Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Was wird bei der 40.000 er Wartung gemacht?

Erstellt von Susilein, 27.03.2012, 09:58 Uhr · 11 Antworten · 2.161 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    31

    Standard Was wird bei der 40.000 er Wartung gemacht?

    #1
    Hallo,

    ich würde mir gerne eine BMW F 650 GS (Einzylinder, BJ 2001) kaufen.

    Im Angebot steht dabei, dass die 40.000er Wartung im Preis dabei ist.

    Was wird da alles gemacht? Und wieviel "schenkt" mit der Verkäufer damit?

    Gibts irgendwo eine Aufstellung was bei welcher Wartung gemacht wird? Hab im Netz nichts gefunden...

    Danke für eine Antwort.

    Schöne Grüße
    Susanne

  2. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #2
    Moin Susanne.
    Die 40000 ist eine "große" Wartung.
    Das übliche wie Öl-, Bremsflüssigkeits- und Kühlwasserwechsel und zusätzlich Kontrolle/einstellen des Ventilspiel.
    Den ganzen Kleinkram führe ich mal nicht extra auf.
    Beim kostet der Spass wohl so um die 500.-
    Reifen und Kettensatz sollten dann auch Beachtung finden falls die dem Ende der Haltbarkeit zu gehen. Der Spass kostet auch etwa 200.- für Reifen- und 250.- für Kettenwechsel.

    Relevant ist aber auch der Gesamtpreis den du zahlen sollst.
    Gib uns doch noch mehr Info's, dann können wir das "Gesamtpaket" vlt beurteilen.

  3. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    31

    Standard

    #3
    Hi,

    danke für die Antwort.

    Das Moped ist unter

    http://home.mobile.de/BMW-MUENCHEN#des_155972649

    zu sehen.

    Für mich ist halt besonders wichtig dass sie tiefergelegt ist. Bin am Samstag auch schon mal draufgesessen, sie passt perfekt. Soweit ist das jetzt verstanden habe hat sie das tiefe Fahrwerk und die normale Sitzbank.

    Wollte heute auch eine Probefahrt machen, aber gestern ABend rief der Verkäufer an, dass der Lenker auf der rechten (Gas-)Seite etwas verbogen ist und ein neuer bestellt werden muss. Mir ist am Samstag schon aufgefallen, dass der GAsgriff nicht schnell genug zurückgeht und habs angesprochen.

    Ich weiß halt jetzt auch nicht ob das noch vertrauenswürdig ist, aber der BMW-Händler verkauft doch keinen Schrott, oder? Außerdem hab ich ein Jahr Garantie...

    Schöne Grüße
    Susanne

  4. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #4
    Hi

    Also grundsätzlich haben tiefergelegte 650er GSen das Problem, in Schräglage frühzeitig mit dem Hauptständer aufzusetzen. Grossartig ins Gelände kannst du gleich sein lassen.
    Daher stehen die auch gerne mal etwas länger beim Händler.
    Ferner erscheint mir der Preis bei dem Baujahr und Laufleistung deutllich über dem Markt.
    Mein Frau mit 1.68 ist mit der Standardversion gut bedient. Wenn nötig, geh lieber auf eine niedrige Sitzbank als wie Tieferlegung.

  5. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    31

    Standard

    #5
    Hallo,

    du meinst sie ist zu teuer? Außerdem muss man noch dazusagen, dass ich bereits 200 Euro Nachlass bekommen hab. Also würde sie noch 3.800 € kosten. Wie könnte ich noch handeln? Habe sowas noch nie gemacht... Außerdem will ich versuchen ihnen noch einen Sturzbügel abzuschwätzen... falls sie doch mal umfallen sollte. Was wäre denn eurer Meinung nach gerechtfertigt?

    Ich war auf einer normal gefederten mit tiefer Sitzbank schon draufgesessen und das geht definitv nicht. Das war das Motorrad von ner Bekannten. Auch war ich vor einigen Jahren schon bei dem gleichen BMW Händler da haben wir auch verschiedene durchprobiert und nur sicher hab ich mich auf der tiefergelegten mit tiefer Sitzbank gefühlt. Ich bin 165 cm groß, habe aber für meine Größe zu kurze Beine... vom Papa geerbt... Ins Gelände will ich eh nicht.

    Schöne Grüße
    Susanne

  6. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #6
    Lass dir doch mal den KFZ Brief zeigen, und du siehst wie lange sie schon steht.
    Kette und Ritzel noch gut?
    Bremsbeläge?
    Reifen?
    Gabeldichtungen dicht?
    Wenn lange Standzeit =>neue Batterie?
    Einen Kettenöler anstatt Sturzbügel verhandeln bringt ggf mehr.
    Wenn sie länger als 6 Monate steht, eine Konterangebot legen: 3.300???

    Wenn du auch 6000 plus locker machen kannst, schau dir doch gebrauchte 2 Zyl 650 GSen mal an.

  7. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    31

    Standard

    #7
    Hallo,

    Kettenöler? Hab ich ja noch nie gehört... werd ich mir aber heut Abend mal anschauen... hört sich interessant an...

    O.g. Komponenten sollen doch bei einer "großen" Wartung eigentlich gemacht werden. Zumindest die Dichtung, Bremsbeläge und die Kettensache, oder?

    6000 Euro plus hab ich nicht locker... aller-aller-höchstens 5000 € aber das muss dann schon ein Hammerangebot sein... und natürlich tiefergelegt...

    Außerdem will ich meine alte Kawa EL 250 in Zahlung geben.

    Schöne Grüße
    Susanne

  8. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #8
    Bei dem Baujahr und der Laufleistung sollte der Preis nicht über 3400.- liegen. Und das auch nur mit der einjährigen Garantie und neuer Inspektion.
    Wenn du so eine von privat kaufst, liegt die so um die 2900.-

  9. Registriert seit
    25.03.2012
    Beiträge
    31

    Standard

    #9
    Hi,

    also lt. Verkäufer krieg ich die 40.000er-Inspektion (wobei ich nicht 100%ig weiß was das beinhaltet), den TÜV, das Jahr Garantie und die 200 Euro Nachlass.

    Was kann man denn noch so raushandeln? 2 Jahre Garantie?

    Ich will jetzt keinen beleidigen, aber ein KFZ würde ich nie von privat kaufen. Dazu kenn ich mich viel zu wenig aus.

    Wäre es evtl. sinnvoll das Motorrad zu einem Gutachter zur bringen?

    Schöne Grüße
    Susanne

  10. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #10
    Hallo Susamme.
    Das Motorrad muss ja nicht schlecht sein.
    Ein Gutachter kostet nur Geld und wird auch niGS schlechtes finden.

    Der Preis ist zwar höher als Marktüblich, aber wenn du bereit bist das auszugeben und sie dir sonst zusagt kauf sie einfach.
    Was sagt den dein "Bauchgefühl"?

    Für evt auftretende Mängel hast du ja die Gewährleistung vom Händler, aber es kann ja auch sein, das sie dir die nächsten Jahre zuverlässige Dienste leistet ohne das groß was kaputt geht.
    Die 1-Zylinder der F laufen bei guter Pflege auch gerne mehr als 100000km
    Schau mal hier:
    http://www.f650.de/forum/index.php?p...threadID=96858


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1000km service was wird gemacht?
    Von pold9000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 20:04
  2. So wird sie gemacht! (Produktionsvideo BMW)
    Von mike61 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 17:18
  3. Überzogener TüV-Termin - wie wird es bei euch gemacht?
    Von MARKUS99 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 00:27
  4. Was wird gemacht EINFAHRTDURCHSICHT????
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 07:26
  5. Getriebe wird gemacht...100 GS
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 12:45