Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Batterie Varta/Bosch

Erstellt von Andreasmc, 30.11.2010, 18:50 Uhr · 37 Antworten · 8.583 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    120,- für eine Yuasa ist doch o.K. Die wurden immer gut getestet.
    Das finde ich nicht.

    Meine Erstausstatungs-Yuasa hatte, wenn ich mich noch recht erinnere, allerdings nur ca. 1 Jahr gehalten, die 2te etwas kürzer und als dritte gabe es zum halben Preis auf Kulanz eine Exide, die war gleich wieder hin (schade ums Geld ).
    Und .. nie die Idee gehabt, dass Du eventuell etwas verkehrt machst?

    Wenn eine Standzeit von mehr als 2 Monaten entstanden war, habe ich sie vorher mit einem Ctek direkt an Batt. aufgeladen.
    Da ist eine Antwort.

    Also gequält wurden meine Batts nie, Kurzstrecken laufe ich immer zu Fuß
    Und da noch eine.

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen

    Und .. nie die Idee gehabt, dass Du eventuell etwas verkehrt machst?


    Hallo Peter,

    natürlich habe ich mich das auch gefragt. ( Nur ist die HP2 nicht mein erstes Motorrad )

    Bitte mach mich schlauer!

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #23
    Ok kein Problem, ich dachte nur ... nach so vielen Batterien ...

    1. Ueber etwa 3 - 4 Wochen Standzeit sollte man die Bakterie ausbauen. Oder den Minuspol abschrauben.

    2. Oder einen guten Lader dran halten, wer die Uhrzeit und Bordinfo im Display nicht verlieren möchte.

    3. Manche werden Dir berichten sie hatten Ihr Motorrad einfach abgestellt und die Karre sei auch nach X-Monaten auf anhauchen des Starterknopfes angesprungen. Die Batterie hat einen Knack weg, auch wenn man es nicht sofort merkt.

    4. Wenn man die Batterie angeschlossen lässt: Die gleichbleibende Dauer-Stromentnahme im Kleinstbereich mögen moderne Batterien gar nicht gerne. Ab und zu mal starten würde helfen, wenn man schon nicht fahren kann. Allerdings ist mal eben für wenige Sek anspringen lassen nicht so dolle für den Motor.

    5. Kurzstreckenbetrieb ist für moderne Motoren wenig schädlich, wenn man sich entsprechend vernünftig verhält.

  4. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #24
    Hallo Peter,

    erst mal danke, aber einen groben Fehler meinerseits kann ich daraus nicht ableiten. Handhabungsdetails dürften aber nicht für auffällig kurze Lebensdauern verantwortlich sein.

    Bei absehbaren längeren (Winter-) Pausen werde ich wohl in Zukunft abklemmen. Von Erhaltungsladungen halte ich allerdings nichts (hattest Du auch nicht vorgeschlagen).

    In der Anfangszeit der HP2 wurden bereits nach kurzer Zeit reichlich plötzliche Batterieprobleme mitgeteilt und waren auch bei BMW bekannt. Der jeweilige Austauschersatz war daher auch überall kein Problem. Meine Batterie gehörte damals zu den Langüberlebern, bis es sie auch erwischt hatte. Softwareprobleme wurden ebenfalls diskutiert, aber nie bestätigt. Es gab mehrere Updates.

    Mein Fahrbetrieb ist ähnlich wie cowys. Große Kilometermengen kommen nicht zustande und Standpausen ergeben sich eben auch. Im Dauerbetrieb würde sich jede Batterie natürlich wohlerfühlen und länger halten. Bei der Xch kenne ich das Problem ( bisher ) noch nicht und bei meinen früheren BMWs auch nicht.


    Ich werde berichten, wie sich das Thema weiterentwickelt.

  5. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard Schluß mit Lustig!

    #25
    Problem ein für allemal gelöst:


    Nee, hatte plötzlich zu wenig Startstrom .

    Beim Wechseln stellte sich raus, daß der Pluspol locker war.

    Jetzt schau ma mal....

    Gr, cowy

  6. Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    255

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Gehe ich recht in der Annahme, dass die Originalausstattung eine

    YTZ 12 S mit 11Ah ist/war

    mit den Abmessungen:

    Länge: 150mm
    Breite: 87mm
    Höhe: 110mm

    ?

    Der Bautyp YTZ 14 S müsste auch passen, oder ?
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Ich werde berichten, wie sich das Thema weiterentwickelt.
    hallo Willi,
    das interessiert mich auch; denn jetzt ist auch meine dran:
    eine Original YTZ 12-S mit den oben gen. Maßen

    in der Bucht gibt es verschiedene Gels, die passen:
    http://www.online-batterien.de/shop/...-750-EUR-Pfand - eine JMT Gel für 84 Euro incl. Versand und Pfand
    http://www.ebay.de/itm/400117177039?...84.m1423.l2649 - für 70 +
    allerdings taugen die Tecno-Batterien nix - meine Erfahrung!
    oder eine YUASA für ca. 125 Euro oder hier

    von den Maßen her müsste die YTZ 14-S auch passen
    und eine KYOTO (wäre doch dann immerhin recht aktuell - das aktuelle "Protokoll" dieser Batterie kenne ich allerdings nicht!)


    Also:
    YUASA oder JMT ? 40 Euro Unterschied!
    was meinst du?

    Gruß
    heiner

  7. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard ...was bisher geschah...

    #27
    Hallo Heiner,

    als ich im März in diesen Fred eingestiegen war, hatte ich den Eindruck, dass mein Hawker-Kraftprotz so langsam stürbe. Der Eindruck besteht auch weiterhin, aber ich konnte dennoch bis jetzt mit ihr fahren. Wie lange noch, wird sich noch herausstellen, aber bestimmt nicht mehr 2 Jahre.

    Ich werde mir keine neue Hawker mehr kaufen, denn überzeugt hat sie mich nicht. Stattdessen werde ich auf das originale Baumaß* zurückrüsten und mir entweder eine Yuasa kaufen oder mal nachhören, wieviel der Bosch Dealer hier vor Ort (Kirsch in GL) für eine M 6017 haben will.

    *Von der Bauform kann man problemlos eine YTZ 14S -BS einbauen und hat dann eine höhere Kapazität als die Originalbestückung mit --12--.

    Bosch und Varta Batterien stammen beide aus dem Hause Johnson Controls aber in den mir bekannten Tests schneiden die Bosch Batts gut und die Varta Batts mäßig ab. Ich hatte zuerst eine Varta 511 902 023 im Visier, bis ich mal in die Testergebnisse geschaut habe und dann auf die Bosch aufmerksam wude. Varta kann man hier (Wessels & Müller) auch günstig bekommen, ist aber nun eher für mich in die zweite Reihe gerückt.

    Ich gehe davon aus, dass ich im Laden hier eine Bosch deutlich günstiger bekomme als eine YUASA im Versandhandel (mit Porto und Batteriepfandverlust) und dann auf die Haltbarkeit gesehen keinen relevanten Nachteil hinnehmen muss. Wenn das Ding dann 2 Jahre hält, ist es gut, bei 3 Jahren (und besser) bin ich begeistert.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #28
    Ich habe jetzt seit April 2011 eine neue Yuasa eingebaut. Beim für
    teure 130Euro zu haben.

    Hoffe natürlich sehr das die min. 2Jahre hält aber glauben tue ich es eher nicht.

    Gruß Andreas

  9. Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    255

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hallo Heiner,
    Ich gehe davon aus, dass ich im Laden hier eine Bosch deutlich günstiger bekomme als eine YUASA im Versandhandel (mit Porto und Batteriepfandverlust) und dann auf die Haltbarkeit gesehen keinen relevanten Nachteil hinnehmen muss. Wenn das Ding dann 2 Jahre hält, ist es gut, bei 3 Jahren (und besser) bin ich begeistert.
    hallo Willi,
    wenn du im Laden bist und der Preis stimmt, dann ruf mich doch mal eben aufm Handy an, vielleicht nehme ich dann auch eine oder du reservierst gleich eine für mich mit!?

  10. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    369

    Standard Hawker

    #30
    Hallo Jungs,

    ich habe bei meinen beiden HPs jeweils Hawker verbaut und meine K1200LT nun auch damit ausgestattet.
    Bislang sieht das positiv aus. Die große Hawker für die LT habe ich aktuell für 107€ erstanden, der Preis geht ja voll ok.
    Habe 3 Stück erworben, eine für meinen Bruder für die R1100R (wegen des typischen ABS Problems) und eine für meinen Kumpel für die K1200GT.

    Seit Hawker macht die eine HP keine Probleme mehr, vorher wurden 3 Batterien in kurzer Zeit durchgejagt. Bei der anderen HP hört sich die Leistung der Hawker schon etwas schwächer an, die war aber schon drin, daher weiß ich nicht was sie schon geleistet hat.
    Ich lade die HP's über den Itelligent Charger mit CAN Bus Funktion und habe sie aktuell im Winter dauerhaft angeschlossen.

    Meine beste Batterie war bislang in meiner KTM 950 Adv. Erstausstattung und nach 8 Jahren immer noch volle Power ohne besondere Pflege.

    Gute Erfahrungen habe ich auch mit einer Pansonic Gelbatterie gemacht.

    Ich glaube es gehört auch ein wenig Glück dazu. Bei meinen XS 650 Mopeds werfe ich die Batterien alle 2 Jahre weg...die werden kaum gefahren und bei Erhaltungsladung kochen die immer trocken. Bei diesen Billigbatterien von Louis hatte ich dann auch schon welche die waren von vornerein kaputt. Also Qualitätssschwankungen ohne Ende.

    Im Moment habe ich den Eindruck dass ich in Summe mit den Hawker ganz gut fahre. Ich werde berichten wenn es die erste himmelt

    Gruß
    Rüdiger


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Varta AGM Batterie
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 23:39
  2. Biete 2 Ventiler Neue Varta Batterie
    Von kuepper.remscheid im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 12:25
  3. Varta Gel-Batterie für R1200 GS Adv.
    Von Ojo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 19:21
  4. Gel Batterie von Varta
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 17:06