Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 81

Risse im HP2E Rahmen

Erstellt von Eric, 08.10.2011, 08:55 Uhr · 80 Antworten · 14.612 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #11
    Junge junge junge ..... der Jens hats mir zwar schon erzählt, aber so ein Foto sagt doch noch etwas mehr. Fuckegal wie Du die Kiste hergenommen hast, sowas darf nicht passieren. . . .(auch nicht bei nem Tourenmoped.)

  2. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #12
    1982 auf dem weg zum nürburgring ist einem kumpel an seiner rickmann kawa während der fahrt der komplette lenkkopf samt gabel weggeflogen wegen beschissener schweissnähte

    der arme lief über ein jahr lang im gipskorsett rum und konnte zwischen den armen dauerhaft ein tablett befestigen, ohne das dies umständlich gewesen wäre

    rechtstreit hat über 3 jahre gedauert aber er hat sich -jedenfalls finanziell- gelohnt

  3. mind Gast

    Standard Genau dort....

    #13
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Eric das sieht nicht gut aus (zumindest nicht billig)
    ich weiß noch, dass der Wolfi (Mind) seine HP bei HPN hatte um sie ein kleine wenig optimieren zu lassen und den Rahmen zu schwärzen, da haben die ihm vor der Neulackierung auch ein oder 2 Bleche eingeschweißt ("weil dem Kirssi sein Rahmen dort auch immer reißt) frag den mal.



    .



    ...sitzen die Verstärkungsbleche!

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    genau dort
    ...sitzen die Verstärkungsbleche!
    dachte ich mir schon Woife, wußte es aber nimmer genau

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15

  6. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard ....aber....

    #16
    Zitat Zitat von HPN
    Rahmenverstärkung

    Bei extremen Einsätzen kommt auch der HP2 Rahmen an seine Grenzen. Wir haben die sporterprobte Lösung für dieses Problem. Das Rahmenvorderteil wird im Bereich des Steuerkopfes, das Rahmenheck bei den Fußrastenaufnahmen und den Querstreben verstärkt. Natürlich werden alle wichtigen Rahmenmasse geprüft und auf die Zeichnungswerte gerichtet. Danach ist der Rahmen auch für Simon Kirssi fit. TÜV Eintrag bei HPN in Einzelabnahme möglich. Bitte beachten: Die Verstärkungen können bei einem angerissenen Rahmen nicht mehr durchgeführt werden. Hier muss ein neues Rahmenteil verwendet werden.


    Ich habe meinen Rahmen natürlich auch sofort beäugt: GsD alle schick wie am ersten Tag, .

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ich wäre eher für www.hpn.de (lese grad, dass die ein angerissenes Teil nicht mehr verstärken...aber willi war schneller.)

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #18
    Hersteller des Rahmens ist die
    Fa. Walter Automobiltechnik
    Boxberger Str.3
    12681 Berlin

    Tel.030-930270

  9. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #19
    Da fragt man sich doch warum diese Bleche, Knie oder wie auch immer, nicht von Anfang an eingeschweißt wurden (Zuviel Aufwand? Es sind aber Bleche an anderer Stelle verschweißt.)
    Braucht die HP2 das nicht, dann bleibt die Frage warum bei Eric und - wie man hier liest -auch bei manch anderen es zu Rissen an dieser Stelle kam. Eric schreibt ja nichts von extremen Einsätzen wie bei HPN beschrieben....
    Selbst als Laie hat man mitbekommen, daß die 2V-Boxer an genau dieser Stelle Knotenbleche brauchen, wenn man eine größere Gabel eingebaut hat und diese auch artgerecht gefahren hat.

    Ein Rahmenentwickler braucht nur mal über den Tellerrand zu blicken und sieht bei den motorlosen Verwandten (MtBs) wie z.B. den Schweißkunstwerken von Nicolai (Made in Germany) an genau dieser Stelle Verstärkungsbleche. Warum wohl?

    Wie verhält sich das bei Sportenduros? Wie sehen deren Rahmen dort aus?

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Schneckle Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich doch warum diese Bleche, Knie oder wie auch immer, nicht von Anfang an eingeschweißt wurden ?
    zumindest HPN kannte die Schwachpunkte 2007 schon, da haben sie bei Wolfi die Verstärkung gemacht, soweit ich mich erinner.


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Risse im Reifen
    Von Lisbeth im Forum Reifen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 30.10.2014, 09:22
  2. Was sind das für Risse??
    Von Doro im Forum Reifen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 05:26
  3. Risse im Getriebegehäuse
    Von Timon im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 00:26
  4. CTA - Risse auf der Lauffläche
    Von pdgs12 im Forum Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 22:01
  5. Risse in der Scheibe
    Von Begaraner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 13:58