Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Schraube Vorderachse defekt!

Erstellt von hinano-bc, 20.08.2008, 12:48 Uhr · 71 Antworten · 5.844 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.07.2007
    Beiträge
    130

    Standard Schraube Vorderachse defekt!

    #1
    Gestern habe ich meinen Supermotosatz angebaut und beim befestigen der vordern Mutter in der Vorderschse mit dem DM-Schluessel machte es Pling, und der aeussere Ring der Mutter verabschiedete sich. Natuerlich werde ich eine neue Mutter besorgen, dass kann nur 2-3 Tage dauen. Kann ich bis dahin noch so weiterfahren oder lass ich die Gute besser stehen??
    Danke schonmal der Hinano-BC
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pict0039.jpg  

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #2
    Nochmal Hi,
    das ist nicht, sondern schon ein gaanz alter Hut, dem Peter ist das glaub ich 2005 schon passeirt. wenn die 4 Klemmschrauben der Achsklemmung fest angezogen sind, kannst du sicher zu deinem fahren, viel spazieren fahren oder Gelände würde ich jetzt nicht.(blödes Gefühl)
    übrigens die neue Schraube ist aus Stahl und nicht mehr Alu!!!!

    Gruß
    Tiger

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    ich habe genau darüber vergangene Woche mit meinem Reifenspezi gesprochen und er sagte, dass wenn die Klemmung korrekt angezogen wurde, nichts passieren kann. Es gibt Motorräder sagte er, die diese zusätzliche Sicherung gar nicht haben

  4. Registriert seit
    28.07.2007
    Beiträge
    130

    Standard Danke

    #4
    Danke Jungs!!
    Kann ich eigentlich die vier Schrauben aus der Klemmung gegen gleichgrosse aus Edelstahl austauschen??
    Sonnigen Gruss der Hinano-bc

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #5
    Es gibt zwar immer wieder mal Bedenken Edelstahlschrauben in Alugewinde zu drehen, wegen der KontaktKorrosion zwischen edelm und unedlem Metall, aber ein befreundeter Maschinenbautechniker hat da keine Bedenken.
    Paß nur auf, dass du mit den relativ "harten" Edelstahlschrauben nicht das Gewinde kaputt machst.
    Tiger

  6. Registriert seit
    28.07.2007
    Beiträge
    130

    Standard Ist gebongt!

    #6
    Werde sie mit Fett und Drehmomentschluessel (8N) einsetzten. Habe gerade erfahren, dass die Mutter hier auf den Kanaren bestellt werden muss und das kann dauern. Kannm man da iregendwie ne Unterlegscheibe mit verarbeiten, bis die Neue da ist??
    Danke !!!

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    @Schlonz,

    "ich habe genau darüber vergangene Woche mit meinem Reifenspezi gesprochen und er sagte, dass wenn die Klemmung korrekt angezogen wurde, nichts passieren kann"

    Da muss ich dir leider sagen:
    Dein Reifenspezi hat keine Ahnung!
    Mit der Schraube werden die Radlager justiert.
    Und es gibt kein Motorrad, welches solch eine Klemmung nicht hat, egal in welcher Form.
    Sollten die Radlager nicht zusammengezogen werden, haben sie Spiel von Lager zu Lager
    und der Büchse.
    Peter

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #8
    @hinano bc,
    "Kannm man da iregendwie ne Unterlegscheibe mit verarbeiten, bis die Neue da ist??"

    Googel halt mal hier im Forum.
    Nimm die defekte Schraube, geh zum Autozubehörhandel, hol dir ne Öl Ablass-Schraube von
    einem BMW PKW, und verschwende nie mehr ein Gedanke daran.
    Peter

  9. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard null Problemo

    #9
    Zitat Zitat von hinano-bc Beitrag anzeigen
    Danke Jungs!!
    Kann ich eigentlich die vier Schrauben aus der Klemmung gegen gleichgrosse aus Edelstahl austauschen??
    Sonnigen Gruss der Hinano-bc
    du musst nur Fett verwenden und auf das Drehmoment achten
    oder Gefuehl haben

    Alu mit Edelstahlschrauben ist ueberhaupt kein Problem - ich weiss nicht wo dieser Aberglaube herkommt?? Wir machen das im Sondermaschinenbau oft so! Nur ein Problem kann auftauchen: wenn die Schrauben mit Loctite ins Alu geklebt sind!

  10. Registriert seit
    28.07.2007
    Beiträge
    130

    Lächeln

    #10
    @Peter: DAnke, dann lass ich die Kiste wohl besser stehen!! Morgen duese ich bei der hiesigen BMW-Niederlassung vorbei und besorge mir entweder die Originale oder eine ausser ner BMW Oelwanne von einem PKW.

    @ GAP: DAnke! Mir scheint, dass die originalen auch aus Edelstahl sind. KAnn das sein??

    Sonnigen Gruss und vielen Dank der Hinano-BC


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Adventure Bezugsquelle Sechskant SW22 für Vorderachse
    Von blntaucher im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 15:47
  2. Fett an Vorderachse
    Von dave4004 im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 08:53
  3. Rückruf Vorderachse
    Von Jean im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 23:48
  4. Steckachse der Vorderachse wandert = Sturz
    Von ibsgroup im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 11:08
  5. Innensechskant für Vorderachse...
    Von Q-Freund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 12:28