Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Standrohrbeschichtung

Erstellt von Michi (ein anderer), 16.05.2007, 18:22 Uhr · 18 Antworten · 1.858 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard Standrohrbeschichtung

    #1
    Hallo zusammen

    Heute beim Reifenwechsel habe ich festgestellt, dass die schwarze Tauchrohrbeschichtung einer ordinären Chromoptik Platz zu machen beginnt (logischerweise primär im häufig "genutzten" Bereich).

    Wie sehen den Eure Rohre so aus?

    Gruss
    Michi

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard Nichts ist für die Ewigkeit

    #2
    Zitat Zitat von Michi (ein anderer)

    Wie sehen den Eure Rohre so aus?
    Hallo Michi,

    genau so.

    Von "oben" nach "unten" zur Achsklemmung werden sie kontinuierlich "dunkler".

    Für "ordinären Chrom" halte ich es allerdings nicht, sondern für einen Poliereffekt der Oberflächenvergütung. Wahrscheinlich verschwindet sie auf diese Weise so langsam.

    (Wenn Andreasmc das liest, kriegt er wieder 'ne Sinnkrise zur HP2 )

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #3
    (Wenn Andreasmc das liest, kriegt er wieder 'ne Sinnkrise zur HP2 )[/quote]

    Hi Willi......habe es gelesen. Aber so schnell schockiert mich nichts mehr.

    Augen zu und durch.....

    Schöner "Vatertag" euch noch.

    Gruß Andreas

  4. Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    64

    Standard

    #4
    Würde auch erwarten, dass sie oben mehr und nach unten hin weniger abreibt.

    Bei mir ist die Beschichtung jedoch nur einer runden Stelle ab, ca. 4cm Durchmesser. Und das wo ich erst 4000 km runter habe mit nur ca. 500km offroad (ein Mc-Pomm Wochenende und ein Endurotraining) dabei waren.

    Dann hätte BMW die Beschichtung ja gleich weglassen können.
    Ist das jetzt ein Garantiefall?

  5. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard Ist Alles nur ein BMW/Marzocchi-Marketing-Gag ?

    #5
    Schön, dass der Fred wieder nach oben kommt.

    Ich halte es natürlich letztendlich auch für ein Qualitätsproblem.

    Derartige Beschichtungen werden ja auch bei anderen HighTech-Gabeln im MC-Bereich verwendet, allerdings habe ich keine Erfahrung mit der Standfestigkeit dort.

    Es soll damit das Ansprechverhalten/Losbrechmoment verbessert/verkleinert werden. Ein Effekt der nach einer Einfahrzeit ohnehin gegeben ist, bis dann irgendwann der Verschleiß überwiegt.

    Mit der Bitte um weitere Expertenstatements.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #6
    Hi,

    ich denke auch dass die Beschichtung der Gabel ungenügend ist. Von anderen Motorrädern kenne ich dießes Problem nicht.

    Meiner Meinung nach ist die Gabel von schlechter Qualität. BMW sollte sich einen anderen Zulieferer suchen. WP oder Öhlins wäre die bessere Wahl.

    Ausserdem wäre dann auch das Gabelklappern endlich richtig gelöst

    Gruß Andreas

  7. Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    1.162

    Standard

    #7
    Habt Ihr davon mal Fotos?

    Gruß, ziro

  8. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von ziro
    Habt Ihr davon mal Fotos?
    Na klar, frisch aus der Presse. Auf dem Original kann man es recht gut erkennen. Oben blank, tiefer unversehrt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gabelbeschichtung-003.jpg  

  9. mind Gast

    Standard Kann..

    #9
    Zitat Zitat von willi.k
    Na klar, frisch aus der Presse. Auf dem Original kann man es recht gut erkennen. Oben blank, tiefer unversehrt.
    das Bild nicht öffnen!

  10. mind Gast

    Standard Jetzt..

    #10
    Zitat Zitat von mind
    das Bild nicht öffnen!

    ...... gehts!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte