Ergebnis 1 bis 5 von 5

Besch..... Kaltlaufverhalten

Erstellt von Quhtreiber, 13.05.2014, 21:59 Uhr · 4 Antworten · 579 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard Besch..... Kaltlaufverhalten

    #1
    Moin,

    meine HP springt in kaltem Zustand sehr gut an und läuft auch im Leerlauf völlig normal. Wenn ich dann aber leicht am Kabel ziehe, sehr verhaltene Beschleunigung weil der Motor ist ja kalt, läuft sie sehr bescheiden und verschluckt sich beim Beschleunigen. Meine Vermutung, sie läuft zu mager.
    Im Schiebebetrieb hat sie dann auch leichte Fehlzündungen.
    Dazu muss ich sagen, dass ich einen Remus Revolution Endtopf fahre ohne db-eater. War leider nicht bei der HP dabei. Muss ich mir noch selbst besorgen oder nachbauen.
    Meine alte 11er GS läuft im kalten Zustand deutlich besser.
    Hat eine ne Idee, woran das liegen könnte?



    Viele Grüße
    Martin

  2. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #2
    Hallo Martin,

    wenn das auch im warmen Zustand so ist, dann tippe ich auf die Zündkerzen. Noch Bosch drin? Speziell die Nebenzündkerzen?

    Such mal nach "HP2 Zündkerzen"
    Gruß
    André

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    oder an ungleich langen Seilzügen --> Synchro

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #4
    Andre hat recht, sind die Zündkerzen. tauschen und wieder fahren. war bei mir (und vielen anderen) auch so.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    353

    Standard

    #5
    Moin Leute,

    danke für die Infos. Es war am Ende die rechte untere Zündspule. Die saß ziemlich lose auf der Zündkerze. Ist wohl im Gelände mal irgendwo angeeckt. Die Kerzen hatte ich schon gewechselt. Die Synchronisation passt.
    Mit der neuen Spule läuft sie auch im kalten Zustand wieder gut.
    Jetzt bleibt noch eine Sache: Es kommt immer wieder vor, das an einer Kreuzung oder Ampel plötzlich das Standgas ziemlich hoch ist. Gefühlte 500/min höher als normal. Drehzahlmesser gibt es ja nicht, brauch ich auch sonst nicht. Mit ein bisschen Glück reduziert sich die Leerlaufdrehzahl nach ein oder ein paar kurzen Gasstößen wieder.
    Hat da vielleicht noch einer ne Idee?
    Ich hab schon nach "Leerlauf" gesucht aber nichts gefunden.
    Der Gaszug ist es nicht. Da ist genug Spiel.

    Viele Grüße
    Martin


 

Ähnliche Themen

  1. Besch.. Sitzhaltung auf 1150GS?
    Von AndreasH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 18:19
  2. Die Lage ist seit gestern besch.....
    Von Quhpilot im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 21:31
  3. Lenkervibrationen, Kaltlaufverhalten 2010er 1200GS TÜT
    Von Arik im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 18:11