Ergebnis 1 bis 3 von 3

hinterer Bremszylinder undicht?

Erstellt von cowy, 08.09.2011, 19:14 Uhr · 2 Antworten · 1.135 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.050

    Standard hinterer Bremszylinder undicht?

    #1
    Hi Leute,
    bei mir sabbert was am Bremszylinder, oberm Bremshebel.
    Ich denk nicht, daß´s der Zylinder ist.
    Mehr sieht´s aus als sei es der kleine Schlauch, der oberhalb wegführt.
    Weiß da wer was? Nicht daß ich die halbe Kiste abrüste, und hätt nur eine
    neue Schelle fürs Schläuchle braucht.....
    (kommt da was gelaufen, wenn´s ab ist?)

    Danke für Eure Tipps.

    Gr, cowy

  2. Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    171

    Standard

    #2
    Hallo Cowy,
    mach erst mal alles richtig sauber um zu gucken ob Du ein Leck findest.
    Wie ist der Stand im Vorratsbehälter? Ich habe das bei der GS schon mal gehabt, dass der freundliche zu viel Bremsflüssigkeit vorne eingefüllt hatte. Da war nach 2 Wochen der ganze Handhebel feucht, und ich wusste erstmal auch nicht wo das herkommt. Hast Du beim Belagwechsel die Kolben auseinandergedrückt? Dann kann auch mal was aus dem Behälter laufen.
    Wenn im Behälter was fehlt ist es schon kritischer, obwohl die Flüssigkeit die von oben nachfließt (Ja- da sollte was rauslaufen, wenn Du den Schlauch abziehst) nur gebraucht wird, wenn die Beläge dünner werden. Hier mal der Text der RepROM zum Behälterwechsel:

    Bremsflüssigkeitsbehälter hinten einbauen

    Schlauch mit neuer Schlauchschelle
    (2) an Bremsflüssigkeitsbehälter befestigen.
    Bremsflüssigkeitsbehälter in Halterung einclipsen.
    Neue Schlauchschelle (2) schließen.
    Behälter mit neuer Bremsflüssigkeit befüllen.

    Leicht auf Schlauch klopfen damit sich Luftblasen lösen und nach oben steigen.
    Mehrere Male den Fußbremshebel leicht mit der Hand betätigen damit sich Luftblasen lösen und nach oben steigen können.
    Deckel (1) mit Faltenbalg einbauen.


    Wenn der Sabber aber vom Zylinder hochwandert, muss wohl der Bremszylinder überholt werden.

    Vielleicht hilft es Dir ja weiter
    Holger

  3. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.050

    Standard Danke für die Hilfe!

    #3
    Scheint eine Kettenreaktion zu sei......
    Standschäden, sozusagen.

    Der obere Anschluß am Zylinder (mit dem Winkel zum Schlauch) könnts sein.
    Da ist vielleicht ein O-Ring drin.

    Auf jeden Fall kam reinste Dot-Flüssigkeit. Zuerst jedenfalls.

    JETZT kommt dicke, goldgelbe, Flüssigkeit .

    Die kommt allerdings vom Getriebeausgang .

    Na ja, beim WD-Ringwechsel ist ja nimmer weit zum Ausgleichsschläuchle.

    Hauptsach am WE iss se dicht.

    Gr, cowy


 

Ähnliche Themen

  1. R80 GS Bremszylinder undicht. Onlineshop gesucht
    Von bpshop im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 12:18
  2. R1100GS Bremszylinder ausbauen
    Von metager im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 07:49
  3. R1100RS Bremszylinder kaputt, Verkäuferhaftung? TÜV?
    Von Kaspar im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:12
  4. Bremszylinder
    Von Dougal im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 16:36
  5. Suche bremszylinder für Vorderrad F 650GS BJ 03/2000
    Von monopod im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 18:19