Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Massiver Ölaustritt HP2E

Erstellt von rossi508, 16.08.2017, 19:59 Uhr · 47 Antworten · 6.284 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.820

    Standard Massiver Ölaustritt HP2E

    #1
    Nabend in die Runde,

    war gerade ein Stündchen im Stadtverkehr unterwegs und nach dem Abstellen des Mopeds vor der Tür bildete sich innerhalb von Sekunden eine ca 15 cm große Öllache (schwarz, Motoröl???) unter dem Moped. Waren auch schon einige Spritzer auf der Hinterrad und im Radkasten.
    Austritt auf der linken Motorrückseite, wahrscheinlich rechts oberhalb vom Anlasser Flansch. Kann sich aus dem Motor verlorenes Öl da irgendwo sammeln, und beim Abstellen auf dem Seitenständer plötzlich auslaufen? Im Motorschutz kann sich soviel nicht sammeln und die Kupplung funktionierte tadellos.

    Eine Idee, was da auf mich zukommt?

    Gruß
    André

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.854

    Standard

    #2
    Hallo André,

    am wahrscheinlichsten ist ein Schaden am Kurbelwellensimmering. Natürlich würde dazu eine durchrutschende Kupplung besser passen.
    Wenn der Simmering der Schuldige wäre, wäre es natürlich günstiger den mutmaßlichen Schaden zu beheben, bevor das Öl auf die Kupplungsscheibe läuft. Mit etwas Pech ist das aber schon nach dem nächsten Start passiert .

    Ich wünsche Dir, dass ich mit meiner Vermutung Unrecht habe!

    Sportliche Grüße

    Willi

  3. Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    601

    Standard

    #3
    motorentlüftung bajonetverschluss unten am luftfiltergehäuse? ähnlich wie bei den 1100er und 1150er?

  4. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.820

    Standard

    #4
    Hallo Kuhschrauber,

    ich schaue morgen nach, aber von soweit oben scheint es nicht her zu kommen, der Schlauch zum linken Zylinder ( Kurbelwellengehäuseentlüftung ???) ist trocken.

    Gruß
    André

  5. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.820

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hallo André,

    am wahrscheinlichsten ist ein Schaden am Kurbelwellensimmering. Natürlich würde dazu eine durchrutschende Kupplung besser passen.
    Wenn der Simmering der Schuldige wäre, wäre es natürlich günstiger den mutmaßlichen Schaden zu beheben, bevor das Öl auf die Kupplungsscheibe läuft. Mit etwas Pech ist das aber schon nach dem nächsten Start passiert .

    Ich wünsche Dir, dass ich mit meiner Vermutung Unrecht habe!

    Sportliche Grüße

    Willi
    Hallo Willi,

    da tippe ich im Moment auch drauf. Und daß Dein Wunsch in Erfüllung geht.

    Moped läuft in letzter Zeit im Antriebstrang sehr rau, erst recht im Teillastbetrieb oder bei Lastwechseln. Hatte auf ausgechlagene Lager der Kardanwelle getippt. Leichtes Einfedern durch Druck auf die Sitzbank lässt ein "Klacken" entstehen, als wenn die Lager in der "Länge" Luft hätten. Vielleicht ist auch weiter vorne was ausgeschlagen, was jetzt einen Simmering schlagartig zerstört hat.

    Moped war die ganze Zeit trocken, ein Defekt am Kurbelwellensimmering kommt doch nicht von jetzt auf gleich, sondern ist doch schleichend? Wie kann da nach 30 km Stadtverkehr auf einmal ca 100ml Öl auslaufen? Wie gesagt, die Kupplung funktioniert, da rutscht nix.
    Wenn die ölig wird ist es auch nicht so schlimm, die ist nach knapp 60.000km mit hohem Geländeanteil sehr beansprucht worden. Wenn ich alles aufmachen muss, dann wird die auch mitgewechselt.
    Aber fahren möchte ich damit im Moment nicht bei dem Gedanken an Öl auf den Hinterreifen, da ich bei den sommerlichen Temperaturen auch gerne mit "leichter" Bekleidung unterwegs bin.

    Nochmal die Frage an die Anderen, wo kann auf einmal soviel Öl herkommen, bevor ich alles auseinander rupfe.
    Gruß
    André

  6. Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    601

    Standard

    #6
    mach doch mal ein paar gute bilder und stelle sie hier ein

  7. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.820

    Standard

    #7
    Naja, ob sie gut sind ...
    20170816_184157-1-.jpg

    20170816_184247-1-.jpg
    Fotografiert von hinten links, unterm Anlasser.

    Gruß
    André

    PS: sieht so ähnlich aus wie hier:

    Wechsel von 1150er zur 1200er GS vollzogen

    in Betrag #29, da war es der Ausgleichswellendichtring. Aber die E hat doch keine Ausgleichswelle? Ist da dann ein Stopfen und den könnte es rausgedrückt haben?

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.588

    Standard

    #8
    Wenn es das Modell hier ist, hat sie schon eine Ausgleichswelle:

    https://www.online-teile.com/bmw-mot...6&month=05#sub

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.820

    Standard

    #9
    Meines Wissens hat die Enduro keine Ausgleichswelle, vielleicht haben die bei den Ersatzteillisten die Skizzen der anderen R-Modelle übernommen.

    Das sagt Wiki: "BMW entfernte die zentrale Ausgleichswelle der GS, wodurch der Motor um 1,5 kg leichter wird und schneller hochdreht."

    Aber das sagt Wiki auch von der MM, und die hat soweit ich weiß ne Welle.

    Gruß
    André

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.588

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Meines Wissens hat die Enduro keine Ausgleichswelle, vielleicht haben die bei den Ersatzteillisten die Skizzen der anderen R-Modelle übernommen.
    Wenn das deine Modelldaten sind, hat sie auch eine Ausgleichswelle und da süffen sie gern. Das hat dann auch keine Auswirkungen auf die Kupplung, da die Ausgleichswelle unterhalb der Kurbelwelle sitzt. Die Daten sind übrigens von BMW direkt.

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt Hohlachse
    Von biker55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 08:09
  2. Ölaustritt am Kardan?!
    Von ahorn-palisander im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 12:05
  3. Ölaustritt am Öleinfüllstutzen, bzw. Verschlussdeckel.
    Von GS Günni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 16:54
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 09:27
  5. leichter Ölaustritt am Ölstopfen, bei mehr als 5500 U/min
    Von GS Günni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 23:01