Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Reservesprit

Erstellt von dergraf, 19.01.2011, 13:56 Uhr · 65 Antworten · 7.778 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich hätt auch die kleineren bestellt Mathias, vielleicht kannst noch umswitchen?

    als die hp bei mir eingezogen ist habe ich mir zeitgleich einen großen rucksack zugelegt. da müsste neben verpflegung, getränken, reifenflickzeug, powerbar riegeln und ersatzhandschuhen noch luft für ein 2 liter kanisterchen sein. und wenn ich bloß 1,5 liter nachschütte habe ich ja immer noch die hosen voll
    ich bin halt versaut, lieber markus. das erste war ne paris-dakar, was hatte die? einen 30 liter tank, oder waren es gar 35 ? ist so lang her.
    auf der 1100ter war der 42 liter tank von tt und die 1150 adv hat auch nen 30 liter fass.
    ich übe weiter an der gelassenheit.....

  2. ulixem Gast

    Standard

    #32
    Ja von meiner PD war ich auch verwöhnt, dass ist jetzt vorbei.
    Also ich habe den 1,5 Liter Kanister und der geht nur s.o. bei mir ans Mopped
    Das du ihn nicht auf die Sitzbank gurten willst, nehme ich jetzt einfach mal an.

  3. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard keine Panik

    #33
    das Wichtigste ist die richtige Einstellung des Schwimmers. In Verbindung mit den besagten Löchern im Einfüllstutzen kommt man bei normaler Fahrweise 200km weit und hat noch ein Quentchen Reserve - ich ein wenig mehr

    Irgendwelche Spritflaschen oder Kanister im Rucksack mitzunehmen wäre mir zu mühsam oder zu gefährlich!

  4. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von gap Beitrag anzeigen

    Irgendwelche Spritflaschen oder Kanister im Rucksack mitzunehmen wäre mir zu mühsam oder zu gefährlich!

    Das sehe ich auch so.
    Zwar bekommt die Bezeichnung >>Tankrucksack<< endlich ihre eigentliche Bedeutung zurück, aber ich hätte Hemmungen mich bei einem Sturz und dem hoffentlich sanften Abrollvorgang über diese beiden spritgefüllten Ziegelsteine zu kullern. Mich schreckt dabei nicht so sehr der entzündliche Inhalt als das mechanische Format.

    Das ist ohnehin der Grund weshalb ich, wenn möglich, nur weiche (und/oder flache) Gegenstände beim Motorradfahren am Körper/Kleidung/Rucksack haben möchte.

    Die Befestigung der Kanister am Motorrad, z.B. wie bei Ulixem in einer Tasche, halte ich für glücklicher.

    Zitat Zitat von dergraf Beitrag anzeigen

    ich übe weiter an der gelassenheit.....
    Das zeichnet Dich aus und ich glaube, nachdem was ich schon von Dir gelesen habe, dass Du auch schon weit fortgeschritten bist.

    Sportliche Grüße

  5. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard genau

    #35
    ich war mal in Tunesien mit meiner 2-takter KTM unterwegs und hab die Ölfläschchen verflucht die immer in meinem Rucksack waren.
    Das würde ich mir nie mehr antun.
    Wenn dann am Moped befestigen!

  6. Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    75

    Standard Zusatztank HP2 MM

    #36
    Hi Jungs,

    Das Thema Tankvolumen in den diversen Foren gibt immer Anlass zum Schmunzeln. Mit meiner HP2 MM komme ich exakt 230 km weit. Was nervt, ist allein die gelbe LED ab ca. 150 km zurückgelegter Strecke.
    Allen Unkenrufen zum Trotz kann ich nur dringend von der Tankbohrerei abraten. Aufgrund meiner Kontakte ist es mir gelungen, mit dem BMW-Tankverantwortlichen für die HP2 in Kontakt zu kommen. Ihm ist nicht ein Fall bekannt, wo es Probleme mit der Befüllung aufgrund Gasbildung etc. kam. das nur by the way. Jeder mag das mit seinem Tank halten, wie er meint, doch die Gefahren (Verpuffung etc.) sind doch erheblich (auch wenn der Tank längere Zeit leergepumpt und geöffnet herumsteht).
    Viel interessanter sind die möglichen Zusatztankoptionen.
    Wenn man bedenkt, daß sich 2 Zusatztankoptionen (Kunststoff und Metall) herauskristallisiert haben und wenn man sich den Gesamtpreis hierfür auf der Zunge zergehen lässt (Kunststoffvariante round about € 695,- / Metallvariante € 999,-) - hinzu kommt die wenig betankungsfreundliche Handhabung (Sitzbank dauernd auf- und zuschrauben bzw. mit Schnellverschluss von TT versehen, aber dann permanent Angst haben, das jemand Zucker in den Tank schüttet) dann fragt man sich, ob die ganze Sache Sinn macht. Wenn man dann noch einen Packsack quer auf der Bank liegen hat (der volumenmäßig locker mit 2 TT-Koffern mithält), dann macht das Betanken so richtig Spaß zur Freude aller Mitreisenden.....

    Persönlich habe ich mich für 1x 0,5 Ltr. Tank im Rahmendreieck entschieden (die absolute Reserve - reicht für ca. 15 km) sowie einen 3,5 Ltr. Kunstoffkansister in einem Carbonummantelten Ortlieb Sack im hinteren Kotflügel. Schnell zu Betanken mit großem Füllstutzen und die absolute Low-Budget Version im gut sortierten Baumarkt für € 19,95 (dort, wo es die Duo-Tanks für Kettensägen gibt - 3,5 Ltr. für Öl u. 5 Ltr. für Sprit: diesen Dutank auseinanderschneiden und nur die 3,5 Ltr. Variante verwenden). Passt optimal unter den Kotflügel, fast unsichtbar mit 2 Schnellverschlüssen versehen und absolut anwenderfreundlich (s. Foto).

    Komme jetzt mit meinem Hobel 288 km weit. das reicht. Sollen die anderen doch tagtäglich (und im großen Survival-Urlaub mit 35 Ltr. Tanks und mehr die Karre durch die Gegend wuchten...).

    Wie gesagt, jeder wie er will......





    Uploaded with ImageShack.us

    Uploaded with ImageShack.us


    Uploaded with ImageShack.us

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.606

    Standard

    #37
    hey Hptänzer, das ist auch ne Lösung.....

    allerdings halte ich die Chance, dass durch die Bohrung eine Verpuffung stattfinden kann, für genauso groß wie die, dass jemand Zucker in den Tank schüttet.

  8. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard Versteh ich nicht?

    #38


    Ich habe jetzt die Löcher bei 2 Stück 11Gssen und einer 1150 und der Hp gehabt und weder ein Problem damit gehabt noch eine Verpuffung?
    Wir bauen bei uns in der Arbeit auch Tank und ich wüsste nicht warum da etwas Verpuffen soll!
    Das Problem bei dem Tank ist, dass der Einfüllstutzen etwas in den Tank reicht. Deswegen bildet sich in dem oberen Bereich des Tanks ein Totvolumen. Die Tankentlüftung ist nicht in diesem Bereich sondern vorne im Tank angesiedelt. Deswegen hat man hier ein Art Luftblase, welche sich nur schwer betanken lässt. Man kann jetzt entweder beim Tanken das Moped immer hin und her-schütteln. Auf diese Art und Weise bekommt man in die Luftblase auch Benzin (ca. 1 l) oder man bohrt die besagten Löcher, damit sich die Blase entlüften kann, und somit Sprit nachlaufen kann!

    Ich finde die Idee mit kleinen Spritbehältnissen ja auch nicht schlecht, aber auf diese Art und Weise würde ich sie nicht machen, da ich nicht lebensmüde bin!
    Du hast den Kanister ja auf die Unterseite vom Kotflügel gemacht!
    Fahr mal damit Offroad, eine kleine Bodenwelle, ein Sprung oder eine Kompression und das Rad knallt voll drauf!! Zeig das mal deinem Tankspezialisten, dann wird er dir sagen wo was verpufft!

    Sorry aber

  9. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    hey Hptänzer, das ist auch ne Lösung.....

    allerdings halte ich die Chance, dass durch die Bohrung eine Verpuffung stattfinden kann, für genauso groß wie die, dass jemand Zucker in den Tank schüttet.
    Hi Markus, nett mal wieder was von dir zu hören

    Verpuffung gibt es definitiv nicht, alle Tanks haben ein Bypassrohr über das sie sich so entlüften! Oder wie meint ihr denn, dass es möglich ist den Tank beim Auto bis oben zu befüllen?
    Zucker in den Tank?!
    Von meiner KTM hat man mir mal Sprit geklaut - das ist wenigsten sinnvoll!
    Aber wer kommt denn schon auf die Idee (wenns nicht mal der TÜV sieht)
    unter der Sitzbank eine Tankeinfüllung zu suchen, die dann abzubauen und dann noch zufällig Zucker dabei zu haben
    Das Risiko gehe ich gerne ein und hab noch 8 Liter Sprit mehr

  10. Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    75

    Standard

    #40
    Äääh, mit der MM Offroad zu Fahren wäre 'mal 'ne andere Variante, doch persönlich bevorzuge ich da Geräte unter 120 kg.
    Die Verpuffung findet nicht beim Betanken sondern (könnte) beim Bohren statt.
    Was sich jeder vorstellen kann oder nicht, sei dahingestellt. Wenn ich denke, daß man beim TT-Vergleichstest von 4 Enduros in Straßbourg eine KTM vom abgesperrten Hotelgelände gestohlen hat und aus Frust, sie nicht Starten zu können, 2 Straßen weiter komplett in Brand gesetzt hat, dann ist der Hinweis sicher nicht allzuweit hergeholt.
    Interessant ist auch der vergleich mit dem € 700,- Tank, wo die meisten hier im Forum auf den € schauen müssen, aber da scheint dann Geld keine Rolle zu spielen. Klar, bei nur einem Bike im Fuhrpark, wo Frau, Kinder, Urlaub und Gelände mit bestritten wird, bleibt ja genügend Kohle übrig. Deshalb muss auch gecampt werden....


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte