Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

130/80/17 bzw. 140/90/17 (z.b. desert)

Erstellt von motsahib, 20.02.2006, 13:57 Uhr · 11 Antworten · 2.542 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.365

    Standard 130/80/17 bzw. 140/90/17 (z.b. desert)

    #1
    hallo,

    habe folgende fragen:

    1) passen obige groessen auf die hp2 felge (denke mal ja, da bei meiner ktm solch kleine groessenabweichungen auch kein problem waren)

    2) wenn die groessen nicht im brief stehen und auch keine freigabe des herstellers für die hp2 vorhanden ist, kann man diese reifen eintragen lassen?

    3) fährt mann die reifen einfach, welche rechtlichen probleme (z.b. polizei)
    könnten entstehen?

    wer kennt sich aus?

    vielen dank und schöne gruesse

    motsahib

  2. Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    56

    Standard dürfen tut man alles...

    #2
    ...man muß nur die konsequenzen tragen...

    wenn man so ein kleiner "korrekter" ist, wird man versuchen, sich grundsätzlich im grünen bereich zu bewegen.
    ich persönlich werde nichts auf die felge ziehen, was nicht erlaubt, denn im falle eines falles ziehen versicherungen dann wiederum ihre register und da hat der kleine sünder sicherlich immer das nachsehen.

    ich für meinen teil habe inzwischen einige unbedenklichkeitsbescheinigungen für reifen, die nicht im schein angegeben sind und bin dabei, weiteres zusammenzusammeln...

    aber wie gesagt - das sehen wahrscheinlich viele etwas anders.
    da muß man sich nur mal ansehen, wer mit wie vielen bierchen noch sicher ist, fahren zu können.

    gruß, bertl

  3. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #3
    Hallo Motsahib,

    Titel: 130/80/17 bzw. 140/90/17 (z.b. desert)
    hast Du dich nicht in der Größe vertan? und meintest 140/80 - 17 , denn in in dieser Dimension gibt es doch den wunderschönen Desert und er wird dann auch auf die HP2- Felge passen, allerdings nur mit Schlauch. Dieser Reifen hat eine Straßenzulassung aber noch keine Freigabe für uns.

    Hallo Bertl,

    ich für meinen teil habe inzwischen einige unbedenklichkeitsbescheinigungen für reifen, die nicht im schein angegeben sind und bin dabei, weiteres zusammenzusammeln...
    ich halte es so wie Du. Da ich auch im Alltag im Normalverkehr unterwegs bin, will ich keinen Stress mit fehlenden Papieren. Bei uns wird inzwischen auch viel auf den Landstraßen kontrolliert und die Jungs von der Trachtengruppe kennen sich verdammt gut aus. Es gibt doch genug brauchbare Reifen mit Zulassung z.B. auch für den Metzeler Unicross für die HP2.

    Ich sammel auch, aber mehr hab ich noch nicht. Wenn ich was finde, mach ich natürlich Meldung.

    Hast Du schon mehr?, lass es uns wissen!

    Willi

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #4
    Hi Bertl,
    "denn im falle eines falles ziehen versicherungen dann wiederum ihre register"
    Sollte der "Illegale"Reifen die Unfallursache sein, hast du sicherlich recht.
    Jedoch ist mir in meiner 40Jährigen Tätigkeit kein Fall von Zahlungsverweigerung seitens der Versicherung oder
    einer Schuldzuweisung durch das Gericht bekannt.
    Warum auch???
    Nur in D gibts noch ne Reifenbindung,welche aber durch die neuen EG Papiere schon entschärft wurde.
    Weggefallen ists schon bei den PKWS.
    Ich denke,daß der Biervergleich schon hinkt!!!
    Jeder sollte soviel "Erbsenzähler" sein
    wie er es für nötig hält,und die Deutschen sind halt
    schon sehr grosse Erbsenzähler.
    Peter

  5. Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    56

    Standard

    #5
    ...hab gerade die definitive ABSAGE für den MT 21 erhalten...
    ...der hätte mir ganz gut gefallen...

    weiteres, wenn was reinkommt...

    gruß, BERTL

  6. Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    238

    Standard

    #6
    Hallo Moderatoren Bertl und Co....

    können wir hier nicht eine "Sammelstelle" für Reifenfreigaben (die nicht auf den normalen Herstellerseiten veröffentlicht wurden, sondern aufgrund von speziellen Kundenanfragen entstanden sind) einrichten?

    Mich interessiert jede "Sonder-Reifenfreigabe" für die HP2 und GS1200

  7. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von vtnet
    Hallo Moderatoren Bertl und Co....

    können wir hier nicht eine "Sammelstelle" für Reifenfreigaben (die nicht auf den normalen Herstellerseiten veröffentlicht wurden, sondern aufgrund von speziellen Kundenanfragen entstanden sind) einrichten?

    Mich interessiert jede "Sonder-Reifenfreigabe" für die HP2 und GS1200
    Hi,

    hast Du eine Vorstellung, wie sowas aussehen sollte? Dann lass es mich wissen! Einzelheiten können wir besser per Mail austauschen: tobias@gs-forum.de.

  8. Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    99

    Standard TKC80 / Desert

    #8
    Nachdem ich mit dem Karoo wiederholt Platten hatte (vorne und hinten! jedoch nur in der 140/80–17 Dimension, nie auf der GS 1200), versuche ich jetzt die Paarung Michelin Desert vorne und TKC 80 hinten. Nach Möglichkeit möchte ich mir den Reifenhalter ersparen und nehme in Kauf, nicht „konform“ zu sein; aber das muß jeder mit sich selbst ausmachen. Zumindest im Schnee ist der Desert was Spurtreue und Traktion angeht eine gute Wahl.

    Grüße geesler

    A propos TKC 80: nach Rücksprache mit meiner Werkstatt und Technik Conti ist der 140/80 – 17 in TL und TT Ausführung baugleich.

  9. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard Re: TKC80 / Desert

    #9
    Hi Geesler,

    Zitat Zitat von geesler
    Nachdem ich mit dem Karoo wiederholt Platten hatte (vorne und hinten!..........
    wodurch waren die Schäden mutmaßlich verursacht? Durch "Schlangenbisse" vom Durchschlagen, durch Schäden an den Flanken oder durch Druckverlust etc. Bist Du mit normalem oder vermindertem Luftdruck gefahren?, oder, oder, oder ???????

    Willi

    PS: was ist da auf Deinem Avatar zu sehen ? ein Schaden ?

  10. Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    99

    Standard

    #10
    Hallo Willi,

    die erste Panne hatte ich in Kroatien bei sandig-steinigem Untergrund am Hinterrad, eine Steinspitze steckte noch in der Lauffläche. Das Vorderrad wurde im November auf der LGKS in die Knie gezwungen, ein kleiner Schnitt – ebenfalls in der Lauffläche.

    Mit snake bites hatte ich bisher keine Probleme, auch nicht bei niedrigem Luftdruck. Im Sand fahre ich hinten 1,0 – 0,8 bar, Test weise auch mal 0,5 bar (im Schnee).

    Vielleicht war es Pech; allerdings ist nach Rücksprache mit den Technikern von Metzeler bestätigt worden, dass die Dimension 140/80-17 als Diagonalreifen „leichter“ gebaut ist und nicht so solide ist wie der 150/70-17, den ich auf der GS 1200 fahr. Ob in Tunesien oder Rumänien, die Karoos auf der GS sind auf den Pisten ziemlich gegeißelt worden, ohne jegliche Probleme. Na ja, die Stollen litten schon, aber das möchte ich mal nicht dem Reifen anlasten....

    So long geesler

    PS Avatar: Man glaubt nicht, was alles nach der HP schnappt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bite__196.jpg  


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede Michelin Desert /Desert RACE
    Von petra im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 11:10
  2. Biete Sonstiges Textilkombi HG Desert TRG Größe 52
    Von createch2 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 20:43
  3. The Way of the Desert Sled
    Von DiDi 60 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 14:11
  4. BF DESERT KOMBI in Größe 54
    Von Motoduo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 08:25
  5. Michelin Desert
    Von huub im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 10:07