Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Schwinge schweißen

Erstellt von alex36, 15.09.2019, 10:35 Uhr · 37 Antworten · 6.343 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    376

    Standard

    #31
    Habe mir vor Jahren mal eine teure Alpina-Felge kaputt gefahren... die erste Schlosserei bei denen ich vorgesprochen habe
    konnten das Schweißen.
    Gehe einfach los und frage die sagen Dir gleich ob sie es machen oder nicht.
    Im Aluminium gibt es auch weder Spannungen noch Verzug wie in Stahlteilen.


  2. Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    316

    Standard

    #32
    ich bin keine Fachmann, schweiße aber ab und an Alu Bleche mit einem Kemppi WIG Schweißgerät. Also verziehen tut sich das schon sehr leicht.

    Gruß Carlo

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    3.742

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Adventure-Doc Beitrag anzeigen
    Im Aluminium gibt es auch weder Spannungen noch Verzug wie in Stahlteilen.
    mit Verlaub, wo hast du studiert?
    sorry, schreib nicht so einen Unfug. Alu ist das Metall das sich mit Blei Zinn Zink usw. am meisten dehnt bei Wärmeeintrag . ( sieht man mal von Lithium ab)
    über doppelt so viel wie Stahl..
    Reinmetalle (Elemente)

    Bezeichnung α in 10−6 K−1
    Aluminium[3]
    23,1
    Blei[3] 28,9
    Eisen[3] 11,8
    Gold[3] 14,2
    Iridium[4] 7
    Kupfer[3] 16,5
    Lithium[4] 58
    Magnesium[3] 24,8
    Natrium[4] 7,1
    Platin[3] 8,8
    Silber[3] 18,9
    Tantal[5] 6,6
    Titan[3] 8,6
    Zink[3] 30,2
    Zinn[3] 22,0
    Das „Tabellenbuch Chemie“

    Mit gezieltem Vorwärmen kann der versierte Schweißer Wärmeverzug aber versuchen zu mindern.

  4. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    1.406

    Standard

    #34
    Wenn möglich, würde ich das elektronenstrahlschweißen lassen. Es wird dann kein zusätzliches Material benötigt, die Schweißtiefe ist einstellbar und sehr gleichmäßig und vor allem ist der Wärmeeintrag und damit der Verzug minimiert. So etwas wird aber in Vakuumkammern gemacht und ist nicht an jeder Ecke anzutreffen.

  5. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.874

    Standard

    #35
    Hallo Alex,

    die Schwinge der HP2Enduro ist bekannter weise aus 2 Kastenhälften zusammengeschweißt (längs, s.Foto)(anders als bei allen anderen BMWs).

    Nach deinem Bild scheint der Haarriss am Beginn/Ende diese Naht zu sein (aus meiner laienhaften technischen Sicht auch nicht wirklich problematisch).

    Vllt. ist BMW willens und in der Lage hier einen technischen Support zu geben, natürlich haftungsrechtlich unverfänglich, um welches Material und um welches Originalschweißverfahren es sich handelte, sodass man den Reparaturvorgang dann entsprechend in einem Fachbetrieb durchführen lassen könnte. ( Die Schweißarbeiten sind wahrscheinlich damals auch nicht bei BMW erfolgt, sondern als Auftragsleistung von einem Fachbetrieb erbracht worden.)

    Als weitere Info-Quelle fällt mir dabei HPN ein, die für die HP2 an der Rahmenentwicklung (und Herstellung?) beteiligt waren.

    Auf baldige Genesung

    Willi

  6. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.871

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hallo Alex,

    die Schwinge der HP2Enduro ist bekannter weise aus 2 Kastenhälften zusammengeschweißt (längs, s.Foto)(anders als bei allen anderen BMWs).

    Nach deinem Bild scheint der Haarriss am Beginn/Ende diese Naht zu sein (aus meiner laienhaften technischen Sicht auch nicht wirklich problematisch).....
    Willi
    Ich habe so einen "Riss" auf der Hinterseite zum Hinterachsgetriebe hin, genau an der Schweissnaht.
    Bin kein Metaller, aber für mich ist das kein Riss, sondern eine Schweissnaht die nicht über die volle Materialstärke "durchgeschweisst" ist, was für mein Empfinden so ok ist.

    Ich habe die Schwinge damals so wieder eingebaut und fahre sie weiter, und da reisst bisher nix weiter ...

    Gruß
    André

  7. Registriert seit
    31.05.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    #37
    Ruf doch einfach mal bei Treiber an und frag nach seiner Einschätzung (www.treiber-hamburg.de)
    Ist zwar nicht unbedingt dichter an München, aber das sollte am Ende doch nicht das Problem sein.

    Gruß
    Christoph

  8. Registriert seit
    25.05.2011
    Beiträge
    10

    Standard

    #38
    An dieser Stelle noch einmal viele Dank für das rege Interesse und die vielen Tips, vieles davon war sehr hilfreich.
    Ich habe, so wir mir hier geraten wurde, eine Farbeindringprüfung durchgeführt.
    Das Ergebnis war, daß der Riß tatsächlich nicht weiter geht als man auf den ersten Blick erkennen kann.
    Danach habe ich die Schwinge von einem Fachmann begutachten lassen, der auch der Meinung ist, daß es lediglich ein alter, oberflächlicher Produktionsfehler ist.
    Wie schon beschrieben, wurden obere und untere Kastenhälfte zusammen geschweißt. Alle belasteten Nähte sind intakt.
    Die gerissene Stelle liegt an der Innenseite, wo sich die beiden Hälften an einer sehr kleinen Stelle nähern.
    Diese Stelle wurde nach dem schweißen gefräst und damit die Materialstärke deutlich verringert.
    Ich baue also die Schwinge so wie sie ist wieder ein und werde die Stelle öfters kontrollieren.
    Falls sich Veränderungen zeigen, gebe ich diese hier bekannt.
    Noch einmal vielen Dank und viele Grüße an alle.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Schwinge und Endantrieb....
    Von mind im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 22:40
  2. Schleifgeräusche in der Schwinge
    Von Robert im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 12:19
  3. Verlängerte Schwinge 5cm Hinterreiter
    Von mannimuenchen im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 11:33
  4. Schwinge lang Monolever
    Von goldhexe666 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 09:35
  5. Alu schweißen ?
    Von Schneuzer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 10:02