Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Gabeleinbau an der MM ?

Erstellt von sk1, 03.05.2010, 13:09 Uhr · 11 Antworten · 1.205 Aufrufe

  1. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard Gabeleinbau an der MM ?

    #1
    Hallo zusammen,

    möchte gerne ein Satz anderer Feder einschl. Öl bei der Marzocchi-Gabel tauschen. Ein netter Freund würde mir dabei helfen. Denke so schwer ist das auch nicht.

    Vorderrad raus, Bremssättel ab, Schutzblech ab und Klemmungen lösen und raus mit der Gabel. Dann Öl und Federn raus. Anschließend Rückbau.

    Meine Frage an euch:

    1. Gibt es einen Tip wie man die Klemmung der Gabelbrücken aufspreizt, damit man die schöne Gabel ohne zu zerkratzen rausziehen kann ??

    2. Beim Einbau der Gabelstandrohre sollten diese ja schön parallel und gerade eingebaut werden. Gibt es da einen Tip ??

    3. Worauf sollte man noch achten ??

    Danke im voraus.

    Stefan

  2. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    möchte gerne ein Satz anderer Feder einschl. Öl bei der Marzocchi-Gabel tauschen. Ein netter Freund würde mir dabei helfen. Denke so schwer ist das auch nicht.

    Vorderrad raus, Bremssättel ab, Schutzblech ab und Klemmungen lösen und raus mit der Gabel. Dann Öl und Federn raus. Anschließend Rückbau.

    Meine Frage an euch:

    1. Gibt es einen Tip wie man die Klemmung der Gabelbrücken aufspreizt, damit man die schöne Gabel ohne zu zerkratzen rausziehen kann ??

    2. Beim Einbau der Gabelstandrohre sollten diese ja schön parallel und gerade eingebaut werden. Gibt es da einen Tip ??

    3. Worauf sollte man noch achten ??

    Danke im voraus.

    Stefan
    Hallo Stefan

    Warum willst du die Standrohre zum Feder-und Ölwechsel ausbauen? Zieh die Federn Oben raus.

    Gruß Maik

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von trebsen Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan
    Warum willst du die Standrohre zum Feder-und Ölwechsel ausbauen? Zieh die Federn Oben raus. Gruß Maik
    gute Idee und zum Ölwechsel stellst dann das Moped aufn Kopf

  4. mind Gast

    Standard Blödsinn...

    #4
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    gute Idee und zum Ölwechsel stellst dann das Moped aufn Kopf

    ...schöne 6er Bohrung, ganz unten, und alles wird gut!

  5. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    gute Idee und zum Ölwechsel stellst dann das Moped aufn Kopf
    Super Idee, so mach ichs beim nächsten Ölwechsel am Auto!

  6. mind Gast

    Standard Die Rohre müssen raus...

    #6
    ...in den Spalt hab ich, völlig gefühllos, nen kleinen Alukeil (selbst gefeilt) getrieben, und schon war das keine Sache mehr!

    Keine Sorge, das ist Metall und, es ist, in Grenzen, flexibel!

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #7
    Zum aufspreitzen immer einen Holzkeil verwenden, da gibt es dann keine Kratzer...

    Die Gabelrohre beim einbauen mit etwas Öl (z.B. WD40) an der Klemmung einreiben und schon flutscht es wieder richtig rein.

    Gruß Andreas

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Andreasmc Beitrag anzeigen
    Die Gabelrohre beim einbauen mit etwas Öl (z.B. WD40) an der Klemmung einreiben und schon flutscht es wieder richtig rein.

    Gruß Andreas
    ich denke, dass man auf die Reibung vermindernde Mittel hier verzichten sollte, da die Haltekraft dann höher anzusetzen sein dürfte. Ich habe noch immer die Rohre ohne Gleitmittel wieder montiert bekommen

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ich denke, dass man auf die Reibung vermindernde Mittel hier verzichten sollte, da die Haltekraft dann höher anzusetzen sein dürfte. Ich habe noch immer die Rohre ohne Gleitmittel wieder montiert bekommen
    Das Öl löst sich mit Sicherheit auf bzw, beim nächsten Regen oder waschen ist es eh weg...

    Ich habe meine Gabel oft demontiert und habe natürlich nur leicht eingeölt. Hat bis jetzt immer gut funktioniert.

    Gruß Andreas

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    ich schreibe das, weil ich Leute mit anderen Erfahrungen kenne. Da hats dann plötzlich beim Bremsen die Gabel durchgesteckt. Kein Spaß. Kann aber natürlich trotzdem klappen.

    Ich habe neulich etwas montieren müssen, was ohne Reibungsminderung nicht gegangen wäre. Öl oder ähnliches kam aber auf keinen Fall infrage. Also habe ich das Scheibenreiniger/Frostschutzkonzentrat für die Waschanlage im Auto verwendet. Hat schön geflutscht und verdunstet dann mehr oder weniger ohne schmierende Rückstände


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte