Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Reifen/Schlauchwechsel

Erstellt von basicbiker, 14.06.2007, 12:19 Uhr · 23 Antworten · 2.945 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    164

    Standard Reifen/Schlauchwechsel

    #1
    Hallo zusammen,

    habe vergessen die Kontermutter am Ventil hochzudrehen, wodurch das Ventil abgerissen ist. Den Scorpion vorne (zumindest eine Seite) von der Felge zu bekommen, gelang "relativ" mühelos. Dann den Schlauch gewechselt und versucht, den Reifen wieder auf die Felge zu stemmen. Die letzten 30 cm war der Reifen allerdings extrem unter Spannung, sodass ich nach einer Stunde schon aufgeben wollte. Hat jemand von euch eine Anleitung ? (habe mal gehört, dass im Netz das Video eines Reifenherstellers zu diesem Thema steht).

    Mich wundert, dass der Wechsel bei meiner Basic mit identischem Reifen mühelos funktionierte.

    Gruß

    Dirk

  2. Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.365

    Standard

    #2
    hallo,

    habe für meine HP2 auch einen kreuzspeichenradsatz der 1200 GS.
    habe einen tkc 80 von der vorderen felge komplett runter gemacht.
    trotz manuellen reifenmontiergerät, 2 30 cm und 2 15 cm montiereisen war das runterbringen schon nicht einfach.
    beim draufmachen habe ich nach 30 min. aufgegeben.
    habe vorher 2 verschiedene anleitungen studiert, aber no way!!!!!!!!!!

    habe bei einer tour in tunesien gesehen, daß man in 15min. den reifen wechseln kann, aber bei kreuzspeichenfelgen und den "niederquerschnittreifen" scheint dies wesentlich schwerer zu gehen.

    mfg

    motsahib

  3. mind Gast

    Standard Vielleicht hilft....

    #3
    Zitat Zitat von basicbiker
    Hallo zusammen,

    habe vergessen die Kontermutter am Ventil hochzudrehen, wodurch das Ventil abgerissen ist. Den Scorpion vorne (zumindest eine Seite) von der Felge zu bekommen, gelang "relativ" mühelos. Dann den Schlauch gewechselt und versucht, den Reifen wieder auf die Felge zu stemmen. Die letzten 30 cm war der Reifen allerdings extrem unter Spannung, sodass ich nach einer Stunde schon aufgeben wollte. Hat jemand von euch eine Anleitung ? (habe mal gehört, dass im Netz das Video eines Reifenherstellers zu diesem Thema steht).

    Mich wundert, dass der Wechsel bei meiner Basic mit identischem Reifen mühelos funktionierte.

    Gruß

    Dirk

    ...Dir das weiter!

    http://www.motorrad-bild.de/ta_technik/reifen.htm

  4. Anonym3 Gast

    Standard Volle Deckung

    #4

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #5
    Hi Basic,
    Unheimlich wichtig beim "Handwechseln"
    ist eben, daß der Reifen auf der gegenüberliegenden Seite
    in der Felgenmitte liegt. Erst dann kann das Montiereisen zum Einsatz kommen.
    peter

  6. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von basicbiker
    ............ (habe mal gehört, dass im Netz das Video eines Reifenherstellers zu diesem Thema steht).
    Hallo Dirk,

    meintest Du das? (von Dunlop), ist zwar kein Video aber auch bebildert.

  7. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    164

    Standard

    #7
    Hallo zusammen,

    tja, die Anleitung von Dunlop zeigt`s. Also, wie immer in der Theorie gar nicht schwer. Wenn da nicht immer die Praxis wäre!

    @ Peter: habe nicht ganz verstanden, was Du mit dem Handwechsel meintest?

    Gruß,

    Dirk

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #8
    @Basic,
    "Handwechsel"???

    Na ohne Maschine.
    Ich verstehe eure Probs nicht wirklich
    Ich werde evtl. nächste Woche nen neuen Reifen
    draufgeben müssen, wenn! ich mit der HP2 zum Treffen fahre.
    Dann mach ich mal paar Pics von den einzelnen Arbeitsschritten.
    Evtl. kanns jemand verwerten.
    Peter

  9. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Peter
    Hi Basic,
    Unheimlich wichtig beim "Handwechseln"
    ist eben, daß der Reifen auf der gegenüberliegenden Seite
    in der Felgenmitte liegt. Erst dann kann das Montiereisen zum Einsatz kommen.
    peter
    und dafür gibt es bei MG Sport kleine Helferlein

    Reifenhalter die den Reifen immer in der Felgenmitte halten, so ist der wechsel ganz leicht

    www.mg-sport.com

  10. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #10
    Hi

    muss mich mal wieder bei den Mitschreibenden bedanken, hab heute 2 TKC80 auf neue Speichenfelgen gezogen und dank der hier verbreiteten Anleitungen fuer beide ca. 45 min benoetigt. Das Ganze als bis dato diesbezueglich Unbeschleckter . Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen das die Reifen (hatte ich gebraucht bekommen) von KW 38/45 2003 sind. Das ich damit nicht mehr in den Urlaub fahren will weiss ich schon aber reicht's noch um mal rauszufinden wie sich die Stopler ueberhaupt anfuehlen? Meinungen?


    mfg tweise


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifen
    Von Monja im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 08:46
  2. REIFEN
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 17:56
  3. Reifen
    Von jetmag im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 08:31
  4. Reifen 130/80-17 und 90/90-21
    Von kofra im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 19:40