Ergebnis 1 bis 5 von 5

HP vs 950R

Erstellt von noh, 05.09.2006, 21:24 Uhr · 4 Antworten · 1.692 Aufrufe

  1. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard HP vs 950R

    #1
    Tachchen zusammen!
    Hatte am WE bei unserem 2-Std. Enduro Rennen die Gelegenheit beim Training die HP2 und die 950R abwechselnd über unseren Kurs zu scheuchen. Beide hatten anständige Cross Sohlen unter den Rädern und nicht diese Drecks Metzeler Karoos. Die KTM hatte zusätzlich das Fahrwerk vorne straffer. Die BMW hatte noch eine offene Laser Auspuffanlage und die KTM eine offene von BOS. Soundmäßig haben mich beide überzeugt. Beim Fahren taten sich aber Unterschiede auf. Also, subjektiv hat mir persönlich die KTM mehr gefallen. Das sage ich sogar mit BMW Brille auf. Das soll nicht heißen, das mir die HP nicht gefallen hat. Der kleine Komfort Vorteil bei der HP, ist Ihr halt im Gelände ( Aber nur bei der Schnellen Gangart ) im Wege. EnduroWandern klappt vorzüglich mit Ihr. Rundenzeiten sind bei mir in etwa gleich. Ist bestimmt auch noch locker mehr drinn, wenn ein Krack drauf sitzt. Bei der Ösi Karre stellt sich nach kurzer Zeit das "Aha, passt Gefühl" ein und dann geht alles von selbst, Anlieger GAAAAASSSSS TAble und einigermaßen sanfte Landung. Bei der Q habe ich immer so das Gefühl gehabt, das ich auf meiner GS sitze und die heute einfach nur mehr BUMS hat. Wenn man mit der Luftpumpe an der Hinterhand ( Welche bei 8 BAR immer noch regelmäßig auf "Block" geht!! ) auf der anderen Seite des Tables landet, schlägt es einen dermaßen in die Knochen, das man meint, man wird gestaucht. Der Bums beim Rausbeschläunigen ist ausgezeichnet. Das dumme ist nur, wenn man wie die Sau ums Eck schreddert wirds eng, Fuß oder Zylinder!! Beides passt nicht. Bin einige Male ins Straucheln geraten. Hut ab für den Vertreter der KTM. Er ist 2 Stunden als Einzelfahrer mit der 950R gefahren. Ich wäre danach klinisch tot. Der Typ, der die BMW angeschleppt hat und auch 20Jahre Cross und Enduro Erfahrung hat, fuhr lieber auf seiner EXC und das noch im Team mit. Soll mir das was sagen? Beschreibt doch bitte mal, wie Ihr mit den Dingern klar kommt.
    Gruß NOH

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #2
    Hi noh,
    Also ich hab sie beide auch schon gefahren.
    Nicht auf der MX Piste aber schon schweres OffRoad Terrain.

    "( Welche bei 8 BAR immer noch regelmäßig auf "Block" geht!! )"

    Das ist die gleiche Aussage wie "Motorrad" mit 5 Bar schrieb.
    Man muss doch die Hinterradfederung nach dem Fahrergewicht einstellen,
    dafür gibts die Wasserwaage. Wenn jemand schwer ist reichen auch 9 bar net aus.Wenn jemand leicht ist evtl 6 bar.Ebenso ist es net einfach die Gabel vorne einzustellen, welches wirklich das erste mal einige Zeit in Anspruch nimmt, bis die richtige Einstellung gefunden ist.
    Ich war mit dem Motor der SE nur oben rum zufrieden, unten ging net wirklich was.(auf der MX Piste aber eher sekundär) Durch den "scharfen"
    Motor hat auch die Traktion gelitten,da stand ich öfters quer.Belasten des Vorderrades ging schlecht durch die breite Sitzbank.
    Ansonsten ein gutes Teil,
    Tauschen mag ich trotzdem nicht, egal wie billig die Austrianerin ist.
    Peter
    Übrigens, was nix mit dem Fahren zu tun hat:KTM hat 1 Jahr Garantie bei BMW kann ich sorglos 2Jahre fahren.
    Und da KTM den alten Motor verbaut, wäre mir das zuwenig.
    Bei der LC8 hatten die wegen der grossen Probs freiwillig erweitert auf 3 Jahre.

  3. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #3
    Hinten habe ich gepumt wie ein blöder. Erst war es zu hart, dann passte es beim Fahren und für Sprünge war es dann wieder zu weich. Nun, man muß auch fairer Weise sagen das die Q mit meiner einer gute 115Kg zu schleppen hat. Vorne hab ich nicht viel gemacht. Das passte einigermaßen. Das mit der Garantie ist natürlich so eine Sache. Kann ich auch ne Mischung aus beiden haben?

  4. Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    1.162

    Standard

    #4
    Hallo Noh, hattest du das Federbein auf hart oder auf weich stehen?
    Gruss, ziro

  5. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #5
    Der Typ von BMW hat da alles mögliche für mich eingestellt. Nachdem alles durchprobiert war, sagte er zu mir: "Ey NOH, die Ingeneure von BMW und Continental konnten ja nicht ahnen, das so ein 115Kg Elefant wie Du mit der Enduro auf einer MX Piste wilde Sau spielen will." Mit anderen Worten, ich glaube, das ich ein wenig zu schwer für die HP bin. Na zumindest, wenn man das Teil intensiv ran nimmt.


 

Ähnliche Themen

  1. BMW HP2 vs. KTM 950R
    Von MP im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 08:14