Ergebnis 1 bis 6 von 6

Sitzbank "Modifikation für Arme"

Erstellt von Riesling san, 20.08.2010, 15:59 Uhr · 5 Antworten · 2.433 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    166

    Idee Sitzbank "Modifikation für Arme"

    #1
    Hallo zusammen,

    vom Forum....panisch in die Garage....2 Stunden Stress...dann war alles gelaufen

    Das Problemchen:

    Druckschmerzen am Hinterteil bei längerer Verweildauer auf der Sitzbank.

    Die Anregung:

    Der Thread von Maik (Trebsen) in dem er seine schöne schwarze Kahedo-Sitzbank vorstellt.

    Mein Konflikt:

    Da ein Carbonheck verbaut ist, würde die MM mit der schwarzen Sitzbank nach meinem Geschmacksempfinden unharmonisch erscheinen, nach dem Motto "vorne weiss und hinten schwarz"
    Ergo muss der Originalbezug weiter verwendet werden.
    Was natürlich die Gestaltungsmöglichkeiten der Sitzkontur Aufgrund des nicht sehr flexiblen Materials deutlich einschränkt.

    "Irgend etwas geht immer"

    In der Garage:

    Sitzbank runter...... Tackerklammern entfernt....... Sitzbezug runter...
    geht nicht ganz....... das ausbohren der Blindnieten an der Befestigungsbohrung erspare ich mir.....
    Vor mir liegt der Sitzbankträger mit dem makellosen Formschaumteil
    Bewaffnet mit elektrischem Messer, Japanmesser, Cutter, Stahlsägeblatt und einer Astsäge musste das vorgezeichnete Teil ausgeschnitten werden
    Ich träumte von einem sauberen Schnitt und hatte die Kahedo-Bank von Maik im Kopf, gleichzeitig kalkulierte ich den möglichen Flurschaden den ich anrichten könnte.
    Das Formschaumteil lag noch immer makellos vor mir und ich kam mir vor wie ein Metzger der ins Schwein schneiden muss...... es sollen Steaks werden und kein Gulasch.... das war die Prämisse.
    Lange Rede..... es war die Astsäge, die einen leichtgängigen und relativ präzisen Schnitt realisierte.
    Kleine Unregelmässigkeiten in der Oberflächengüte lassen sich mit der vertikal gestellten Zahnung der Astsäge auch gut egalisieren.
    Puuuh, das war geschafft und sah noch nicht einmal nach Sitzbank-Schrott aus
    In meinem Fundus waren noch 3 Platten Moosgummi in DIN A4, die mussten reichen für die Aufpolsterung.
    Nach dem Motto "wo nichts ist, da drückt auch nichts" habe ich einen 2 cm breiten Spalt gelegt, vorne und hinten mit Moosgummi-Abstandshaltern, danach die restlichen Platten aufgelegt und durch einstechen von Schraubendrehern das ganze fixiert.
    Das Zuschneiden der seitlichen Kontur hat mit dem elektrischen Messer prima funktioniert, mit nachträglichem egalisieren mit der Zahnung der Astsäge... das kennen wir ja schon
    Da sich später auch kleinste Unebenheiten durchdrücken musste ein dünner Polstererflies als finale Zwischenlage unter den Bezug beschafft werden.
    Hier wurden die Letztjährigen Sitzauflagen der Gartenmöbel geschlachtet, um die Schaumgummikerne ist immer dieser Polstererflies!

    55 min sind jetzt verstrichen..... es läuft...... es könnte was werden

    Gedankliche Anflüge , einen Kleinen Sitzanschlag ein zu arbeiten habe ich verworfen........ wäre leicht machbar...... aber die Dehnbarkeit des Bezugs
    setzt hier eben Grenzen.

    Das Ganze sah jetzt wieder nach Sitzbank aus, aber was taugt die ganze Konstruktion

    Um die Option für weitere Modifikation und/oder Rückbau offen zu halten wurde nichts verklebt sonder der Bezug nur provisorisch neu gespannt und getackert.

