Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

@ peter wegen Entlüftungsventil Tank

Erstellt von schalke, 28.05.2008, 09:40 Uhr · 30 Antworten · 2.853 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    1.666

    Standard @ peter wegen Entlüftungsventil Tank

    #1
    Hallo peter,
    finde den passenden Thread nicht wieder, kein Wunder, wenn ich hier alles so zumülle ....
    Du schriebst (schrubst, tust geschrieben haben), dass man bei Zusatztank kein Entlüfterventil nutzen kann. Wieso dass? Bedeutet das gleichzeitig, dass man auch auf die Löcher im Einfüllstutzen verzichten sollte????
    Christoph

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #2
    @Schalke,

    "dass man bei Zusatztank kein Entlüfterventil nutzen kann.Bedeutet das gleichzeitig, dass man auch auf die Löcher im Einfüllstutzen verzichten muß"

    Nein, das bedeutet nicht, daß man auf die Löcher und somit auf etwa
    1.5 Liter Sprit verzichten muß.
    Verzichten muss man auf das Ventil.
    Das Ventil hat normalweise die Aufgabe, wenn sich der Tank entleert-ein Vakuum zu verhindern. Es läßt also Luft rein, aber Sprit nicht raus.
    Daß sich der Sprit bei Hitze ausdehnt macht dem Tank nix aus, da das ganze nur minimal ist.

    So nun haste einen Zusatztank, der ein Volumen von etwa 8Liter hat.
    Benötigst du nun den Kraftstoff, stellst du die Pumpe an, der Sprit strömt in den Haupttank, der Druck in diesem baut sich auf, da keine Luft entweichen kann. Warum? Das Ventil läßt nur Luft rein.
    Nach etwa der Hälfte Entleerung des ZT hat der Haupttank soviel Druck aufgebaut der so hoch ist, daß die Pumpe zum Stillstand kommt.
    Machte bei meiner manuellen Ein und Ausschalterei eh nix aus, da ich
    nach etwa 6 Minuten eh abschalte.
    Bei einer automatischen Befüllung wirds problematisch.
    Die Pumpe verträgt nur kurz einen Stillstand unter Last und brennt dann durch!
    Ok, im Haupttank ist dann aber schon mächtig Gegendruck, der sich
    nicht mehr abbaut, bis du den Deckel mit lautem Zischen aufmachst und der Behälter wieder kleiner wird.
    Also was kann man tun?
    Wenn die HP2 nach der Tankerei min 30km gefahren wird, kann
    man mit dem Zusatztank die org. Entlüftung fahren, hat ab+an
    einen versifften vorderen -hinteren Kotflügel wie org. eben auch.
    Hat man eine Verkleidung kann der Entlüftungsschlauch an die höchste
    Stelle gelegt werden, dann passiert auch nix nach dem Tanken und sofortiger Nachtruhe.
    Hat man keine Verkleidung würde ich einen kleinen Ausgleichsbehälter
    rechts neben die Armaturen setzen (gibts bei Louis aus Alu)
    der dann den Sprit nach dem Ausdehnen wieder zurück in den Tank läßt.
    So, nun alles klooor?
    Peter
    Übrigens, das muß ich noch loswerden:
    Beim letzten Tanken gingen 13,7 Liter rein
    und konnte noch 17 km! fahren.
    Auf mein Range kann ich mich 100% verlassen, bei null geht der Motor aus.
    Die Löcher haben bei mir um die 1,5 Liter mehr Sprit gebracht.

  3. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    1.666

    Standard Manchmal komme ich mir nicht nur dumm vor,

    #3
    sondern bin es auch wirklich :-(

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    @Schalke,
    Nein, das bedeutet nicht, daß man auf die Löcher und somit auf etwa
    1.5 Liter Sprit verzichten muß.
    Das ist schon mal gut!

    Zitat Zitat von Peter;188143
    [B
    Verzichten muss man auf das Ventil.[/b]
    Das ist allerdings doof!

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    So nun haste einen Zusatztank, der ein Volumen von etwa 8Liter hat.
    Benötigst du nun den Kraftstoff, stellst du die Pumpe an, der Sprit strömt in den Haupttank, der Druck in diesem baut sich auf, da keine Luft entweichen kann. Warum? Das Ventil läßt nur Luft rein.
    Nach etwa der Hälfte Entleerung des ZT hat der Haupttank soviel Druck aufgebaut der so hoch ist, daß die Pumpe zum Stillstand kommt. Bei einer automatischen Befüllung wirds problematisch.
    Die Pumpe verträgt nur kurz einen Stillstand unter Last und brennt dann durch!
    Da hätte ich in der Tat von alleine drauf kommen können! Logisch! Danke!

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Also was kann man tun?
    Hat man eine Verkleidung kann der Entlüftungsschlauch an die höchste
    Stelle gelegt werden, dann passiert auch nix nach dem Tanken und sofortiger Nachtruhe.
    Ab heute abend werde ich die wundersame Verkleidung montiert haben, da kann der Entlüftungsschlauch dann auch gleich wandern :-)
    Sehr gute Idee!

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Übrigens, das muß ich noch loswerden:
    Beim letzten Tanken gingen 13,7 Liter rein
    und konnte noch 17 km! fahren.
    Auf mein Range kann ich mich 100% verlassen, bei null geht der Motor aus.
    Die Löcher haben bei mir um die 1,5 Liter mehr Sprit gebracht.
    Den Schwimmer will ich mir heute auch anschauen und grade biegen, wie von dir angemerkt. Wäre schön, er bliebe nicht mehr hängen ....
    Und weitere 1,5 Liter zum Nulltarif nehme ich gerne mit! Dann hätte ich 14,1l im Haupttank plus 8 von GAP gleich 1/2 HPN Tank der 2VQe. Das wäre OK.

