Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

schon wieder Wasser im Motoröl

Erstellt von boGSer1100, 09.08.2011, 00:02 Uhr · 16 Antworten · 3.475 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    345

    Böse schon wieder Wasser im Motoröl

    #1
    das thema ist bei einigen von uns gerade top aktuell

    Zitat Zitat von huub Beitrag anzeigen
    Servus,
    es handelt sich um die HP, das Öl ist schön Kaffeebraun mit viel Milch.
    Öl ist mal abgelassen. Das Wasser ist durch die Kurbelgehäuseentlüftung nach einer sehr tiefen Wasserdurchfahrt reingeschwappt. Bin dann noch ca. 20 gefahren,im Leerlauf wars ein Gewürge, mit etwas (nicht viel) mehr Drehzahl lief sie fast normal.
    Evtl. weiss jemand ob und welche Schäden zu erwarten sind.
    Gruß huub
    Zitat Zitat von Crossman Beitrag anzeigen
    Hi zusammen

    Hatten jetzt in Mecklenburg einige sehr!!! tiefe Wasserdurchfahrten
    ist da was bekannt über Umbauten am Ansaugtrackt
    Komplette Fehlkonstruktion
    Wasser wird angesaugt läuft in den Luftfilterkasten und von da aus direkt in das Kurbelgehäuse (so blöd).
    Den schnorchel vorne dicht machen und innen aufschneiden ???
    Wer das Ding nicht nur zum Brötchen holen nimmt weiß bestimmt was ich meine
    für Ideen u. Hinweise wäre ich dankbar

    Gruß Peter


    saublöd durch nen kleinen bach gefahren, motor geht aus

    hp raus geschoben - hp springt sofort wieder an - also weiter gefahren --
    ohne zu ahnen das die blöde kuh sich das wasser in den dicken bauch einverleibt hat...

    bin ca 80km mit der emulsion unterwegs gewesen.

    als die karre zu klappern anfängt, entdeckten wir das problem
    danach 3x öl gewechselt + 1x mit ölfilter.
    dann ca 400km gefahren und nun flackert die ölkontrolle und es klappert wieder.

    habe entnervt aufgegeben und die hp erst mal in die garage gestellt.
    werde mir noch nen filter oder gleich 2 holen und noch mal spülen...

    aber was kommt danach ???
    ölpumpe, kurbelwellenlager, pleuellager ... etc.

    motor raus und alles auseinander ???

    ... gibt wohl nicht so viele die hier antworten geben könne ???

    gruß sven


  2. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von boGSer1100 Beitrag anzeigen
    das thema ist bei einigen von uns gerade top aktuell







    saublöd durch nen kleinen bach gefahren, motor geht aus

    hp raus geschoben - hp springt sofort wieder an - also weiter gefahren --
    ohne zu ahnen das die blöde kuh sich das wasser in den dicken bauch einverleibt hat...

    bin ca 80km mit der emulsion unterwegs gewesen.

    als die karre zu klappern anfängt, entdeckten wir das problem
    danach 3x öl gewechselt + 1x mit ölfilter.
    dann ca 400km gefahren und nun flackert die ölkontrolle und es klappert wieder.

    habe entnervt aufgegeben und die hp erst mal in die garage gestellt.
    werde mir noch nen filter oder gleich 2 holen und noch mal spülen...

    aber was kommt danach ???
    ölpumpe, kurbelwellenlager, pleuellager ... etc.

    motor raus und alles auseinander ???

    ... gibt wohl nicht so viele die hier antworten geben könne ???

    gruß sven

    .
    Servus, hatte das Gleiche.
    Hab 3x Öl gewechselt, 2x inkl. Filter, dazwischen den Motor immer heiss laufen lassen. Der Schlamm ging nicht komplett raus. Ich habe auch den Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch demontiert, da war auch der Rotz drin. Auch hab ich so gut es ging den Lufikasten gesäubert, mit allem was Öl entfernt, Bremsenreiniger etc.
    Hab später mal die Ventile eingestellt und da war das Zeug an den Ventildeckeln geklebt.
    Kurze Zeit später war der Kurbelwellensimmerring defekt, ob als Folge des Wassers oder ob er so auch gekommen wäre weiss ich nicht.
    Was innen im Motor ist weiss ich nicht, läuft momentan eigentlich normal. Öl braucht er auch nicht.
    Gruß huub

  3. Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    345

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von huub Beitrag anzeigen
    .
    Servus, hatte das Gleiche.
    Hab 3x Öl gewechselt, 2x inkl. Filter, dazwischen den Motor immer heiss laufen lassen. Der Schlamm ging nicht komplett raus. Ich habe auch den Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch demontiert, da war auch der Rotz drin. Auch hab ich so gut es ging den Lufikasten gesäubert, mit allem was Öl entfernt, Bremsenreiniger etc.
    Hab später mal die Ventile eingestellt und da war das Zeug an den Ventildeckeln geklebt.
    Kurze Zeit später war der Kurbelwellensimmerring defekt, ob als Folge des Wassers oder ob er so auch gekommen wäre weiss ich nicht.
    Was innen im Motor ist weiss ich nicht, läuft momentan eigentlich normal. Öl braucht er auch nicht.
    Gruß huub
    ...damit könnte ich leben

    der entlüftungsschlauch war total zu, und die ventildeckel auch!
    in den v.-deckeln hinter der emulsion saß noch das pure wasser ca. 1/2 schnapsglas...aus beiden v.-deckeln zusammen
    schwer zu sagen wieviel wasser tatsächlich in den motor gekommen ist.




  4. NIk
    Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    358

    Standard

    #4
    mal ne blöde frage am rande...

    Habt ihr noch den Original Luftfilter drin?

    Weil eigentlich ist das ja so (gedacht) das der Papierluftfilter bei Wassereinbruch quillt und dicht macht? Oder nicht...

  5. Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    345

    Frage ob das so sein soll

    #5
    Zitat Zitat von NIk Beitrag anzeigen
    mal ne blöde frage am rande...

    Habt ihr noch den Original Luftfilter drin?

    Weil eigentlich ist das ja so (gedacht) das der Papierluftfilter bei Wassereinbruch quillt und dicht macht? Oder nicht...

    kann ich nicht sagen...

    eingebaut ist ein K&N

    beim wassertest vor einer guten stunde bei peter in der garage, wurde festgestellt
    das beim naßfilter ( K&N ) das waser einfach durch läuft
    beim original BMW papierfilter kommt nix durch
    was lernen wir/ich daraus ???

    K&N sauber machen und bei 1,2,3, rein stellen


  6. NIk
    Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    358

    Standard

    #6
    Irgendsowas mein ich nämlich auch mal gehört zu haben (Stammtischgeplänkel), als ich meinte: Naja Lufi wär schon was... Original kann ja jeder!!!

    Und da meinte ein "erfahrener", älterer [so umme 30 :-)] Wüstenfahrer: Willst du inne Wüste, nimm Ölfilter und Socken mit, willste mal durch Wasser, behalt den Papierfilter, weil der quillt und dicht macht!

    Verdammt... man muss den alten echt mal zuhören!

  7. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von NIk Beitrag anzeigen
    Irgendsowas mein ich nämlich auch mal gehört zu haben (Stammtischgeplänkel), als ich meinte: Naja Lufi wär schon was... Original kann ja jeder!!!

    Und da meinte ein "erfahrener", älterer [so umme 30 :-)] Wüstenfahrer: Willst du inne Wüste, nimm Ölfilter und Socken mit, willste mal durch Wasser, behalt den Papierfilter, weil der quillt und dicht macht!

    Verdammt... man muss den alten echt mal zuhören!
    Servus, wenn der Papierfilter zugequollen ist und du gibtst Gas um aus dem Wasser zu kommen, dann ziehts durch den Unterdruck den Filter samt äusserer Gummilippe in das Lufigehäuse.
    Warum in der Wüste keinen Papierfilter? Braucht man nur ausklopfen, schon ist er grob gereinigt.
    Gruß huub

  8. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von huub Beitrag anzeigen
    ... dann ziehts durch den Unterdruck den Filter samt äusserer Gummilippe in das Lufigehäuse.
    geht auch mit Braunkohlestaub, ich kenn da einen

    Zitat Zitat von huub Beitrag anzeigen
    Warum in der Wüste keinen Papierfilter? Braucht man nur ausklopfen, schon ist er grob gereinigt.
    kann ich nur unterschreiben

    Zitat Zitat von NIk Beitrag anzeigen
    Und da meinte ein "erfahrener", älterer [so umme 30 :-)]


    Zitat Zitat von NIk Beitrag anzeigen
    Verdammt... man muss den alten echt mal zuhören!


    Gruß
    André

  9. NIk
    Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    358

    Standard

    #9
    AU AU AU AU AU AU AU AU AU AU AU AU AU

  10. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von boGSer1100 Beitrag anzeigen
    das thema ist bei einigen von uns gerade top aktuell







    saublöd durch nen kleinen bach gefahren, motor geht aus

    hp raus geschoben - hp springt sofort wieder an - also weiter gefahren --
    ohne zu ahnen das die blöde kuh sich das wasser in den dicken bauch einverleibt hat...

    bin ca 80km mit der emulsion unterwegs gewesen.

    als die karre zu klappern anfängt, entdeckten wir das problem
    danach 3x öl gewechselt + 1x mit ölfilter.
    dann ca 400km gefahren und nun flackert die ölkontrolle und es klappert wieder.

    habe entnervt aufgegeben und die hp erst mal in die garage gestellt.
    werde mir noch nen filter oder gleich 2 holen und noch mal spülen...

    aber was kommt danach ???
    ölpumpe, kurbelwellenlager, pleuellager ... etc.

    motor raus und alles auseinander ???

    ... gibt wohl nicht so viele die hier antworten geben könne ???

    gruß sven
    Was ist denn draus geworden?

    Huub hatte nach dem Wassereinbruch wohl alles auseinander, und der Motor schnurrt wieder wie ein Kätzchen (durfte bei dem Vogesentreffen mal lauschen).

    Gruß
    André


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Schon wieder Öl
    Von Nordwind im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 09:46
  2. Schon wieder MTP
    Von cpt.mo im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 21:46
  3. Schon wieder ein Ösi
    Von mr.race im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 18:11
  4. schon wieder was! :-((((
    Von gs-mario im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 23:56
  5. Schon wieder
    Von Horst Parlau im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 16:30