    Der Funktionstest:

    Sitzhöhe ist jetzt - 2 cm, war nicht ganz beabsichtigt aber gefällt mir nicht schlecht.
    Subjektiv hat die Sitzbreite gewonnen.
    Ein kleiner Sitzanschlag ist spürbar da die erste Moosgummilage an der Quer-Schnittkante ca. 1 cm eingeschoben wurde.

    Der Dauertest:

    Eine Tankfüllung nonstop
    Prima Druckverteilung
    Die Spreizung der Oberschenkel ist etwas stärker als beim Original

    Die Nacharbeit:

    Die Sitzbank wird wieder zerpflückt und alle Materialien werden untereinander und miteinander mit Pattex verklebt, dann ist sie endgültig fertig die "Kahedo-Sitzbank für Arme"

    Die Bilder:

    Sie zeigen den Versuchszustand der einzelnen Umbaustufen, nicht alle kleinen Änderungen wurden dokumentiert.
    Das Oberflächenfinish des Bezugs zeit den Zustand vor der Verklebung.

    Mein Ansinnen:

    Vielleicht traut sich jetzt doch der Eine oder Andere von Euch die Sitzbank zu modifizieren und ich wünsche Euch die bestmögliche individuelle Komfortverbesserung

    Viele Grüße Jürgen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_1129.jpg   dsc_1130.jpg   dsc_1131.jpg  

  2. Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    166

    Standard

    #2
    weitere Bilder
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_1134.jpg   dsc_1137.jpg   dsc_1140.jpg  

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #3
    Gruesse an den Bruder Sitzbankselberverbesserer

    Find' ich klasse, man muss nicht immer hunderte Euros hinlegen. Und was einem selber gelingt ist sowieso am allerbesten!

  4. Registriert seit
    07.02.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    #4
    Hallo Jürgen,

    scheint so als ob gestern der "Tag der Sitzbank" war Auch bei mir wurde gestern der Kern meiner Original 1150 Sitzbank überarbeitet. Altes Material wurde weggeschnitten und ein neuer Schaumstoff aufgeklebt. Generell wie bei dir, mit der Ausnahme dass mein Kumpel gelernter Polsterer ist und ich somit "wenig Arbeit" damit hatte.

    Als Tipp: zum Bearbeiten des verklebten Schaumstoff verwendete mein Kumpel eine Raspel und erzielte damit eine sehr schöne Oberfläche. Es handelte sich dabei um eine einfache Kunststoffraspel mit Metallbesatz. Funktionierte super!

    Wenn du den "Sitzanschlag" nachformen willst und der Bezug ist nicht genügend dehnbar, dann kannst du den Bezug mit dem Heißluftföhn vorsichtig und großflächig erwärmen und "vorspannen". Nach dem Abkühlen schaut die Sache schon viel freundlicher aus

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß und Erfolg bei deinem Umbau und schmerzfreies Sitzen


    PS: ich muß jetzt los, meine Sitzbank testen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 19.08.2010-007-zuschnitt-komp.jpg   19.08.2010-011-komp.jpg  

  5. Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    492

    Standard

    #5
    Sauber, ich hätte mich das nicht getraut
    btw, das Carbonheck kommt ja super geil rüber!!!!!!!!!!

  6. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Riesling san Beitrag anzeigen
    Mein Ansinnen:

    Vielleicht traut sich jetzt doch der Eine oder Andere von Euch die Sitzbank zu modifizieren und ich wünsche Euch die bestmögliche individuelle Komfortverbesserung

    Viele Grüße Jürgen
    Hallo Jürgen

    Ich hätts mich nicht getraut! Wahrscheinlich wär meine dann reif für die Tonne. Klasse gemacht!

    Gruß Maik

    P.S. vielleicht klappts mal mit ner Austauschsitzprobe, Landau ist ja nur nen Katzensprung entfernt


 

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  3. Wunderlich Sitzbank 'ERGO Sitzbank "AktivKomfort" regular'
    Von freshman im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 08:34
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Erfahrung mit Sitzbank von Touratech "hoch" oder "standard"
    Von GS Ralle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 22:22