    Peter, super, besten Dank!!!

    P.S.:
    Die Achsmutter bekomme ich morgen neu, ist tatsächlich ein neues Teil von BMW aus Stahl und die Libelle hab ich gleich mitbestellt. Wegen des fehlenden Gliedermaßstabs oder Normmeters im Urlaub :-) Und weil sie nur 10,91 kostet und die Ersatzteilbestellung in der NL für BMW wahrscheinlich schon aufgrund der Arbeitszeit viel teurer ist :-)

    Christoph

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #4
    @Schalke,
    "Die Achsmutter bekomme ich morgen neu, ist tatsächlich ein neues Teil von BMW aus Stahl"

    Na siehste , die BMWler!
    Der kleine Bastler löst das in Minuten, vor 3 Jahren schon.
    Und BMW kommt 3 Jahre später mit einer neu konstruierten Schraube.
    Da bin ich wieder mal Sprachlos.
    peter

  5. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    1.666

    Standard Und ich bin froh

    #5
    dass du das Thema hier angesprochen hast. Sonst hätt ichs wohl eher nicht bemerkt!


    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    @Schalke,
    "Die Achsmutter bekomme ich morgen neu, ist tatsächlich ein neues Teil von BMW aus Stahl"

    Na siehste , die BMWler!
    Der kleine Bastler löst das in Minuten, vor 3 Jahren schon.
    Und BMW kommt 3 Jahre später mit einer neu konstruierten Schraube.
    Da bin ich wieder mal Sprachlos.
    peter

  6. Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    432

    Standard

    #6
    Ist schon komisch, die Stahlvariante hat sich bis zu meinem Händler noch nicht durchgesprochen. Der wollte mir die orichinal Schraube verkaufen. Ich hab mir die Stahlschraube (Ölstopper) dann über einen BMW Autohändler besorgt, war innerhalb eines Tages da.
    Auf alle Fälle wünsch ich Dir auch viel Spaß im Dönerland!
    Gruß
    Frätzi

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    @Schalke,
    "Und ich bin froh
    dass du das Thema hier angesprochen hast. Sonst hätt ichs wohl eher nicht bemerkt!"

    um das gehts mir bei meiner Aussage überhaupt nicht.
    Derjenige, der hier schon lange mitlesen tut,
    kann sich evtl.noch an die Aussagen versch. BMW Werkstätten, Niederlassungen etc. erinnern.
    Da gings darum, Jaaaaaa keine Stahlmuttern reinzumachen, da könnte ja das Gewinde fressen!!! etc.pp.
    Ums verrecken wollten die den Kunden keine Ölstopper als Ersatz für die bescheuerte Alumutter verkaufen.
    Wie blöd müssen sich diese Schwätzer denn heute vorkommen??
    Oder sie leben nach dem Adenauer Spruch:
    Was interessiert mich mein dummes gelaber von Gestern!
    Peter

  8. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    1.666

    Standard Du hast ja Recht!

    #8
    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    @Schalke,
    "Und ich bin froh
    dass du das Thema hier angesprochen hast. Sonst hätt ichs wohl eher nicht bemerkt!"

    um das gehts mir bei meiner Aussage überhaupt nicht.
    Aber trotzdem wäre ich ohne die Info fröhlich weiter gefahren!

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    @Schalke,
    Derjenige, der hier schon lange mitlesen tut,
    kann sich evtl.noch an die Aussagen versch. BMW Werkstätten, Niederlassungen etc. erinnern.
    Da gings darum, Jaaaaaa keine Stahlmuttern reinzumachen, da könnte ja das Gewinde fressen!!! etc.pp.
    Ums verrecken wollten die den Kunden keine Ölstopper als Ersatz für die bescheuerte Alumutter verkaufen.
    Wie blöd müssen sich diese Schwätzer denn heute vorkommen??
    Oder sie leben nach dem Adenauer Spruch:
    Was interessiert mich mein dummes gelaber von Gestern!
    Peter
    Das ist in der Tat eigentlich noch nicht mal lustig. Aber wenigstens isset nu geklärt!

  9. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    1.666

    Standard nochmal zu vermalledeiten Tank ...

    #9
    erst denken, dann schauben :-(
    Gestern den Stutzen raus gebaut, und schwupp, nun steh ich da ...
    Zum einen war der Geber der Tankuhr nicht mehr am Stutzen befestigt sondern hing lose im Tank rum. Zum anderen. wie bau ichs ein???? Der Stutzen hat diesen leicht gebogenen Halter für den Tankanzeiergeber. Der muss meines erachtens nach rechts weggehen. das bedeutet aber, dass der Schwimmer der Tankanzeige UNTEr dem Knick im Tank liegt. Ist das richtig so????? Und kan man eigentlich fast nur mit leerem tank einbauen ... Habe den Halter des Schwimmers etwas grader gebogen, dann gings.
    Any Information?
    Christoph

  10. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #10
    ??????????????
    Und was will uns dieser junge, aufstrebende, Schrauber mit
    diesem, seinem Beitrag mitteilen???????????


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. @Peter
    Von Michi (ein anderer) im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 10:25
  2. GS Peter wird vierundvierzig
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 06:53