe ich übersehen und wie überprüfe ich die o.g. Punkte bei der Besichtigung eines abgemeldeten Motorrades am besten? Die gute hat jetzt gerade neuen TÜV bekommen und wurde vom Vorbesitzer mit ca. 6 Monaten übernommen => mehr als 13 Jahre in der aktuellen Hand.

    Welche Tipps könnt Ihr mich noch zur Besichtigung mitgeben?



    Beste Grüße und Danke schonmal

  2. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #2
    Hallo Hainz.

    Grundsätzlich ist die Dakar ein grundsolides Moped mit wenig Macken. Gerade der alte Rotax Motor gilt als sehr standfest und robust, bei guter Pflege sind da bis 200 Tkm drin.

    Außer den von Dir angesprochenen Bauteilen und den üblichen Verschleißteilen fällt mir auch nix ein, auf das Du achten solltest.

    Prüfung LKL: Maschine auf Hauptständer (wenn sie denn einen hat), ein Helfer drückt die Kiste hinten an der Gepäckbrücke runter, so dass das Vorderrad in der Luft schwebt. Nun drehst Du mit viel Gefühl den Lenker langsam nach rechts und links, und versuchst zu erfühlen, ob es irgendwelche Rastpunkte gibt, wo das Lenkverhalten ein wenig "ruckelt". Insbesondere in der Mittelstellung laufen die Lager gerne mal ein, wenn zuviel auf der Autobahn geradeaus gefahren wurde.

    Wapu/Kühler: Nach Undichtigkeiten suchen, WaPu und Schläuche sind am Motorgehäuse links unten (in Fahrtrichtung). Auch mal mit Taschenlampe untendrunter legen und auf feuchte Stellen absuchen. Auch mal den Ausgleichbehälter auf Flüssigkeitsstand überprüfen, sitzt unter der linken Gehäuseseite der Tankatrappe. Ob die WaPu korrekt funktioniert kannst Du nur beim Fahren checken, wenn die Kiste warm wird. Wenn keine Kontrolleuchte angeht bei warmen Motor wird (wahrscheinlich) alles ok sein.

    Dämpfer: Einfach mal die Zugstufe aufdrehen (mit Schlitzschraubendreher am unteren Teil des hinteren Dämpfers), dann von Hand an der Gepäckbrücke kräftig einfedern, muss kräftig auf und ab wippen, dann Zugstufe langsam wieder zudrehen, bis das Wippen aufhört. Hinterteil muss einmal einfedern, ausfedern und dann stillstehen, dann is der Dämpfer ok. Auch mal die hydraulische Federvorspannung am Handrad verändern, und beobachten/erfühlen obs härter und weicher wird.
    Vorn kannste nix groß einstellen, einfach mal mit Vorderbremse eintauchen und beobachten ob die Gabel nach dem Auftauchen schnell zur Ruhe kommt. Beim straken Einfedern darf die Gabel natürlich nicht durchschlagen.

    Grundsätzlich nicht ohne Probefahrt kaufen, nimm Dir jemanden (vielleicht hier aus dem Forum) mit, der diesen Mopedtyp kennt, vier Augen sehen mehr als zwei.

    Hier gibts die wahren Experten für die Eintöpfe:
    Startseite - F650-Forum

    Viel Erfolg, sach mal Bescheid, wenns geklappt hat ...

  3. Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Hallo Reiner,

    vielen Dank für die Tipps!
    Ist irgendwer hier im Forum unterwegs, der sich morgen nachmittag bei Türkheim dieses Mopped BMW GS 650 Dakar als Enduro/Reiseenduro in Türkheim
    mit mir anschauen will?

    Besten Dank schonmal

  4. Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    #4
    Mir sind gerade noch auf Bild 2 und 7 die relativ staken Verfärbungen am Auspuff aufgefallen. Ist das normal oder lässt das irgendwelche Rückschlüsse zu?

    EDIT:

    Ansonsten sehe ich diese Verfärbungen eher bei 650ern mit deutlich mehr km. Worauf sollte ich außer TÜV Berichten und dem Abnutzungsgrad der Griffe noch achten um die km zu plausibilisieren?

  5. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #5
    Sieht doch gut aus, meine “G“ is Bj. 2014 und hat 19.000 km runter! 20.000 für Bj. 2002 is ja gar nix. Guck nach Standschäden, bei der Km-Leistung hat sie ja viel gestanden. Gummiteile, Schläuche, Dichtungen, guck auch mal, wie alt die Reifen sind (dot,nr.), das ist der Ur-Tourance, der is schon lange nicht mehr modern. Wenn die älter als 6 Jahre sind, würd ich die preislich noch raushandeln. Ansonsten werden die Dakar-Modelle recht hochpreisig gehandelt, viel wirst du am Preis nicht mehr machen können ...

  6. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #6
    Das mit den Endtöpfen is normal, meine sehen genauso aus, war schon nach 5000 km so, ist also kein Anzeichen für hohe Km-Leistung, is hässlich aber kein Grund für Misstrauen. Guckst Du hier:

    img_20160314_160350.jpg

  7. Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    #7
    Ok,
    Danke nochmal für die Tipps!

  8. Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    107

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Prüfung LKL: Maschine auf Hauptständer (wenn sie denn einen hat), ein Helfer drückt die Kiste hinten an der Gepäckbrücke runter, so dass das Vorderrad in der Luft schwebt. Nun drehst Du mit viel Gefühl den Lenker langsam nach rechts und links, und versuchst zu erfühlen, ob es irgendwelche Rastpunkte gibt, wo das Lenkverhalten ein wenig "ruckelt". Insbesondere in der Mittelstellung laufen die Lager gerne mal ein, wenn zuviel auf der Autobahn geradeaus gefahren wurde.
    Kleine Ergänzung an der Stelle: bei dem Test unbedingt drauf achten, dass die Züge (Kupplung, Gas etc.) gut verlegt sind, sonst können die mit der Leitung der Leuchte vorn kollidieren. Das LKL merkt man dann natürlich nicht, wenn die Leitung sich in Mittelstellung verhakt.

    Bei frühen Modellen gab es glaub ich auch mal Probleme mit der Verlegung des Kabelstranges. Also auch ruhig mal laufen lassen, Blinker an und mal komplett von Lenkanschlag zu Lenkanschlag. Der Motor muss anbleiben ;-)

    Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass die Ruckdämpfer schon älter sind. So sollte man das Ritzel von Hand nicht verdehen können
    Ist kein großer Aufwand, die Dinger kosten aber in Summe auch ca 70 Öre.

    Gruß
    Karsten

  9. Registriert seit
    27.04.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    #9
    Soodala,

    den Ruckdämpfer habe ich jetzt vergessen zu prüfen, aber ich hab zugeschlagen

  10. Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    107

    Standard

    #10
    Na, dann erstmal herzlichen Glückunsch zum Kälbchen
    Viel Spaß mit der Kleinen. Und falls Du in den nächsten Tagen über Fraen oder Probelme stolperst, wir das GS Forum (oder das Nachbarforum) schon weiterhelfen

    Gruß
    Karsten


 

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung und Winterbasteleien an meiner neuen GSA
    Von Is-Basti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 13.10.2017, 13:41
  2. Vorstellung und vielleicht ein paar Neuigkeiten zur LC
    Von s1000RR im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 12:44
  3. Kurze Vorstellung und gleich eine Frage
    Von mercer_willi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 10:33
  4. Vorstellung und auch ¿PREIS OK?
    Von Gordinflas im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 01:55
  5. Neu Vorstellung und erste Frage wegen Mivv Souno Full Titanium
    Von thejoker88 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 23:25