Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75

HP2 Enduro - Revision Gabel - Erfahrungsbericht

Erstellt von Ddorf, 14.05.2010, 21:06 Uhr · 74 Antworten · 23.562 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hallo,

    fährst Du schon ?, oder schraubst Du noch ?

    R ist tatsächlich rechts. C ist links.

    Gutes Gelingen!
    Danke Willi, ohne Deckelchen ist schlecht fahren

    Öl ist in dem einen Holm drin, mein Messbecher schein eirig zu sein, bei 670ml ist das Dingen randvoll, nix mit 70mm Luftpolster. Ich lass mal sacken. Den Federstützring habe ich vor dem Öl reigeworfen, aber das kann es ja nicht sein.

    Weis nur noch nicht, wie ich die die Kolbenstange dazu bewege, nicht zu versinken, wenn ich den Deckel aufsetzen will.
    Aber in der Rep Rom steht was von Kolbenstange mit Schlüssel fixieren und Feder aufdrehen, Versuch macht kluch

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #12
    Bei mir hat die Revision bzw. die Überarbeitungen nicht den gewünschten Erfolg gehabt.
    Nach kurzer Zeit habe ich wieder dieses "Klappern und Knacksen" aus der Gabel.
    Ich denke das Problem ist sicherlich die beiden Gabelbrücken die einen Versatz zueinander aufweisen.

    Aber da muss ich wohl mit Leben müssen...

    Gruß Andreas

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Andreasmc Beitrag anzeigen
    Aber da muss ich wohl mit Leben müssen...

    Gruß Andreas
    nee, mußte nicht, der Wundersam hat zwei extra edle GAbelbrücken aus dem vollen gefräst im Angebot.....nur 700 Steine.....naja, ist relativ gesehen.
    gibts in blau und schwarz
    Tiger

  4. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Danke Willi, ohne Deckelchen ist schlecht fahren

    Öl ist in dem einen Holm drin, mein Messbecher schein eirig zu sein, bei 670ml ist das Dingen randvoll, nix mit 70mm Luftpolster. Ich lass mal sacken. Den Federstützring habe ich vor dem Öl reigeworfen, aber das kann es ja nicht sein.

    Weis nur noch nicht, wie ich die die Kolbenstange dazu bewege, nicht zu versinken, wenn ich den Deckel aufsetzen will.
    Aber in der Rep Rom steht was von Kolbenstange mit Schlüssel fixieren und Feder aufdrehen, Versuch macht kluch
    Dat geht, Gabel ist drin, Rad ist drin, alles in allem würde ich so einen Simmerringwechsel oder Ölwechsel jederzeit wieder selber machen, aber beim nächsten mal geht die Gabel an einen Fachmann, was die Einstellung betrifft.
    Ausführlicher Bericht erfolgt nächste Woche, nach der Probefahrt am WE in die Palz.

    Gruß
    André

  5. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    716

    Standard Na denn,

    #15
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Dat geht, Gabel ist drin, Rad ist drin, alles in allem würde ich so einen Simmerringwechsel oder Ölwechsel jederzeit wieder selber machen, aber beim nächsten mal geht die Gabel an einen Fachmann, was die Einstellung betrifft.
    Ausführlicher Bericht erfolgt nächste Woche, nach der Probefahrt am WE in die Palz.

    Gruß
    André
    Bin gespannt, hatte vor kurzem die gabelrevision von meinem machen lassen,
    konnte sie aber noch nicht artgerecht testen, da erstmal die neue Dreckfräse eingeweiht werden musste

  6. HP2Sascha Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    ...nach der Probefahrt am WE in die Palz...
    Du kannst einem Angst machen! Also klappt alles morgen!? -> Weiter im Pälzäfräd.

  7. Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    255

    Standard Gleitrohr hat Spiel im Standrohr

    #17
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Dat geht, Gabel ist drin, Rad ist drin, alles in allem würde ich so einen Simmerringwechsel oder Ölwechsel jederzeit wieder selber machen, aber beim nächsten mal geht die Gabel an einen Fachmann, was die Einstellung betrifft.
    Ausführlicher Bericht erfolgt nächste Woche, nach der Probefahrt am WE in die Palz.
    Gruß
    André
    Hallo, passen folgende Fragen hierhin?
    1.
    ich wollte den Simmering der linken Gabel tauschen, da diese undicht!
    beim Ausbau fällt mir auf, dass das linke Gleitrohr im entlasteten Zustand (Mopped aufgehängt, Rad raus) Spiel hat im Standrohr, wenn man das Gleitrohr (der untere Teil der Gabel?) nach vorne und hinten hin und her bewegt - rechts besteht kein Spiel und ist dicht!
    Links waren auch nur ca. 500 ml drin! - zu wenig? rechts weiß ich noch nicht!
    Sollte ich besser gleich die Führungsbuchsen (Gleitlager) mit wechseln (habe diese noch nicht begutachten können: was müsste man daran sehen, wenn diese für das Spiel verantwortlich sein sollten?)
    Die Gabel wurde vor ca. 10 tsdkm mit Wilbers-Federn und 7,5 Öl revidiert!
    2.
    Muss zum Ölwechsel die Federeinheit auseinandergebaut werden?
    (so verstehe ich es im thread hier!)

    Gruß Heiner

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #18
    Guten Abend,

    zum Ölwechsel in der Gabel musst du die Federn herausnehmen. Sonst kannst du auch nicht die genaue Füllmenge bestimmen....

    Bei meiner Gabel hatte ich auch "Spiel". Denke das ist normal.

    Gruß Andreas

  9. Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    255

    Standard keine Dämpfung in revid. Gabel

    #19
    hallo Gabelkenner,
    ich habe links Dichtung und Staubring ersetzt, 670 ml SAE 7,5 eingefüllt und den Holm wieder eingebaut! Scheint dicht jetzt! Alles sitzt und passt!
    Aber:
    wenn ich jetzt bei ausgebautem Rad links das Gleitrohr hoch ins Standrohr drücke und direkt wieder loslasse, so erscheint mir da keine Dämpfung im Vergleich zu rechts
    - kann man da beim Einbau was falsch machen?
    Was muss ich oben am Deckel einstellen (und wie fest muss der angezogen werden), um zu einer Dämpfung zu kommen?
    wo finde ich in der RepRom was zur Einstellung?

  10. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #20
    Hallo Heiner,

    in beiden Gabelholmen sind meines Wissens unterschiedliche Bauteile mit unterschiedlichen Aufgaben drin, beide zusammen ergeben die Gesamtfunktion.
    Muss mein Moped morgen eh mal an den Galgen hängen, nehme das Rad raus und berichte ob sich da was bewegt und was wie dämpft.

    Gruß
    André


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzfolgen - Erfahrungsbericht :-(
    Von Quereinsteiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 10:25
  2. Meine Anleitung: Drosselklappen einstellen zur Revision...
    Von german-Harley-Freak im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 13:53
  3. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 21:49
  4. Erfahrungsbericht R 1200 GS 11.000 km
    Von motoqtreiber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 22:57
  5. 48er WP-Gabel in HP2-Enduro
    Von Ginderles im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 21:45