Ergebnis 1 bis 9 von 9

Fahrwerksarbeiten

Erstellt von Aragorn, 26.08.2011, 20:28 Uhr · 8 Antworten · 1.005 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    16

    Daumen hoch Fahrwerksarbeiten

    #1
    Ich hatte meine MM in dieser Woche zur empfohlenen Wartung des Federbeins. Habe es bei SKM Motorradtechnik in Greven (Nähe Münster), einem Öhlins-Servicestützpunkt, machen lassen. Neben dem Federbein haben sich die Jungs auch der Gabel gewidmet, die mir etwas zu unsensibel und stuckerig war. Sie haben neue Vorspannhülsen gedreht (-10mm) und damit die Vorspannung verringert. Das Ergebnis ist frappierend gut. Gabel und Federbein wurden super aufeinander abgestimmt; die Gabel spricht viel sensibler an. Auch die Wartung des Federbeins ist zu spüren. Ich bin nach den ersten 80 km jedenfalls bestens zufrieden und kann SKM sehr empfehlen.

    Gute Fahrt bei diesem Sch..wetter und ein schönes Wochenende,

    Thomas

  2. Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #2
    Moin Thomas,

    Interressant.....werde die Gabel meiner MM auch kommenden Winter überarbeiten lassen.
    Ich finde auch das sie unsensibel anspricht,an der Laufleistung kanns nicht liegen....!
    Mit dem Öhlinsdämpfer bin ich allerdings zufrieden (zumindest auf der Landstraße),auf der Renne muß ich die Druckstufe schon ganz schließen,sonst ist mit der Schräglagenfreiheit ein bisschen knapp!

    Erhoffe mir nach Gabelumbau auch Besserung im Kringel....

    Mich würde interessiern was du bezahlt hast (speziell für die Gabel)

    ....auch gerne per pn

    Gruß

    Mark

  3. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    172

    Standard Gewicht

    #3
    Hallo Thomas,

    wie ist Dein Kampfgewicht - wegen der 10mm?
    Bei den Gabeln gibt es Höllenunterschiede - meine spricht 1a an, aber ich muss Zug und Druckstufe voll reindrehen, damit es ordentlich dämpft.

    @Mark,
    das geht mir in Oschersleben auch so, dass ich die Druckstufe erhöhe, aber nicht weil sie aufsetzt, sondern weil sie in der Schikane sonst unruhig wird.
    Was setzt bei Dir auf? Bei mir sinds immer nur die Stiefelschleifer.
    Hast Du die Gabel oben oder durchgesteckt?


    Ich werde die Gabel meiner F800S und die MM Gabel diesen Winter zu HH Racetech schicken.
    Die F Gabel kriegt ne Cartridge und die MM hoffentlich vernünftige Dämpfung.

  4. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    16

    Standard Kampfgewicht

    #4
    Hallo, Culutus,

    gestern in vollem Ornat mit Hüpfleder, Helm, Stiefeln und Handschuhen exakt 111 kg bei 197 cm .

    HH Racetech und Zupin sind auch nach meinen Recherchen die 1.Wahl für die Optimierung der Marzocchi-Gabel der MM. Scheint ja eine mächtige Serienstreuung zu geben. Ich versuche es jetzt erst mal mit der geänderten Vorspannung und überlege dann weiter, ob ich tief in die Tasche greife und die rd. 400-500 € bei Zupin oder HH Racetech lasse .

    Herzliche Grüße

    Thomas

  5. Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #5
    Hi cultus,

    Von Unruhe bei mir kein Hauch.
    Setze mit Rasten und Hi.radbremshebel auf! (NBR GP Kurs)
    Meine Flossen haben keine Schleifspuren,hab sie immer am Rahmen anliegen..!

    Habe auch schon mehrfach gelesen das den Marzocchi"s sehr hohe Toleranzen auftreten

    Gruß

    Mark

  6. Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #6
    @cultus,

    Bei Unruhe in der Schikane (umlegen) rate ich dir die Zugstufe zu schließen (Ausfedergeschwindigkeit)

  7. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    172

    Standard Flossen

    #7
    Hallo Mark,
    das ist das Problem bei Schuhgröße 48.
    Speziell links, da stört die Abgasanlage wie Sau, weil ich mit dem Hacken da nach außen gedrängt werde.
    Ich werde jetzt mal die SR-Anlage verbauen, vielleicht ist da mehr Platz.

    Hast Du das Knie am Boden, oder fährst Du eher klassisch?

    Gruß
    Holger

  8. Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #8
    Hi Holger,

    Oh ja,das ist dann ein Problem (schuhgröße).
    Also mein Fahrwerk ist in der höchsten Position,richtiges Hänging Off nur in langsamen-abfallenden Kurven.
    Sonst nur Körpergewicht aus der Mittelachse zum Kurveninneren.
    Richtig weit raushängen bringt halt schnell Unruhe ins Gebälk außerdem ist der Lenker zu hoch um noch Kontakt mit den Ellenbogen zum Tank zu halten

    Gruß

    Mark

  9. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #9
    Das mit der Serienstreuung wurde hier schon beschrieben. Ich muss zum Glück sagen, dass meine Gabel (nach meinem Empfinden) ganz gut arbeitet. Jedesmal wenn ich etwas in der Einstellung verändere, bilde ich mir auch ein, dieses zu spüren. Jedenfalls deutlich bei der Druckstufe. Habe vor kurzem auch die Zugstufe ein zwei Klicks verändert. Ich meine das auch zu spüren. Und mit den spürbaren Veränderungen kann man meine Gabel recht gut einstellen.

    Finde auch ,dass meine Gabel sensibel anspricht. Lediglich staucht die Gabel für mein Empfinden beim hartem Bremsen zu stark bzw. weit (na ja hat ja auch mächtig Federweg) und zu schnell ein. Hier wünsche ich mir eine Federvorspannungsänderung . Habe gerade bei Racetech gelesen, dass die so etwas zum nachrüsten anbieten. Interessant

    Stefan